Chrome 70: Beta aktiviert den Fingerabdrucksensor für Android und Mac

Google hat vor kurzem den 10. Geburtstag seines Chrome Browsers gefeiert und das neue Material Design eingeführt, das nicht bei allen für positive Stimmung sorgte. Auch sonst hat sich mittlerweile viel geändert und Google hört nicht auf, an dem Browser zu arbeiten. Chrome 70 wird gerade in den Beta-Kanal ausgerollt und bringt auch wieder die ein oder andere Änderung mit, die man in einem Blog-Post im Chromium Blog detailliert beschreibt.

Um die Sicherheit weiter zu erhöhen, wird der Browser ab sofort keine Android oder iOS Build Nummer mehr mit in den User Agent Identification String packen. Heißt für Betreiber dann aber auch, dass man keine Statistiken mehr fahren kann, wer mit welcher Version auf der Seite eintrifft. Weiterhin wird bei Eingabe von Passwort oder Nutzer auf einer HTTP-Seite im Omni-Bar eine Animation mit der Warnung „Nicht Sicher“ auftauchen und euch somit warnen, dass es keine HTTPS-Seite ist.

Die wohl interessanteste Änderung ist die standardmäßige Aktivierung des Fingerabdrucksensors unter Android und macOS. Webseiten können also nun auf diesen zugreifen und beispielsweise als zweiten Faktor zum Login benutzen.

Informationen zu den weiteren Änderungen findet ihr im Chromium Blog.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Oliver Posselt

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.