Chrome 33 mit Webfont-Bug, Workaround für Seitenbetreiber

In die aktuelle Version von Google Chrome (Version 33.0.1750.146) hat sich ein unschöner Bug eingeschlichen. Der Fehler sorgt dafür, dass Webfonts auf Seiten nicht angezeigt werden. Eine betroffene Seite muss erst neu geladen werden, damit die Webfonts angezeigt werden. Sollte ein Seitenbetreiber eine Fallback-Lösung anbieten, wird diese schlichtweg ignoriert. Auf whitebyte.info kann man sich die Geschichte selbst anschauen, falls man den aktuellen Chrome nutzt. Erst nach einem Refresh tauchen sämtliche Textinhalte der Seite wieder auf (so wie auch auf den Screenshots zu sehen). Auch in der Canary-Version soll der fehler vorhanden sein, in älteren Chrome-Versionen aber nicht.

whitebyte

Bis der Fehler in einer kommenden Chrome-Version behoben ist, können sich Seitenbetreiber mit einem Workaround behelfen, damit die Nutzer eine Seite direkt korrekt angezeigt bekommen. Diesen findet man in den Antworten #41 und #42 des Fehlerreports. Es genügt, eine kleine Änderung in der CSS-Datei einer Seite vorzunehmen. Dies sorgt dafür, dass Schriften wieder auf den ersten Aufruf verfügbar sind.

Chrome_Fix_Webfont

Der Bug ist bereits als „Fixed“ markiert, es sollte also nicht allzu lange dauern, bis Chrome die Webseiten auch ohne Workaround wieder korrekt darstellt.

Danke an Matthias für den (ausführlichen) Tipp!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. Fehler besteht in der Version 34 „Beta“ für Android ebenfalls.

  2. Hach, IE 11 geht…das ist ja mal was, hatte eher gedacht sowas passiert nur bei MS;)

  3. Komisch ich nutze auch WebFonts (von Google) im Blog habe das Problem wie auf der Beispielseite jedoch nicht.

  4. Habe mich schon gewundert was das ist… danke für die Aufklärung 😉

  5. @Axel Hach, Firefox 30 geht auch 😛

    Ich fand das schon immer schwachsinnig. Wieso sollte man als Seitenbetreiber sich an defekte Browser anpassen? Damals das rumgeärgere mit IE, jetzt mal mit Chrome…
    Ich finde damit sollte schon längst schluss sein!

    Demnächst verklage ich das Wetter, weil durch den Regen hervorgerufene Nässe entsteht Rost an meinem Auto!

  6. Also bei mir passt alles. Ich lasse meinen Chrome automatisch aktualisieren und bin auf Version 33.0.1750.117 m. Vermutlich kam da schon ein kleiner Patch – bei MS hätte man da auf den nächsten ober übernächsten Patchday warten müssen 😉

  7. Aju, also bitte. Jetzt lies dir (noch)mal den ersten und letzten Satz des Artikels durch und überlege mal warum bei Dir der Fehler nicht vorhanden ist.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.