Chromcast: Streaming von lokalen Medien mit Avia ist keine Freude

Googles Streamingstick Chromecast öffnet sich ein bisschen. Man hat neue Apps zugelassen, die auch das Streaming von lokalen Medien beherrschen. Ich kann also Bilder, Videos und Musik von meinem Smartphone auf den großen TV bringen, alternativ ist es mit der von Google genehmigten App Avia möglich, Inhalte von Facebook, Dropbox, Picasa und sogar Netzwerkspeichern wie der Synology NAS auf dem TV wiederzugeben und so das Smartphone als Fernbedienung zu nutzen.

TV mit Chromecast

Natürlich habe ich mir die App gleich besorgt und auch die In-App-Möglichkeit gekauft, Inhalte auf meinen Chromecast senden zu können. Ich weiss, dass da draußen jede Menge Entwickler gute Lösungen entwickeln, um auch lokale Inhalte auf Chromecast zu senden – Google entschied sich zur Zusammenarbeit mit Avia. Die App ist in meinem Test enttäuschend gewesen. Die miserable Übersetzung und die Optik, die an eine Warez-Seite von 1995 erinnert? Wollen wir mal drüber wegsehen.

avia

Abspielen lokaler Videos oder welcher aus dem Netzwerk? Wenn sie denn mal überhaupt liefen, dann nur nach ewiger Wartezeit, mit Nicht-Funktion beim Spulen oder mit unfassbar vielen Aussetzern. Fotos vom Smartphone auf dem TV wiedergeben? Viel Spaß bei ungefähr 10-15 Sekunden Wartezeit pro Foto. Dass Google eine App nicht mal vorab ein wenig überprüft, ist mir ein Rätsel. An meinem Netzwerk liegt es nicht, ich habe diverse Clients getestet, die alle fehlerfrei laufen.

avia2-590x524

Dass nicht nur ich solche Probleme habe, ist aus den Bewertungen im Play Store von Google ersichtlich. Eigentlich war ich beim Ausprobieren guter Dinge, euch vom Streaming lokaler Medien auf Chromecast mittels Avia berichten zu können, nun kann ich leider nur schreiben, dass ihr entweder die Finger davon lassen sollt, alternativ die 2,99 Dollar für die Chromecast-Unterstützung verbrennt. Als Alternative könnte ich auch Plex nennen, doch hier wird der kostenpflichtige Plex Pass benötigt, um auf Chromecast streamen zu können. Schade – Google, da muss mehr kommen. Lasst Entwickler ran, die Bock darauf haben und keine halbgaren Geschichten machen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

9 Kommentare

  1. Ich weiß nicht wieso es bei dir so läuft, aber ich hatte gestern Abend/heute Nacht überhaupt keine Probleme. Lokale Dateien wurde prompt wiedergegeben. Ob es Musik, Videos oder Fotos waren. DropBox hatte auch gut funktioniert. Da hat man nur am Anfang das Puffern kurz bemerkt.

    Zum Thema Übersetzung & Design muss man nicht viel sagen. Habe daher das Lite Theme installiert, was dann das ganze schöner macht.

    Das ist meine Erfahrung die ich mit der App gemacht habe.

  2. Ausprobiert hatte ich es auch, aber nutzen werde ich es maximal für G+ Fotos. Für Videos finde ich Plex deutlich gelungener (läuft 1a) und wenn man es ausgiebig nutzt ist das gebotene den PlexPass auch mehr als Wert. Etwas ungünstig ist die PlexPass Geschichte nur für MultiUser Setups, aber es wird ja nicht ewig an PlexPass gekoppelt bleiben.

  3. edit: die Fotoaussetzer kann ich nicht bestätigen. Zumindest die Fotos von PIcasa liefen bei mir problemlos und ohne große Verzögerung

  4. Captain Endou says:

    Habe die Appliste für Chromecast gestern auch nochmal durchgecheckt und bin dann auch bei Avia und dem InApp Kauf hängen geblieben.

    Ja, das vorspulen dauert. Bei jedem Sprung im Video musste ich 3-5 Sekunden warten. Ansonsten finde ich Avia eigentlich nicht schlecht. Die Optik ist nicht der Burner, aber ansonsten ganz okay. Doof finde ich das Untertitelspuren nicht mit abgespielt werden können.

    Alle von mir getesteten Videos wurde aber grunsätzlich abgespielt.

  5. Ich nutze für sowas mein Raspberry Pi mit RaspBMC… Spielt alles ruckruck ab! Vom Netzwerk, vom USB, vom Handy und vom Tablet. Außerdem super Apps um das Smartphone/Tablet als Fernbedienung zu nutzen. Auch viele IR-Fernbedienungen sind damit kompatible.

  6. @caschy Du hast doch sicher auch einen Apple TV, siehst du da Chromecast als ernsthafte Alternative?

  7. Christoph: Ja, wenns offener wird.

  8. Florian Bongert says:

    @caschy kannst du vielleicht mal nen Test bringen wie es mit Plex läuft? Und funktioniert das auch mit den bösen .mkv Dateien? Weil wenn ja, wäre das echt super dann brauch ich den Mac Mini nicht mehr 😀