chilirec – Radio aufnehmen und MP3 herunterladen

Dank bugmenot musste ich mich nicht einmal registrieren – ein offener Account bei chilirec war eingetragen. Was ist chilirec? Kurz gesagt – ein Dienst, der verschiedenste, selbst zu wählende Sender aufnimmt – und die Lieder säuberlich trennt und tagt. Diese können dann als MP3 heruntergeladen werden. Grauzone? Was meint ihr? Radio darf man ja zum Privatgebrauch aufnehmen – aber darf man aufnehmen lassen?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

32 Kommentare

  1. hat man nicht das ausnehmen von TVserien verbieten lassen? Ich denke mal das gehört dazu…

  2. Ähnliches gibt es ja schon lange hier: http://www.onlinetvrecorder.com/ und die „neue“ Seite: http://www.onlinemusicrecorder.com/

  3. last.fm mit Kombination aus Lea und lastsharp geht das auch.
    einfach mit lea die playliste fühlen, und mit lastsharp runterladen.

    mehr infos unter
    http://dev.xscheme.de/

  4. hmm kack quali… nur 128 kbps… wenn schon illegal dann richtig…

  5. ich finde den dienst ganz nett

  6. Puh ich muss dich enttäuschen, der Dienst ist ganz klar legal. Da du jemanden lediglich den Auftrag gibst für dich ein Lied aufzunehmen und im Grunde, durch den Account, das Lied einzig dir zugänglich ist, sehe ich keinen Grund den Dienst als illegal einzustufen. Denn dann wären onlinetvrecorder.com, Streamripper und ähnliche Dienste ebenfalls illegal.

  7. sehe ich genau so wie cro. illegal wird es erst dann wenn du die mp3 dateien weiter verbreitest. der reine private „Konsum“ scheint mir keine rechtsverletzung darzustellen. wo ist denn der unterschied zwischen einer analogen und einer digitalen privataufnahme??? und das die analoge Aufnahme für private zwecke legal ist steht denke ich ausser frage.
    nen interessantes buch bezüglich dieser thematik inkl. ein link zum kostenlosen download gibt es hier:
    http://www.bpb.de/publikationen/OJVZDZ,0,Urheberrecht_im_Alltag.html

    DZ,0,Urheberrecht_im_Alltag.html

  8. grenzwertig… an sich schon richtig dass es nicht illegal ist privataufnahmen zu machen, dabei ist es auch unerheblich ob man das jetzt zuhause auf eigener hardware aufzeichnet oder es out-sourcet wie bei online…recorder.com.

    zumindest anfechtbar wird es aber an der stelle wo man anhand der geschwindigkeit (300000 tracks in wenigen stunden) erkennt dass das nicht wirklich eine persönliche aufzeichnung ist (was in diesem technischen rahmen ja auch kaum durchführbar wäre) sondern im endeffekt ein zum-download-zur-verfügung-stellen von serverseitigen aufnahmen ist… denke schon dass denen jemand ans bein pinkeln könnte, deshalb ein klares JEIN von mir auf die frage nach der legalität 😉

  9. Unabhängig von der Rechtsfrage, die bei vergleichbaren (inzwischen geschlossenen) Plattformen längst nicht mehr von Debatte ist. Frage ich mich, wer will 128kbit Mp3s in der meist ein übermotivierter Radiohorst (kommerzielles Radio) reinlabbert?

    Und nur weil ein Dienst noch existiert, heißt es noch lange nicht, dass dieser legal ist… Die ganzen OnlineAufnahmeDInger stehen schon länger in Kritik und werden ungern gesehen!

  10. Seltsames Rechtsverständnis haben manche Menschen, dieses mit „vorauseilendem Gehorsam“ zu bezeichnen ist meiner Meinung nach nicht mehr möglich…

    Und nur weil ein Dienst noch existiert, heißt es noch lange nicht, dass dieser legal ist…

    Das erinnert mich an eine Äusserung eines/einer Politiker/in nach einem „viel zu mildem“ Urteil, lautete Sinngemäss: Da hier zu milde geurteilt wurde müssen wohl die Gesetze verschärft werden..

    Von Politikern ist man solch‘ Äusserungen gewohnt…

    Die ganzen OnlineAufnahmeDInger stehen schon länger in Kritik

    Wer kritisiert denn?…

    Genau…

  11. wenn, dann doch gleich emule und co. ob ich mich jetzt in der grauzone oder in einer anderen bewege ist doch jacke wie hose.
    und ich hab noch nie irgendwo einen fall gesehen wo ein deutscher wegen lapidaren mp3 irgendeine gewichtige strage bekommen hätte. sowas läuft bei uns doch zum glück unter bagatellfall
    also ich tue mir diese mp3-radio dinger nicht an. wobei ich die qualität des dienstes gar nicht mal als schlecht hinstellen will

  12. P2P-Programme wie eMule, Gnutella, BitTorrent, FrostWire, DirectConnect und was weiß ich noch, sind legal. Keine Ahnung wieso ständig auf den Zug aufgesprungen wird, dass diese Programme von Haus aus illegal seien. Informiert euch mal dahin gehend bitte.

  13. Aus dem Radio aufnehmen ist legal. Schon ewig und 3 Tage.

  14. ich habe grade nachgeguckt … es ist legal solange man keine dateien versendet ,verkauft oder cd für ANDERE personen zu brennen … für den eigengebrauch ist dieser service teoretisch legal .. allerdings bin ich mir nicht sicher ob es wirklich so ist

  15. früher galt der slogan
    internet is for porn

    heute gilt
    internet besteht nur noch aus dumm labern,
    hauptsache seine meinung sagen ohne vorher das HIRN anschalten

  16. [quote]Dabei hat er nicht mal selbst oder seine Kinder die Musik getauscht sondern sein nicht gesicherter WLAN-Zugang wurde benutzt.[/quote]
    Sicher doch, 2 Gerichte, 2 Urteile.
    Die Entscheidung des OLG Frankfurt vom 01.07.2008, Aktenzeichen 11 U 52/07 -> http://tinyurl.com/5tm3pa
    Und die Entscheidung des LG Düsseldorf AZ 12 O 232/08 vom 16.07.2008 -> http://tinyurl.com/665pnt

    Gegen die Entscheidung vom OLG Frankfurt wurde Revison zum Bundesgerichtshof eingelegt. Die Entscheidung seitens des BGH steht noch aus. Und solang sich die Rechtssprechung sich nicht einmal einig ist, wäre ich vorsichtig immer gleich mit dem „Gehorsam“ anzukommen.

  17. … wäre ich vorsichtig immer gleich mit dem “Gehorsam” anzukommen…

    Das ist aber auch sehr blauäugig.

  18. Ich hatte mich schon seit einigen Tagen über dern Recorder gewundert, weil dieser nicht richtig fuktioniert.

    Jetzt habe ich eine andere Software gefunden mit der, der chilirec zusammen gestartet wird.

    Jalapeno
    Das Tool Jalapeno ist im Prinzip nichts anderes als ein Browser speziell für Chilirec. Wenn Sie Jalapeno starten, wird automatisch Chilirec geladen, und Sie haben Zugriff auf Ihr persönliches Musikarchiv mit Ihren individuellen Einstellungen, zum Beispiel persönlichen Wiedergabelisten. Die Daten können nicht verloren gehen, weil Jalapeno unabhängig von Ihrem Webbrowser ist, den Sie fürs Surfen auf anderen Webseiten verwenden. Sie können also auch alle Surfspuren inklusive Cookies im Internet Explorer oder in Firefox beseitigen, ohne dass Ihr Chilirec davon betroffen ist. Musikwiedergabe und Websurfen sind dank Jalapeno sauber getrennt. Dem ganz großen Musikgenuss steht damit nichts im Weg.
    Hier zu finden: http://internet.magnus.de/software-tools/download/jalapeno.html

  19. schaut mal in die pcgo 8/2008, hier wird chilrec sogar empfohlen !!
    ich habe mich dort sogar offiziell angemeldet.
    mit dem tool welches mein vorredner detlef spricht – Jalapeno – macht es auch richtig spass..

  20. weiß jemand wieso nur etwa je 130 Titel in der Chilirec Ladeliste erscheinen? Wenn ich z,B, „Rock“ eingebe oder meinetwegen „country“ oder „jazz“, immer erscheinen höchstens etwa 120 bis 130 Titel. Mein Chilirec hat seit gestern um die 50.000 Titel geladen. Wo sind sie denn??? Bei dieser enormen Menge gibt es doch mehr als die lausigen 130 Titel pro Rubrik. Oder???
    Heh Leute!!! Und trotzdem finde ich es Geil dass es sowas gibt. Ich habe in meinem Leben ein Vermögen an Schallplatten ausgegeben, dann nochmal ein Vermögen an Musikkassetten um den ganzen Krempel möglichst Kratzfrei und möglichst dauerhaft zu geniessen. Dann kam die CD Aera und wieder gab ich ein Vermögen aus um die alte, liebgewonnene Musi von früher als CD zu erwerben. Ich gebe ständig Geld für Musik und musikalien aus (CD`s, MP3 Player, Kopfhörer, IPod, usw.) Ich bezahle immer wieder für die selben songs. Die einzigen die sich beschweren sind die Musikmultis, Die wollen aber nur mein Bestes. Mein Geld!!! Ich habe Jahre lang in Bands gespielt und für die Lala ordentlich GEMA abgedrückt und nun soll ich ein schlechtes Gewissen habe weil ich eine Grauzone so lange es sie gibt ausnutze? No way baby. Außerdem, wie viele Songs kann man denn ohne Nachbearbeitung nutzen? Entweder der DJ hat gepennt und der Anfang fehlt oder er war unsensibel und hat den Schluss gekillt oder in die Mucke reingelabbert oder die Dumpfbacken haben das Lied eine falsche Bezeichnung verpasst. Gute, Geile Mucke soll bezahlt werden, diese Radio Lala für nebenbei kann und darf nichts kosten. Also alle Moral Apostel: Cool down. Es ist alles in Ördning so wie es läuft.
    lojo has left the house!

  21. hab von dem dienst heut in einer renomierten deutschen pc.zeitschrift erfahren….da wird ganz klipp und klar gesagt, dass dieser dienst vollkommen legal ist, solang man damit nix kommerzielles betreibt. Natürlich nur für den Privat-und Eigengebrauch….

    also wenns in der Zeitschrift steht, dann stimmt das jawohl auch….

  22. hallo hab probleme mit chilirec und zwar t-online wirft mich raus wenn mp3 speichern will was kann ich machen HILFE BITTE

  23. Hab auch in der pcgo darüber gelesen,bloß ist der Player bei mir lautlos(ich höre rein garnix) und das abspeichern klappt auch nicht…….Ansonsten denke ich nicht,daß eine Computerzeitung etwas illegales empfehlen würde….

  24. Vielleicht interessiert es, dass die mp3s, bevor man sie runterlaedt, mit der eindeutigen ID, die unter dem Login angezeigt wird, getaggt wird. Sagt zumindest string(1). Ob dazu etwas in den AGB oder FAQ steht, kann ich nicht sagen, da ich auf die Schnelle keine deutsche Version gefunden habe.

  25. Also, über Chilirec kann man so manches sagen: etwas schwache Quali, reinlabern von Radiofuzzis, offenbar nicht eindeutige Rechtslage usw., man muss aber auch bedenken, dass die meisten Lieder mehrmals aufgenommen werden, sodaß die Wahrscheinlichkeit groß ist auch eines zu erwischen welches „Laberfrei“ ist. Außerdem finde ich ist es nicht ganz unwichtig, daß man sich mit all diesen aufgenommenen Titel nicht die Festplatte zupflastert, sondern lediglich mit denen, die man sich gezielt downloadet. Die Qualität reicht übrigens bei selbstgebrannten CD’s fürs Auto allemal aus. Und wie heisst es auch so schön: „einem geschenkten Gaul schaut man…

  26. Wer kennt eine gute alternative zu dem ehemaligen chillrec ?
    onlinemusicrecorder.com gefällt mir nicht, ist mir nicht bedienerfreundlich genug.

  27. Hi, schau dir mal Clipinc an … http://www.tobit.com (Dann auf Downloads gehen)

  28. Nun ist Chilirec sowieso offline.

    Offiziell ist die Betaphase beendet.

    Ich vermute, dass sie Probleme mit der Musikindusrtie bekommen haben.

  29. meinste?

  30. Zur Info, Chilirec is back,
    nun also Client für deinen PC, also die Mp3’s werden gleich bei die gespeichert.