Chffr: Dashcam-App zur AI-Befütterung für autonomes Fahren als offene Android-Beta verfügbar

artikel_chffrGeorge Hotz, einigen vielleicht durch diverse Jailbreaks bekannt, hat sich dem autonomen Fahren zugewandt. Er arbeitet an einem Nachrüstkit für Fahrzeuge, um diesen auch im Nachhinein das autonome Fahren beizubringen. Nben dem Kit selbst, liegt die große Herausforderung natürlich in der Software, das System muss die Straßen ja kennenlernen. Damit dies großflächig funktioniert, gibt es mit „chffr“ eine App, die eigene Fahrten aufzeichnet. Direkt über das Smartphone, quasi als Dashcam. Die Videos werden dann zur Auswertung hochgeladen (wenn man sich wieder im WLAN befindet), der Nutzer erhält für Uploads „Comma Points“. Was genau diese Points sind, erklärt George Hotz noch nicht, ist aber der Meinung, dass jeder diese haben möchte.

chffr

Chffr war bereits als Closed Beta für Android verfügbar. Nun kann sie jeder herunterladen, zwar immer noch im Beta-Status, aber eben einfach per Beta-Anmeldung, keine speziellen Voraussetzungen mehr nötig. Die App verbraucht pro Stunde ca. 10 MB an Daten, außerdem ca. 1 GB pro Stunde Speicherplatz für die Videos. Werden die Videos hochgeladen, wird der Speicher automatisch wieder freigeräumt, pro Minute gibt es einen Comma Point.

Neben dem Wissen, bei einem AI-Projekt mitzuwirken, können sich Tester auch über ein Leaderboard untereinander messen oder sich in der Community unterhalten. Die Installation der App setzt Android 5.0 oder neuer voraus. Informationen zu Comma.ai gibt es auch im offiziellen Blog, da wird die Herangehensweise sehr ausführlich erklärt. Spannende Geschichte, die zwar noch nicht sehr groß ist, das aber in Zukunft durchaus werden könnte.

Für die Beta könnt Ihr Euch an dieser Stelle anmelden, die App findet Ihr dann nach erfolgter Anmeldung im Google Play Store.

(via reddit)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Nette Idee. In einigen Monaten wird ein großes Unternehmen das aufkaufen und Herr Hotz ne Menge Kohle verdienen. Die User haben davon dann nichts.

  2. @Mr.C: Hotz tickt mein ich ein bisschen anders als der Rest, einfach so verkaufen würd ich ihm nicht zutrauen. 😉

    In other news: Google sagt mir „Diese App ist mit keinem deiner Geräte kompatibel.“ (u.a. Nexus 4) – hat jemand das gleiche Problem?

  3. @Bochi – LG G4 ist kompatibel, G2 nicht, aber ich geh mal davon aus dass man sobald man an die APK kommt das auch so nutzen kann.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.