ChatMate for WhatsApp im Mac App Store

Als WhatsApp die Möglichkeit erlaubte auch auf dem Desktop empfangen zu werden, da machten sich viele Entwickler auf, Dritt-Clients zu entwerfen. Da gibt es einige da draußen, die um WhatsApp Web einen Rahmen basteln. Recht bekannt ist sicher ChatMate for WhatsApp, welches auch für das iPad und den Mac zu haben ist. Früher hieß die App mal „App for WhatsApp“, musste dann aber aufgrund der zu großen Namensähnlichkeit die Segel streichen. Die Rückkehr erfolgte dann als ChatMate for WhatsApp.

Der Entwickler Benedikt Rössler wird nun ab heute, den 14. Juni mit der neuen Version 4.1 von ChatMate for WhatsApp in den Mac App Store starten. Die Software ist kostenpflichtig, kostet normalerweise 3,49 Euro – beginnen wird man aber mit einem 24-Stunden-Flash-Sale, hier soll die Software für 24 Stunden für 99 Cent zu haben sein. ChatMate for WhatsApp bringt euch natürlich klassisch eure WhatsApp-Nachrichten auf den Desktop, hat aber im Vergleich zum offiziellen Client ein paar Funktionen mehr.

?ChatMate for WhatsApp
?ChatMate for WhatsApp
Entwickler: Bastian Roessler
Preis: 3,49 €

So gibt es eine Share Extension, die das Teilen aus Apps heraus direkt in ChatMate erlaubt, einen neuen Schwarz-+-Weiß-Mixed-Style, es können eigene Sound-Dateien als Benachrichtigungston genutzt werden und auch der Stealth Mode wurde verbessert, hier kann man nun auswählen, dass die Nachrichten nur sichtbar werden, wenn die Maus über der Nachricht ist. Ferner gibt es Unterstützung für die Touch Bar des neuen MacBooks, einen Dark und Privacy Mode. Vielleicht etwas für Hardcore-WhatsApper, in unserem Haushalt ist man bislang mit dem Standard-Client klargekommen, den es kostenlos gibt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

10 Kommentare

  1. Für das iPad ist es ein Hit bei mir 🙂

  2. „Privacy Mode“ für WhatsApp was soll denn das bringen?

  3. Sie kostet 3,49 Euro und nicht 99 Cent, obwohl heite der 14.06. ist und noch keine 24h vorbei sein können! Das mit dem Flashsale war wohl nur ein Köder, um für Nachrichten zu sorgen…

  4. Mein Fehler. Nur die Desktop-Version soll verbilligt sein. Na die ist mir egal, da Wahtsapp dafür selbst eine kostenlose und werbefreie App anbietet. Nur für´s iPad wäre es interessant gewesen…

  5. Warum wurde eigentlich Whatsie platt gemacht? Unter Linux immer noch der Beste „client“. Funktioniert zum Glück noch.

  6. Zu empfehlen wäre auch noch Rambox. Kann neben WhatsApp unzählige andere Messenger, und und….Ich nutze noch Tweetdeck, FB-Messenger und Hangouts damit. Kann Benachrichtigungen und alles mit Passwort gesichert werden.

  7. +1 für Rambox! Viel performanter als Franz.

  8. Weltraummann says:

    Hmm, was hat die App denn für einen Sinn, wenn man WhatsApp ganz normal im Browser benutzen kann?
    https://web.whatsapp.com/

  9. CrystalFreak says:

    Hat sich aus einem Grund enorm gelohnt.
    Ich verwende Smileys, in dem ich sie in den Tastatureinstellungen ersetzen lasse. Spart viel Zeit, statt sich manuell aus zu wählen. Leider unterstützt diese Funktion das Original und auch Rambox nicht.

    Und den 1€ trinke ich am Wochenende eben weniger. ^^

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.