CES: Acer präsentiert mit dem Aspire S5 das dünnste Ultrabook und kündigt ein Quad-Core FullHD Tablet an

Mögen die Spiele beginnen. Also die Tech-Spiele. Noch genauer: die Ultrabook-Spiele. Kurz CES. Caschy ist gut in Vegas gelandet und dürfte direkt einen Knaller sehen, Acer hat soeben die erste Pressekonferenz beendet und hatte einiges zu bieten. Irgendwas mit eigener Cloud (will ja eh jeder), aber auf der Hardware-Seite war es wirklich interessant: Die neue Acer Aspire Timeline Ultra Serie und das Acer Aspire S5, das dünnste Ultrabook der Welt

(Bild- und Infoquelle: Engadget)

15 Millimeter an der dicksten Stelle, 1.35 Kg leicht, 13.3 Zoll Display mit 1366×768 Pixeln. Dazu unter anderem ein Tunderbolt-Anschluss (!), alles verborgen unter einem Panel, welches erst durch einen Druck auf den Magic i/o Knopf sichtbar wird. 4 Stunden Laufzeit sind nicht Rekordverdächtig, aber ok und die 128GB/256 GB SSD sollte auch den meisten reichen – ab Q2 soll es das Aspire S5 geben!

Sascha  von Netbooknews hatte das Aspire S5 schon in den Fingern, hier sein erstes Hands-On Video welches den Magic i/o Knopf in Aktion zeigt – schaut’s euch an!

Außerdem gab es noch die Ankündigung der neuen Timeline Ultra Serie: 14 und 15 Zoll Geräte, die nicht ganz so dünn sind, deren Akku allerdings 8 Stunden durchhält. Großartig Informationen wurden nicht rausgehauen, ich bin mir aber sicher, dass Caschy die Dinger ziemlich schnell in den Händen halten dürfte und uns mit mehr Material versorgen wird.

Als Zugabe hat Acer dann noch ein Tablet angekündigt und kurz gezeigt – die nächste Generation des Iconia Tabs: Vier Kerne und natives FullHD-Display klingen auf jeden Fall schon mal super, darauf dann vermutlich Android ICS:

(Bildquelle: The Verge)

Außerdem wurde dann noch ausführlichst eine eigene Acer-Cloud vorgestellt mit Musik-Speicher und allem Zip und Zap – interessiert mich persönlich wenig, wenn ich jede „Cloud“ meiner Geräte nutzen würde, ständ‘ ich längst auf Wolke 7. Ist eh alles mehr oder weniger gleich, ich setze da lieber auf meine selbst zusammengestellte Cloud.

Acer hat den Anfang gemacht und zeigt wo der Hammer hängt. 15 mm beim S5 – stark! Hätte ich zu gerne, mal schauen, wo sich der Preis einpendelt. Es wird nicht das letzte neue Ultrabook der CES gewesen sein und auch nicht das letzte High-End Tablet, also fangt nicht zu früh an euer Weihnachtsgeld insofern vorhanden zu verplanen 😉

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Der Gastautor ist ein toller Autor. Denn er ist das Alter Ego derjenigen, die hier ab und zu für frischen Wind sorgen. Unregelmäßig, oftmals nur 1x. Der Gastautor eben.

17 Kommentare

  1. Wichtiger als die letzten „mm“ sind die „g“. 1.3 kg und nur 4h Laufzeit sind zu viel und zu kurz. Die sollen endlich mal nen ordentlichen R500 Nachfolger bringen. Unter 1000g und ab 7h Ausdauer.

  2. Ich warte eher noch sehnsüchtig auf ein Tablet mit internen bluray/DvD player.
    Musste mir deswegen jetzt einen tragbaren DvDplayer kaufen, um meine Filme im Bett oder auf Reisen anzusehen.
    Laptop etc. für Filme auspacken ist mir zu stressig.
    Und ein externer Player ist doof, wenn man im Bett liegt und sich hin und her bewegt…

    Leichte und dünne Geräte gehen bei mir schnell kaputt oder fallen schnell um, deswegen bin ich nicht soooo der Fan von solchen Modellen.

  3. 15 Millimeter an der dicksten Stelle ist mal wirklich ein extrem dünnes Teilchen.
    Wahnsinn!

    Ist sowas im Alltag überhaupt benutzbar, oder ist der Bildschirm in Nullkommanix kaputt? Müsste ja sehr steif sein… oder sehr flexibel…

  4. @Millus Danke für deinen Post. Ich musste herzlich lachen 😉

  5. Lars: Erstmal ein Danke für deine Vertretungsarbeit. Deine Beiträge lesen sich wirklich gut. Weiter so!

    Muss mich Treptow teilweise anschließen. 4 Stunden Akku sind vermutlich 2,5 in Realität und das ist wieder zu wenig. Ob es nun 1,3 oder 0,9 Kg sind halte ich für völlig irrelevant. Die 400g in der Tasche dürfte absolut niemand bemerken.

  6. @Millus:
    Danke, der erste Lacher des Morgens.

    @Treptow:
    Full Ack.

  7. Habe im Video zuerst das „dümmste“ Netbook der Welt verstanden..

  8. Alle rennen dem MacBook Air hinterher und versuchen einen PC in ein 13 mm dünnes Gehäuse zu stecken. Was aber eben nicht reicht. Apple hat nicht nur einen Pc in ein ultradünnes Magnesium Gehäuse reingepackt, sondern total schick gemacht, das Teil läuft mehr als 4 Stunden auch in Realität und fühlt sich verdammt gut an. Immer diese Asiakopien die als Totgeburt auf den Markt kommen.

  9. @Lars

    400g sind in dem Bereich Welten. Für mich ist das der Unterschied zwischen Portablity und „ach nö lass ich lieber Zuhause“. Nehmt mal das Macbook Air 11″ und das 13″ in die Hand. Da liegen nur 200g dazwischen. Aber ein gefühlt enormer Unterschied. Zudem ist Material und Form auch wichtig. Vergleich Asus UX21 vs Macbook Air. Beide gleich vom Gewicht aber vom Gefühl her ist das Mac viel mehr „Air“ als das Asus.
    Auch ist der Unterschied zwischen 4h und 7h enorm. Bei dem einen kann ich das Netzteil Zuhause lassen. Beim anderen muss ich es mitnehmen weil mir am Ende des Arbeitstages doch noch der Saft ausgehen wird.

  10. Thunderbolt ?!
    Warum denn diese Apple kopien, warum nicht einen ordentlichen USB 3.0 Stecker, den fast alle Geräte verwenden.
    Nein, es wird Apple gefaket und nicht nur das Air nachgebaut sondern auch noch die Anschlüsse. Ich verstehe zur Zeit noch immer nicht, wieso Thunderbolt nnützlich sein sollte. Außer natürlich um einen Apple-Bildschirm anzustecken …

  11. Oh, das Acer Tablet finde ich aber sehr interessant. Endlich mal ne vernünftige Auflösung 🙂

  12. Das Book sieht sehr stylisch aus aber die Akkulaufzeit wäre mir auch eindeutig zu gering, da bringt mir so ein ultramobiles Gerät nicht sehr viel.

  13. Tobias W. says:

    Hübsch sieht’s ja aus – für sich genommen. Ein Netzteil muss bei dem Gerät aber mit, sonst ist in den meisten Fällen nicht viel mit arbeiten. Lieber ein Laptop, der acht Stunden läuft und etwas schwerer und dicker ist.

    Ich nutze ein vostro v131. Ist nicht die Klasse wie das Notebook oben, ist deutlich günstiger, dicker, schwerer – aber immerhin kann ich mein Netzteil meistens zuhause lassen 🙂

  14. @http://stadt-bremerhaven.de/ces-acer-praesentiert-mit-dem-aspire-s5-das-duennste-ultrabook-und-kuendigt-ein-quad-core-fullhd-tablet-an/
    [..]..Die neue Acer Aspire Timeline Ultra Serie und das Acer Aspire S5, das dünnste Ultrabook der Welt.[..]
    „ILU FULL“
    WILLKOMMEN BEI HIER >> http://www.acerultrabook.info (Shopping: ACER ULTRABOOK)