[CES 2020] Lenovo präsentiert Gaming-Laptop und eGPU

Mit dem Lenovo Legion Y740s präsentiert Lenovo einen Gaming-Laptop, welches seinen Fokus insbesondere auf Mobilität legt. So ist das Laptop mit 1,7 kg Gewicht und einer Dicke von 14,9 mm in der Tat noch sehr portabel. Das 15,6 Zoll (39,62 cm) große Display gibt es in einer Full HD als auch einer UHD-Ausführung. Prozessortechnisch setzt man auf die neunte Generation von Intel-Prozessoren, in der Maximalausstattung  lässt sich hier ein i9-9880H konfigurieren. Verbessert hat man wohl ebenfalls die Kühlung, welche nach Aussagen von Lenovo trotz allem kaum hörbar sein soll. Genauere technische Details als auch Konfigurationsmöglichkeiten könnt ihr dem angehängten Datenblatt entnehmen. Erwähnenswert sind ebenfalls die verbauten Thunderbolt-3-Ports, welche für eine eGPU – auf die Neuvorstellung aus dem Hause Lenovo werde ich gleich noch zu spreche kommen – prädestiniert sind. Preislich startet das Ganze ab 1299 € und soll ab dem 2. Quartal dieses Jahres auf dem Markt erhältlich sein.

Mit der Lenovo Legion Boost Station hat man außerdem eine neue eGPU in petto. Über die Thunderbolt-3-Schnittstelle ist es so möglich, eine Desktop-Grafikkarte an einem Notebook zu nutzen und einen Desktop-Computer überflüssig zu machen. Die eGPU kann zusätzlich als USB-Hub verwendet werden, nutzen lässt sich zudem ein Festplatteneinschub bis zu 3,5 Zoll. Ein an die eGPU angestecktes Notebook lädt  über Power Delivery mit bis zu 100 W. Konkret bietet Lenovo die eGPU in zwei Ausführungen an. In der einen Variante ist eine Nvidia GeForce RTX 2060 6 GB als Grafikkarte verbaut, in der anderen Version setzt man auf eine AMD Radeon RX 5700 XT. Die Version ohne Grafikkarte soll für 349 € im 2. Quartal auf den Markt kommen, zu den Bundles gibt es bis dato keine Informationen zum Preis. Die Kompatibilität zu weiteren Grafikkarten sind dem Datenblatt zu entnehmen:

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Felix Frank

Baujahr 1995. Technophiler Schwabe & Student auf Lehramt. Unterwegs vor allem im Bereich Smart Home und ständig auf der Suche nach neuen Gadgets & Technik-Trends aus Fernost. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Das heißt, man bekommt für >1.648€ (+ Grafikkarte) ein Nicht-Mobiles System, welches ohne eGPU unterwegs Minesweeper stemmen kann?
    Für >1.600€ fangen doch schon Gaming-Notebooks mit RTX2070 an? Wenigstens eine dedizierte Grafikkarte für „anspruchsloses“ Gaming unterwegs wäre bei dem Preis ja möglich gewesen. Da kann man sich ja jedes x-beliebige Notebook holen und mit einer eGPU kombinieren.
    Thema Kühlung bei derartig potenten CPUs in dem kleinen Gehäuse würde ich auch nicht außer Acht lassen.
    Für mich weder Fisch noch Fleisch.

  2. Dann wäre das ganze ja nicht mehr mobil, und man hätte sich ja bei bestehenden Produkten bedienen können und einfach nur ein eGPU Gehäuse anbieten können. Viel zu einfach 😉

Schreibe einen Kommentar zu Christian Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.