Anzeige

[CES 2020] Intel kündigt ersten eigenen diskreten Grafikchipsatz DG1 an

Auf der CES in Las Vegas hat Intel neben seinem neuen Mobil-Prozessor Tiger Lake auch seinen ersten diskreten Grafikchipsatz mit dem Codenamen „DG1“ angekündigt. Genau wie die Tiger-Lake-Chips basiere der DG1 auf der neuen Intel Xe-Architektur, die unter anderem AI-Anwendungen und mehr unter die Arme greifen soll. Laut Intel verfüge die integrierte Xe-Grafik der Tiger-Lake-Chips über mindestens die doppelte Leistung der vorhergehenden Generation, weshalb spekuliert wird, dass der DG1 wohl noch leistungsstärker sein dürfte als die integrierte Grafiklösung. Die ersten Geräte, die mit den neuen Tiger-Lake-Chips ausgestattet sein werden, sollen laut Intel wohl noch in diesem Jahr erscheinen. Ob dies dann auch schon für Notebooks gilt, die auf den DG1 setzen, ist leider unklar.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. „In einem Tweet bestätigt Intel nun aber, dass erste Samples bereits im Jänner an Entwickler geschickt werden. Bei diesem Sample handelt es sich aber keineswegs um eine auf Gaming spezialisierte Grafikkarte, sondern vielmehr um einen kleinen Chip, ähnlich der in Tiger Lake integrierten GPU. Vorerst geht es vor allem darum, eine gute Kompatibilität zu gewährleisten.“

    Laut NBC
    https://www.notebookcheck.com/Intel-teilt-erste-Bilder-der-DG1-Grafikkarte-Auslieferung-der-Entwickler-Samples-noch-im-Jaenner.449854.0.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.