D-Link stellt intelligente Steckdose, Steckdosenleiste und vereinheitlichte mydlink-App vor

Der vor allem für seine Netzwerklösungen bekannte Hersteller D-Link präsentiert auf der diesjährigen CES 2018 zwei intelligente Steckdosen-Lösungen, die nebenbei auch noch die Sprachassistenten Google Assistant und Amazon Alexa, sowie den Automatisierungsdienst IFTTT unterstützen. Mit der Steckdose Smart Plug DSP-W115 und der Steckdosenleiste Smart Power Strip DSP-W245 sollen die Nutzer jederzeit angeschlossene Geräte und deren Stromverbrauch im Auge behalten können. Außerdem wurden die Apps mydlink Lite und Home zur unified mydlink-App zusammengeführt.

Smart Plug DSP-W115

Hierbei handelt es sich um eine schaltbare Steckdose im ovalen Design mit WLAN-Anbindung. Geräte, die hier angeschlossen werden, können per App oder direkt über einen Browser manuell oder auch zeitgesteuert geschaltet werden. Den Status des Geräts kann man an seinem integrierten LED-Ring ablesen, der sich parallel auch als Nachtlicht eignet. Laut D-Link lassen sich in entsprechenden Steckdosen aufgrund der schmalen Bauweise auch zwei der Smart Plugs nebeneinander platzieren. Das Gerät soll aller Voraussicht nach ab Februar 2018 sowohl in Deutschland als auch Österreich für eine UVP von 32,90 € (inkl. MwSt.) erhältlich sein.

Smart Power Strip DSP-W245

Ganze vier intelligente Steckdosen bietet dagegen der Smart Power Strip DSP-W245 mit WLAN 802.11 n/g. Hier lassen sich eingesteckte Geräte halt nicht nur über die App, sondern auch direkt per Schalter an der Leiste einzeln an- oder ausschalten. Die Geräte sollen vor Spannungsspitzen und Überlast geschützt sein, außerdem lässt sich der Stromverbrauch für jede einzelne Dose messen.

Des Weiteren lässt sich sogar ein „Strombudget“ pro Dose festlegen, das Geräte, die jenes Limit erreicht haben, einfach ausschaltet. Zu guter Letzt ist der Power Strip auch noch mit dem Automatisierungsdienst IFTTT kompatibel und lässt somit herstellerübergreifend Ereignisse mit Aktionen verknüpfen. Der Smart Power Strip DSP-W245 ist in Deutschland und Österreich voraussichtlich ab April 2018 für eine UVP von 117,90 Euro (inkl. MwSt.) verfügbar.

Was sowohl DSP-W115 als auch DSP-W245 vereint, ist die gemeinsame Unterstützung der Sprachassistenten Google Assistant und Amazon Alexa. Hier lassen sich dann sogar mehrere angeschlossene Geräte zu einer Gruppe zusammenfassen, damit man diese mit nur einem einzigen Kommando an- oder ausschalten kann.

Die nun vereinheitlichte mydlink-App wird ebenso über jene Kompatibilität mit den Sprachassistenten verfügen und soll laut D-Link über allerlei zusätzliche Funktionen bieten. Die Oberfläche der App ist aufgeräumter und somit benutzerfreundlicher gestaltet und lässt unter anderem auch favorisierte Geräte und Funktionen direkt auf dem Startbildschirm der App ablegen.

Auch komplexere Szenarios, bei denen gewünschte Aktionen ausgeführt werden sollen, lassen sich per „One-Tap“-Funktion nun ganz simpel ausführen. Viele weitere zukünftig erscheinende D-Link-Geräte werden die App ebenso unterstützen, heißt es in der Pressemeldung. Die neue App wird voraussichtlich im zweiten Quartal dieses Jahres sowohl für Android als auch iOS erscheinen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter und Google+. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

10 Kommentare

  1. 118€ für eine 4-fach Steckerleiste :O
    Sauber!

  2. Bei den Preisen herrscht richtig Goldgräberstimmung. :))

  3. Ist WLAN besser als was jetzt so üblich ist? Da braucht man keinen weiteren Hub, aber zieht mehr Strom?

  4. Oh, Mann. Der 4fache Preis für die 4fach-Steckdose. Da läuft doch was falsch. Ordentlicher Preis für 3 Relais mehr.

  5. Ich stimme allen zu…
    Also eine einzelne mit jeweils einem WIFI/ESP-Chip, Relais, Netzteil und Gehäuse – kostet ca. 9-12€.

    Eine vierfache… mit nur einem Gehäuse, nur einem Netzteil und nur einem WIFI/ESP-Chip dafür aber vier einfachen Relais: 117,90 Euro °°°|°°°

    Ja das nenn ich auch absoluten Wucher. Aber es dauert nicht lange und schon gibt es viele günstigere Kopien 🙂

  6. Was bitte ist an den Dingern intelligent? Es sind stinknormale WLAN-Steckdosen, nur weil man die über Funk schalten kann, macht sie das nicht intelligent.
    Ich hab hier noch ’nen Intelligenten Bleistift rumliegen, wenn man ihn mit der richtigen Seite über Papier reibt, macht er da einen Strich. Mit der anderen Seite rubbeln macht den Strich wieder weg! Unglaublich, sogar mit der rechten oder der linken Hand bedienbar, voll intelligent!

  7. Die Steckerleiste ist ziemlich alleine auf weiter Flur. Kaum ein Hersteller hat da was raus gebracht. Da können die verlangen was die wollen. Mir ist nur ein Hersteller bekannt der da was raus gebracht hat, war glaube ich eine Kickstarter Projekt. Ohne HomeKit ist die D-Link leider uninteressant für mich. Ich frage mich wo unsere Hersteller damit bleiben? Brennenstuhl und co machen da garnichts obwohl da durchaus Potenzial da wäre. Ich würde mir gerne sowas anschaffen. Die Steckerleiste könnte endlich komplett verschwinden, weil man nicht mehr an die Schalter dran müsste.

  8. Nun, wie wäre es damit?
    https://geizhals.de/ubiquiti-mpower-pro-a1209383.html

    + 2 Sockets
    + 1 LAN Anschluss
    + offene API/Schnittstelle
    – 20 EUR

    🙂

  9. @mweb:
    Also dein Link führt mich zu einer 4-Fach Leiste für 89€. Zwar billiger als diese hier aber……

  10. „Aber“ @sedi?

    Ich meinte ja nur … es gibt durchaus solche Leisten.
    Diese hat hier 6 (sechs, 1-2-3-4-5-6) Ports und ist etwas preiswerter. Sie braucht keine Cloud, dafür gibts keine Alexa & co integration und auch kein Überspannungsschutz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.