CES 2014: Samsung Galaxy Note Pro und Samsung Galaxy Tab Pro in drei Größen

Momentan befindet sich der Kollege Sascha auf der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas und er wird sich sicherlich im Laufe der nächsten Tage die Neuheiten anschauen, die Samsung so aus dem Hut zaubern wird. Bislang nur Gerücht, nun schon durch große Bilder in las Vegas bestätigt: das Samsung Galaxy Note Pro und das Samsung Galaxy Tab Pro, denn es gib ja bekanntlich Formfaktoren und technische Konstellationen, die Samsung noch nicht in Geräten verbaut hat. Da soll mal einer den Überblick behalten…

Samsung Galaxy 8.4 Pro

Laut der meist akkuraten Quelle @evleaks wird es vier Geräte geben, die alle mit Android 4.4 KitKat auf den Markt kommen. Weiter unten seht ihr eine Auflistung der derzeitigen Informationen über das Samsung Galaxy NotePRO 12.2, das Galaxy TabPRO 12.2, das Galaxy TabPRO 10.1 und das Galaxy TabPRO 8.4, sobald die Geräte offiziell vorgestellt wurden, werdet ihr hier alle bestätigten Informationen bekommen.

Galaxy NotePRO 12.2 mit S-Pen

-Wi-Fi/3G: Exynos 5 Octa (1.9 GHz x 4 + 1.3 GHz x 4)
– LTE : Snapdragon 800 2.3 GHz x 4
-WQXGA 2.560 x 1.600 Pixel
-8 MP / 2 MP Cam
-3 GB RAM / 32GB/64GB Speicher
– 9500 mAh Akku
– Android 4.4 KitKat

Galaxy TabPRO 12.2

-Wi-Fi/3G: Exynos 5 Octa (1.9 GHz x 4 + 1.3 GHz x 4)
LTE : Snapdragon 800 2.3 GHz x 4
-WQXGA 2.560 x 1.600 Pixel
-8 MP / 2 MP Cam
-3 GB RAM / 32 GB/64 GB Speicher
– 9500 mAh Akku
– Android 4.4 KitKat

galaxy tab pro 12.2

Galaxy TabPRO 10.1

-Wi-Fi/3G: Exynos 5 Octa (1.9 GHz x 4 + 1.3 GHz x 4)
LTE : Snapdragon 800 2.3 GHz x 4
-WQXGA 2.560 x 1.600 Pixel
-8 MP / 2 MP Cam
-2 GB RAM / 16 GB/32 GB Speicher
– 8220 mAh Akku
– Android 4.4 KitKat

Samsung Galaxy Tab Pro 10.1

Galaxy TabPRO 8.4

-Snapdragon 800 2.3 GHz x 4
-WQXGA 2.560 x 1.600 Pixel
-8 MP / 2 MP Cam
-2 GB RAM / 16 GB/32 GB Speicher
-4800 mAh Akku
-Android 4.4 KitKat

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

11 Kommentare

  1. Das „TabPRO 10.1“ dürfte bei der Spec (und SD-Slot) meines werden. Einzig 3 GB RAM wären mir lieber.

  2. Wenn Samsung beim „Galaxy NotePRO 12.2 mit S-Pen“ nicht ordentlich an der Software-Schraube gedreht hat, dann wird es vermutlich genau so ein „lahmes Monster“ werden wie das augenscheinlich technisch gleiche „Samsung Galaxy Note 10.1 (2014 Edition)“. Wäre echt schade.

  3. Endlich fällt dieser sinnlose Menüknopf weg. Auf den Bildern ist schön zu sehen, dass dieser durch einen Knopf für die zuletzt verwendeten Anwendungen ersetzt wurde.
    Allerdings verstehe ich noch immer nicht, wie man ein Tablet mit physischen Tasten bauen kann… Das ist einfach unpraktisch.

  4. Macht das 12er für Besitzer eines Note 3 sinn?!?

  5. Ist der Unterschied zwischen TabPro 12.2 und NotePro 12.2 einzig der S-Pen, oder verstehe ich hier irgendwas falsch?
    In der Tat eine merkwürdige Produktpolitik, in der selbst zwischen den kleinsten Nischen noch Nischen entdeckt werden…

  6. Das NotePRO 12.2 mit S-Pen finde ich extrem spannend. Hat aber so viele Alleinstellungsmerkmale (Größe und S-Pen-Bedienung), dass es – zumindest in der Einführungsphase – wohl nicht billig wird.

  7. Für mich wären die Gewichtsangaben sehr nützlich! Bitte nachreichen

  8. Ich freue mich schon auf das Galaxy TabPRO 8.4, nachdem das LG G Pad 8.3 ein mittlerer Griff ins Klo war (schlechtes Display, 2x kaputt). Hoffentlich wird’s nicht so teuer, sonst wird es das HP Slate 8 Pro. Für Skiurlaub habe ich mir das Asus MemoPad HD 7 geholt: nett, aber leider zu klein.

  9. Ja und der einzige Unterschied zwischen dem Tab Pro und dem Note Pro ist der Stift, oder habe ich da was falsch verstanden?

  10. Das sind bislang unbestätigte Leaks, alles Weitere später – unser Sascha ist in Las Vegas bei Samsung und wird berichten.

  11. Hochauflösende präzise Stiftbedienung erfordert wohl auch ein anderes Display. Auf einem Standard-Tablet kann so ein S-Pen nicht ausgereizt werden.