CES 2014: Pebble: neuer Smartwatch-Streich soll die Pebble Steel sein

Die via Kickstarter finanzierte Smartwatch Pebble erfreut sich großer Beliebtheit. Kompatibilität mit Android und iOS ist gegeben, von vielen wird sie momentan als beste Smartwatch angesehen, trotz der rudimentären Fähigkeiten, die die smarten Uhren Anfang 2014 so bieten.

Pebble Steel

Heute Abend will man seitens Pebble etwas Neues auf der Consumer Electronics Show (CES) vorstellen, der Livestream geht um 20 Uhr deutscher Zeit los. Was dort gezeigt wird, dürfte nun schon bekannt sein, da mal wieder ein Bild der Neuheit im Vorfeld der Veranstaltung ins Netz gelangt sind. Es handelt sich dabei um ein neues, schlankeres Design der Pebble Smartwatch, deren Neuauflage auf den Namen Pebble Steel hört. Schaut man sich das Bild an, so wird man feststellen, das man die Uhr schlanker gemacht hat und sie etwas mehr nach klassischer Uhr aussieht – ferner setzt man natürlich auf andere Materialien, was den Preis sicherlich noch etwas erhöhen dürfte. Vielleicht will man sich mit diesem Design an andere Schichten wenden, wer weiss.

Update: Pascal hat uns Bilder geschickt, 249 Dollar soll der Spaß kosten:

Bildschirmfoto 2014-01-06 um 12.13.33 unnamed Bildschirmfoto 2014-01-06 um 12.13.43 Bildschirmfoto 2014-01-06 um 12.13.12 Bildschirmfoto 2014-01-06 um 12.13.17

 

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

11 Kommentare

  1. Schade. Ich dachte da kommt ne „richtige“ neue Generation. Wenn das Ding wirklich viel teurer wird werd ich es mir auf keinen Fall holen. Finde 150 Euro gerade so ok.

  2. steht doch eine news drüber, die pebble steel lasst scheinbar besser zur zielkundschaft von mercedes 😉

  3. Laaaaangweilig, so lange die nicht direkt nach Deutschland liefern (dürfen) >:-(

  4. …genau, wann kann man die Uhr in Deutschland bekommen? Ich wollte Sie letztens bestellen aber wieder scheiterte ich daran, dass die Uhr nicht nach Deutschland geliefert werden kann.. So ein Mist…

  5. des sieht ja mal richtig gut aus!
    Genau meinen Geschmack getroffen 🙂

  6. Sehr geil… vom Funktionsumfang reicht es mir eigentlich, aber den haben sie sicherlich noch erweitert

    sieht gut aus.. freue mich, hoffentlich gibt es dann einen reibungslosen versand hierher
    mal gucken

  7. Die Startup-Firma sollte endlich mal jemand einstellen, der sich mit internationalen Handelsregeln auskennt und für eine CE-konforme Dokumentation sorgt. Dass sie es immer noch nicht schaffen, problemlos durch den deutschen Zoll zu kommen, ist ziemlich unprofessionell für einen Hersteller.

  8. Echt traurig, dass die es nach fast einem Jahr noch immer nicht schaffen, die Uhren nach D zu liefern. Ich war damals dabei, als die ersten Kickstarter Uhren nach D geschickt und dann auf Paletten in Frankfurt beim Zoll einkassiert wurden. Auf unsere Hinweise wurde von Pebble erst gar nicht reagiert und später wurden wir dann sogar von Erik als Nörgler verhöhnt und es wurde behauptet, dass niemals garantiert wurde, dass eine Lieferung ausserhalb der USA ankommt. Von dem Geld, dass die eingenommen haben, wäre es ein leichtes gewesen einen ordentlichen Logistiker zu engagieren, der sich mit sowas auskennt. Auch wurden jegliche Hilfsangebote aus diversen deutschen Foren von Pebble komplett abgelehnt und alle Besteller wurden immer wieder vertröstet. Wenn man sich im offiziellen Forum zu der Problematik geäussert hat, wurden die Beiträge von Pebble gelöscht oder das Thema einfach geschlossen.
    Über England kann man zwar inzwischen sogar über Amazon eine Pebble mit einigem Preisaufschlag kaufen….aber für mich ist dieser Laden gestorben.

    Schade, so wurde aus einer tollen Idee für viele in D nicht nur ein Verlustgeschäft (da die Rückzahlung der Kickstarterfinanzierung nur über PayPal ging und dafür natürlich Gebühren für den Geldempfänger fällig wurden), sondern wurde man auch noch vom Pebble Team für dumm verkauft und im Regen stehen gelassen….

  9. Zu schade, finde die auch echt richtig nice. Aber das wird dann wohl nichts ohne USA Besuch :-/