CES 2014: Panasonic bringt Firefox OS auf TV-Geräte

Als ob Smartphones nicht reichen würden – Panasonic hat heute eine Partnerschaft mit Mozilla bekanntgegeben. Ziel: Das Firefox OS auf Smart TV-Geräte bringen. Diese Partnerschaft soll Nutzern das Web, moderne HTML5-Technologien und das offene Ökosystem nicht nur auf Smartphones oder Tablets zugänglich machen, sondern eben auch auf dem Smart TV. „Through Panasonic’s partnership with Mozilla, we will create further innovation in smart TV technologies and features, which will take consumers to a whole new level of interaction and connectivity inside and outside of the home“, so Yuki Kusumi, Director of the TV Business Division bei Panasonic. Ganz ehrlich? Firefox OS ist so ziemlich das Letzte, was ich mir auf einem Smart TV derzeit vorstellen kann.

panasonic-firefox-os

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

8 Kommentare

  1. Andere haben eine Win/Win-Situation. Bei Panasonic ist es wohl eher umgekehrt.

  2. Firefox lasse ich ja nicht mal an meinem Rechner. Da will ich ihn auf dem TV auch nicht unbedingt haben^^

    Wie wäre es denn mal mit einem eigenen innovativen OS für TV’s, welches Speziell darauf zugeschnitten ist? Oder muss da erstmal wieder Apple um die Ecke kommen, um den Jungs zu zeigen wie das geht?

  3. > Ganz ehrlich? Firefox OS ist so ziemlich das Letzte, was ich mir auf einem Smart TV derzeit vorstellen kann.

    Firefox als Marke vertraue ich mehr als fast allen anderen. Von der Seite ist genug Potential da. Und schlechter als die Menüführung eines Samsung TV kann es kaum werden.

  4. Warum eigentlich nicht das XBMC Mediacenter? Das würde ich deutlich interessanter (um es freundlich zu formulieren) finden als so ein Firefox OS. Immerhin läuft das auf so einen kleinen Raspberry Pi! OK, man müsste vielleicht noch das Browsererlebnis verbessern bzw. neu entwickeln. Aber grundsätzlich ist es ja ein völlig offenes System, das mit seinen unzähligen Plugins ein großer Mehrwert bieten würde…

  5. @Peter: Du meinst wohl eine spezielle iOS Version. Als ob Apple ein eigenes OS für einen TV schreibt…verblendete Apple Jünger 🙂

  6. Benutzerfreundlicher als das bisherige Viera-System kann’s ja fast nur werden.

  7. Rainer Zufall says:

    Ich denke das steht und fällt mit der Offenheit des Systems. Sollte wirklich Firefox OS als Hauptsystem laufen und es jedem Entwickler möglich sein, Programme dafür zu schreiben, die dann direkt und ohne Store, via Internet oder USB-Stick aufgespielt werden können, könnte das ein riesen Erfolg werden.
    Man stelle sich nur vor, dass man dann einfach XMBC installieren kann, das wiederum direkt auf den Tuner zugreift. 🙂

  8. Gruselig! Firefox OS beherrscht als mobiles OS kein Sync(!) möchte aber genug Ressourcen haben um auf SmartTV zu rocken!? Für mich ist Firefox OS eigentlich noch im Alpha-Stadium, also viel zu früh um auf TV’s zu kommen!