Cerberus: Antidiebstahl-Tool für Android mit Support für Fingerabdruckleser

1609807_584004398348873_1464520853_nViele unserer Leser kennen sicherlich noch Cerberus. Super Android-App als es den klassischen Android Geräte Manager noch nicht gab. Doch Zeiten ändern sich und so hat Google natürlich schon selber Sicherheitstools im Sinne von „Orten, Melden, Sperren & Löschen“ realisiert. Für viele war es das dann mit Cerberus – wobei man natürlich nicht vergessen darf, dass Cerberus noch einige andere Tricks auf der Pfanne hat, beispielsweise das Fernsteuern per SMS oder das Fotografieren eines Menschen, der an eurer Bildschirmsperre scheitert. Aber Cerberus kam nicht nur positiv in die Medien, damals freizügig verschenkte „Lifetime-Lizenzen“ verloren an Gültigkeit.

Doch nun soll es erst einmal um neue Funktionen gehen, denn das Tool wird trotz starker Konkurrenz natürlich noch weiterentwickelt. Version 3.4 bringt laut Entwickler den lange geforderten Support für Fingerabdruckleser unter Android Version 6.0.x mit. Zudem wurde in Hinblick auf Version Android 7.0, also Android N, vorgearbeitet. So unterstützt Cerberus nun auch Direct Boot. Ich war selber lange Zeit zufriedener Nutzer von Cerberus – als dann aber der Android Geräte Manager kam, reichten mir auch dessen Funktionen. Wie schaut es bei euch aus – irgendeine Software zum Aufspüren oder Fernlöschen eures Smartphones am Start?

Ebenfalls zum Thema: Smartphone verloren, suchen, löschen & sperren: Ein Blick in die neuen Google-Optionen

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

26 Kommentare

  1. Ich nutze noch immer Cerberus und selbst meine „Lifetime-Lizenz“ hat offensichtlich noch nicht an Gültigkeit verloren.
    So lange das auch so bleibt, werde ich auch weiterhin Cerberus nutzen 🙂

  2. Herr Gott says:

    Moin
    Habe Version 3.4 drauf,aber wo finde ich die Einstellung für den Fingerabdruckleser ?

  3. Cerberus ist für mich gestorben. Einfach die Lifetime Lizenz ungültig machen? Am Arsch!

  4. Sehr das wie morf. Keine Chance mehr.

  5. Meine „Lifetime“-Lizenz ist vor ein paar Tagen abgelaufen. => Deinstalliert. Android Geräte Manager muss erstmal reichen…

  6. Die Preise wurden kürzlich übrigens kräftig erhöht. Lifetime-Lizenzen scheint es gar nicht mehr zu geben, stattdessen nur noch Abos mit jährlicher Laufzeit.

  7. Durch das Lifetime-Thema ist Cerberus auch für mich endgültig gestorben.

  8. Meldet der Android Geräte Manager auch den SIM Wechsel? Ansonsten recht nutzlos, da ein Dieb oder unehrlicher Finder das Gerät als erstes zurücksetzt und die SIM wechselt.

    Der Vorläufer von Cerberus (SIM Checker) hat mir mal mein erstes Android Gerät (das Google G1) nach einem Diebstahl zurückgebracht. Insofern darf eine Lizenz hier auch was kosten (abgesehen davon, dass ich dem Entwickler damals bereits ein finanzielles Dankeschön habe zukommen lassen).

  9. Für mich ist Cerberus mit root einfach unersetzlich. Wenn ein Dieb oder unehrlicher Finder mein Handy bekommt und es zurücksetzt, ist Cerberus weiterhin drauf. Wechselt er die Simkarte, bekomme ich die Meldung, welche Simkartennummer es ist und ich kann mein Handy weiterhin steuern. Das kann der Gerätemanager einfach nicht leisten.

    Und zu der Lifetime-Debatte: Da wurde etwas verschenkt. Natürlich ist es nicht schön, wenn sich so etwas ändert, aber es hat doch niemanden etwas gekostet (abgesehen von der Einrichtungsarbeit, wenn man nun wechselt (nach drei (!) Jahren). Und man muss doch der App Hersteller zu Gute halten, dass das Angebot sehr ausgebaut wurde. Sei es nun innerhalb der App oder auf der Webseite. Das kostet. Die Alternative wäre gewesen: Alle die eine Lifetime-Lizenz besitzen bekommen keine Updates und greifen auf die alte, meines Erachtens umständlich zu bedienende, Webseite zurück. Aber will man das bei einer Sicherheitssoftware? Von daher: Schade, dass es nun nicht mehr kostenlos ist, schön, dass ich so lange kostenlos alles nutzen konnte und von ständigen Updates profitiert habe.

  10. FriedeFreudeEierkuchen says:

    Hatte damals auch die „Lifetime“ Lizenz und danach das Tool herunter geschmissen.
    Gerade war ich nochmals auf der Webseite, aber dort wird nirgendwo erwähnt, dass es was kostet, man kann auch keine Preisliste anschauen. Total unseriös.

  11. Als ich die Mail damals bekam das meine Free Lifetime Lizenz ausläuft hab ich gleich das Angebot wahrgenommen und mir eine für 4,99$ gekauft. Die app hat mir schon einmal ein gestohlenes Smartphone zurückgebracht, von daher, eine bessere Investition gibt es gar nicht… Versteh die Leute nicht die meckern weil etwas Kostenloses nicht mehr kostenlos nutzbar ist, sind einfach zu verwöhnt mit free updates…

  12. Habe erst vor paar Tagen einen Email bekommen, dass meine Lifetime-Lizenz abläuft… Habe die App schon länger nicht mehr benutzt, habe es aber auch nicht mehr vor!

  13. ProTipp: Android Lost – http://www.androidlost.com/

    Weitestgehend kostenlos bietet Android Lost einen ähnlich annähernden Umfang wie Cerberus.

  14. @Daniel: Für einmalig 5$ würde ich sofort zuschlagen, aber das ist nicht mehr der aktuelle Preis. Ich habe die App gerade noch mal draufgezogen, nun will man 22,50€ pro Jahr für max. 5 gekoppelte Geräte. Bei weniger Geräten ist es etwas weniger (ich meine 14€ für 3 Geräte), aber diese Optionen werden mir nicht mehr angeboten.

  15. Die App weiß man eh nur dann zu schätzen, wenn man wirklich mal sein Gerät verloren hat oder es geklaut wurde!

    Alle anderen können gar nicht mitreden!

    Und die paar Euro die es kostet sind dann ein Witz, sobald man sein Gerät wiederhat!

  16. @Mr.Bach: Kann man Android Lost auch als System-App installieren, also überlebt das einen Werksreset? Soweit ich weiss, nicht.
    Außerdem, die Kommunikation läuft über Google Dienste. D.h., man muss Google Dienste in der Firewall z.B. auch bei den Mobildaten (und nicht nur für Wifi) freigeben. Die Google Dienste funken unterwegs öfter mal „nach Hause“… 🙁

  17. Habe eine ganze zeitlang Cerberus genutzt und war zufrieden.
    Aber seit meine Lifetime Lizenz gecancelt wurde, hat Cerberus bei mir verschissen!

  18. @Thomas:
    Der letzte Satz von Caschy war: „Wie schaut es bei euch aus – irgendeine Software zum Aufspüren oder Fernlöschen eures Smartphones am Start?“.

    Nun, Androidlost bietet (wie bereits oben im Kommentar von mir erwähnt) „ähnlich annähernden Umfang“.

    Wenn Du ebenfalls root hast sollte es ein leichtes sein die App auf die System-Partition zu schubsen. Somit würde sie auch einen Werksreset überleben.

    Wenn Du Google Dieste beschneidest brauchst du dich nicht wundern wenn Apps wie Prey, Androidlost oder der Android Geräte Manager nicht funktionieren. Aber jedem seine eigene Paranoia.

    Wenn dir die von mir vorgeschlagene App nicht zusagt lass es sein und investiert halt die 22.50€ – und gut ist.

    Und zuletzt: Welche Alternativen hast du denn sonst?

  19. Cerberus? Von dem Verein hatte ich mal eine Lifetime-Lizenz. Die wurde aber schnell ungültig, nachdem die Werbeaktion vorbei war. Wenn bei denen alles so gut funktioniert, wie der Betrug im Vertrieb, dann gute Nacht. Android Gerätemanager tuts auch und dieser Firma wünsche ich eine angenehme Insolvenz.

  20. Ich nutze Cerberus schon sehr lange und bin sehr zufrieden. imho hat es viel mehr, nützliche Features als der Android-Geräte-Manager.
    Ich verstehe auch nicht die Aufregung über das Entziehen von Lifetime-Lizenzen. Sicher, es ist ein gebrochenes Versprechen. Und sowas ist nie gut. Aber von was für Beträgen reden wir überhaupt?
    Wer weiß denn noch, um was für einen Betrag er betrogen worden ist, der diese Aufregung rechtfertigt?

  21. @Mr.Bach:
    > Und zuletzt: Welche Alternativen hast du denn sonst?
    Ich probiere AndroidLost gerade aus. Deswegen frage ich ja…

  22. Prey oder AndroidLost? Was ist besser?

  23. Hallo zusammen,

    wie ist denn so die Preisstruktur vom Anbieter? Hab gerade mal gegoogelt aber leider nichts gefunden. Ich will nur 1 Gerät schützen, eventuell 2.
    Sind das tatsächlich 22,50€ pro Jahr?

  24. @Jens: 22,50€ gilt für 5 Geräte. Bei 3 Geräten sind es 14€ und bei einem Gerät 5€, meine ich. Alles pro Jahr, versteht sich!
    Auf der offz. Seite finde ich die Info aber auch nicht.

  25. meine ist leider weg aber hab es gekauft pro Jahr weil Wear Support!

  26. Für mich endgültig ein Abzockerladen.

    Das Streichen der Lifetime-Accounts fand ich schon reichlich daneben, aber mit viel Wohlwollen irgendwie noch nachvollziehbar, da man sich wohl verkalkuliert hat.

    Aber wer nun glaubt mit einem neuen Kauf von 5 bis 10 Euro davonzukommen, hat sich geschnitten. Man möchte nun satte 22,50 Euro. Und das pro Jahr!

    Bei den Methoden gönne ich denen die Pleite.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.