Carbon für Android: Erste Preview

Jaja, ich weiss: viele Twitter-Benutzer warten auf Carbon für ihr Android-Smartphone. Ich ja auch – das Ding scheint „Twitter in hübsch“ zu werden. Via Google+ gab es gerade eine Sneak Peak in Videoform – schaut ziemlich gut aus, oder? Bis zum Erscheinen wird halt Boid genutzt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. *schulterzuck*

    ich frag mich immer noch wozu, wo es doch twicca gibt…

  2. sieht aber verdammt hübsch aus… bin eigentlich mit plume sehr zufrieden aber schon alleine des hypes wegen muss ich carbon ausprobieren

  3. Die App gibt´s ja auch für WP7 (kaum zu glauben, dass WP mal eine App vor Android hat) und ist da ziemlich genial, wobei ich finde, dass dieses schwarze Design Android nicht so steht.

  4. Jep….Twicca ist auch für mich immer noch das Twitter App überhaupt.

  5. Also das Video ist schon ein Witz, oder? Ich wünsche mir mittlerweile manchmal die Zeiten zurück, in denen Amateuraufnahmen eine deutlich schlechtere Qualität hatten als semi-/professionelle „Produktionen“…
    Für mich hat Twitter mit der Zeit an Bedeutung verloren. Eine Rehabilitation des Dienstes bei mir könnte eine Nutzungsform bringen, die Spaß macht – das wird diese in meinen Augen nicht wirklich schaffen. Interessanter fand ich eben beim Anschauen dieses Clips die zumindest mir neue Option, das Video nicht nur in verschiedenen Standard-Auflösungen zu betrachten, sondern auch im Original-Format. Find ich cool und doch etwas spannender als die vorgestellte App.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.