Canalys: Smartphone-Markt im Jahr 2021 fast wieder so stark wie 2019

Auch der globale Smartphone-Markt hatte in den vergangenen Jahren mit Lieferproblemen und -engpässen zu kämpfen. Dennoch hielt dies den Markt nicht davon ab, sich wieder in Richtung des Niveaus zu entwickeln, wie es mal vor Corona gewesen ist. Zu dieser Schlussfolgerung kommen die Analysten von Canalys in einem aktuellen Bericht, wonach im 4. Quartal des vergangenen Jahres weltweit knapp 363 Mio. Smartphones ausgeliefert worden seien.

Dies entspreche einem Wachstum von einem Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Blickt man auf das gesamte Jahr 2021, dann sind hingegen 1,35 Mrd. Smartphones ausgeliefert worden, was einem Wachstum von 7 % gegenüber dem Vorjahr entspreche. 2019 seien es 1,37 Mrd. Geräte gewesen.

Vergleicht man die jeweiligen Hersteller dann miteinander, so hat sich deren Rangliste von 2020 zu 2021 nicht neu sortiert. Grund dafür war logischerweise, dass alle Unternehmen mit denselben Schwierigkeiten bei der Beschaffung zu tun hatten. Samsung blieb mit fast 275 Millionen ausgelieferten Smartphones im Jahr 2021 an der Spitze und hielt seinen weltweiten Marktanteil von 20 %. Apple lieferte ein weiteres starkes Weihnachtsquartal, angetrieben von seinen neuen iPhones, und steigerte seine Gesamtjahresauslieferungen auf 230 Millionen und ein Wachstum von 11 % im Vergleich zum Vorjahr. Xiaomi schloss das Jahr mit über 191 Millionen ausgelieferten Smartphones ab. Oppo und vivo belegten die Plätze vier und fünf mit einem Smartphone-Wachstum von 22 % bzw. 15 %.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog / Mastodon

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. Immer noch unter dem Peak von 2018. Gesamtmarkt schrumpft weiter und ist übersättigt. Immer mehr Hersteller verabschieden sich vom Markt wie HTC, LG, Sony, Huawei, ZTE, etc.

    Kein Androidhersteller ausser Samsung macht Gewinn.

    Nieschenanbieter (Marktanteil 15 Prozent weltweit) wie Apple machen mit dem IPhone jedoch 85 bis 90 Prozent der Gewinne im Smartphonemarkt, den Rest macht Samsung und danach kommen nur noch Verluste..

  2. Kaum ein Produktsegment langweilt mich neben Staubsaugerroboter mittlerweile mehr als Smartphones (sagt ein ehemaliger Vielkäufer >> 5-6 p.a.).

    Geräte, die ein gereiftes alternatives, nichtkommerzielles und die Privatsphäre des Nutzers sicherstellendes OS mitbrächten, könnten das ändern.

    • Glaubst du hoffentlich nicht wirklich? Das einzig aichere OS ist ein AOSP Android oder Sailfish, ganz bestimmt nicht Apple.

  3. Gibt es da eigentlich unterschiedliche Analysen? Glaube es war neulich bei Inside Digital, da gab es eine Grafik und da konnten nur Apple und Samsung stark zulegen. Xiaomi, Oppo und co. da ging es sehr weit runter.

    Schließe mich diesen anderen Kommentaren hier an. Richtige Innovationen gibt es halt nicht. Wie gehabt versucht man sich nur mit Turbobetankung und Megapixel zu übertrumpfen und sonst?

    Und nur meine Meinung, aber diese chinesischen Hersteller die laut Inside Digital so extrem runter gehen, die sind halt im Vergleich zu Apple und Samsung doch sehr schlecht was Updates angeht. Da es nichts wirklich neues gibt behalten viele ihre Geräte halt doch länger und so punkten diese Hersteller die ihre Geräte besser pflegen.
    Denke auch nicht, dass sich das ändern wird. Die Preise steigen halt in allen Bereichen, Miete, Energie, Lebensmittel…

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.