„Call of Duty“ könnte 2023 eine Pause einlegen

Activision Blizzard macht jährlich mit einem „Call of Duty“ den großen Reibach. Das war in den letzten Jahren so sicher, wie das Amen in der Kirche. 2023 könnte es jedoch anders laufen. Laut dem für gewöhnlich exzellent informierten Bloomberg-Redakteur Jason Schreier werde im nächsten Jahr kein neues „Call of Duty“ erscheinen. Dabei würde es sich dann um das erste Jahr ohne neues „Call of Duty“ in fast 20 Jahren handeln.

Die Entscheidung sei gefallen, da eines der letzten Spiele aus der Serie, „Call of Duty: Vanguard“, die wirtschaftlichen Erwartungen verfehlte. Mit der Übernahme durch Microsoft hänge die Entscheidung wiederum nicht zusammen. Überbrücken wolle man den Leerlauf mit mehr Add-On-Inhalten für das nächste „Call of Duty“, das im Herbst 2022 erscheinen soll. Zudem sei für 2023 auch ein Mobile Game der Marke „Call of Duty“ geplant. Die Entwickler von Treyarch, welche an dem verschobenen „Call of Duty“ arbeiten sollen, werden bei der Entwicklung des mobilen Ablegers unterstützen.

2022 soll ein neues „Call of Duty: Modern Warfare“ erscheinen, das von Infinity Ward entwickelt wird. Activision Blizzard selbst hat noch nicht bestätigt, dass die Marke 2023 tatsächlich eine Pause einlegen wird.

Update (25.02.2022):

Mittlerweile hat uns ein Statement von Activision Blizzard zum Thema erreicht:

„Wir haben ein aufregendes Angebot an Premium- und kostenlosen Call of Duty-Erlebnissen für dieses, nächstes und übernächstes Jahr. Berichte, die etwas anderes aussagen, sind falsch. Wir freuen uns darauf, weitere Details mit euch zu teilen, wenn die Zeit dafür gekommen ist.“

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Da müssen sie aber vorsichtig sein. Milchkühe können krank werden, wenn man sie nicht regelmäßig melkt.

  2. Dürfte auch kein Problem sein, da die Konkurrenz sich mit 2042 ja selbst ins Aus katapultiert hat. Sich davon zu erholen wird dauern…

  3. Bei mir ist die Marke schon seit Jahren Tod. Es wurde immer teuerer und teuerer und war völlig was anderes als früher und völlig auf bezahlen getrimmt. War ja klar dass das nicht ewig so weiter geht. Der Krug geht so lange zum Brunnen bis er bricht.

  4. Die sollten vielleicht eine finale Pause einlegen. Da kommt schon seit Jahren nichts verwertbares mehr.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.