BVB Sport-Dokuserie bei Amazon Prime Video

Hätte man mich vor der Saison gefragt, ob ein zweiter Platz in der Bundesliga gut sei, dann hätte ich vor dem ersten Teil des BVB-Umbruchs sicher zugestimmt. Nach der Rückrunde hätte allerdings viel mehr drin sein müssen. Aber nun ja, so ist es im Fußball nun einmal.

Wer abseits der Spiele den BVB sehen möchte, der bekommt bald bei Amazon Prime Video dazu Gelegenheit.

Amazon teilte mit, dass der BVB und Prime Video den Fans der Schwarzgelben und allen Fußball-Begeisterten weltweit in dieser neuen Amazon Sport-Dokuserie einen „noch nie dagewesenen Einblick hinter die Kulissen“ eines deutschen Spitzenklubs gewähren und zugleich einen emotionalen Rückblick auf eine Saison der Extraklasse geben. Die vierteilige Dokuserie entsteht derzeit unter der Regie des preisgekrönten Filmemachers Aljoscha Pause (Being Mario Götze; Tom Meets Zizou: Kein Sommermärchen; Trainer!) und wird ab 9. August 2019, kurz vor Start der neuen Bundesligasaison, weltweit exklusiv auf Amazon Prime Video zur Verfügung stehen.

Im Amazon Original kommen Publikumslieblinge und Stars wie Marco Reus, Axel Witsel oder Jadon Sancho ebenso zu Wort wie Protagonisten aus der Vereinsführung, darunter Hans-Joachim Watzke als Vorsitzender der BVB-Geschäftsführung, Sportdirektor Michael Zorc und Cheftrainer Lucien Favre. Die Kamera war so nah wie nie zuvor überall dabei: in der Kabine, beim Mannschaftsarzt und auch außerhalb des Stadions bei den Spielern privat. In der Sport-Dokuserie spielt die abgelaufene Saison die Hauptrolle, aber auch die großen Erfolge und Niederlagen der Vergangenheit des BVB werden thematisiert – unter anderem von Legenden des Clubs wie Jürgen Klopp, Ottmar Hitzfeld, Matthias Sammer und vielen anderen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten ein.

9 Kommentare

  1. 5 Millionen Euro kassiert der BVB den Gerüchten nach an dieser Staffel. Plus die Vermarktungsrechte für den asiatischen Raum. Viel wichtiger aber: Die mediale Aufmerksamkeit, die man dadurch erfahren wird. Das ist schon fast nicht mit Geld aufzuwerten. Siehe Sunderland & Co. die bereits mit Dokumentationen äußerst erfolgreich waren. Interessante Doku auf jeden Fall

  2. Klingt ja ähnlich wie die Doku von Manchester City:All or Nothing: Manchester City
    Man bekommt schon ein anderes Bild vom Verein und den Spielern / Trainer.

Schreibe einen Kommentar zu Stephan Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.