Bundestag: Effektives Vorgehen bei der Bekämpfung von sexuellem Missbrauch gefordert

Sexueller Missbrauch von Kindern soll auch im Netz verhindert und bekämpft werden. Logisch, denn derartige Verbrechen sind doch besonders schwerwiegend. Uneins ist man sich da aber über die Art und Weise. Im Bundestag hat die Linksfraktion einen entsprechenden Antrag zum weiteren Vorgehen der Bundesregierung vorgelegt. Man fordert da erneute Verhandlungen auf EU-Ebenen über die geplante Verordnung, die entsprechende Vorschriften zu Prävention und Bekämpfung sexuellen Missbrauchs mit sich bringt. Neben Effektivität erhofft man sich von den Maßnahmen, dass sie keinen Verstoß gegen die Europäische Grundrechtscharta darstellen.

Nach dem derzeitigen Entwurf der EU-Verordnung sollen Maßnahmen wie eine Chatkontrolle, Netzsperre, Upload-Filter oder auch die Altersverifizierung bei Messengern eingeführt werden. Dies sieht man vonseiten der Linksfraktion als Verstoß gegen die Europäische Grundrechtecharta. Man spricht sich für ein Verbot aller Variante von Client-Side-Scanning, das heißt Durchleuchtung von Kommunikation auf Nutzer-Endgeräten, aus. Ohne aktive Einwilligung Betroffener oder gar eines Anlasses sieht man dadurch die Sicherheit von Ende-zu-Ende-verschlüsselter Kommunikation in Gefahr. Entsprechender Antrag der Linksfraktion ist an dieser Stelle in Gänze nachlesbar.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Baujahr 1995. Technophiler Schwabe & Studienreferendar. Unterwegs vor allem im Bereich Smart Home und ständig auf der Suche nach neuen Gadgets & Technik-Trends aus Fernost. Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: felix@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

27 Kommentare

  1. DerSchwarzeMann says:

    Ich denke es geht hier nicht um das was gesagt wird, denn ich sehe hier ein deutlich zu hohen Kollateralschaden für die Freiheit & die Privatsphäre im Internet auf uns zukommen. Außerdem wird sich durch solche Maßnahmen nichts an der Verbreitung dieser illegalen Medien ändern, da für diesen Zweck Kanäle bevorzugt werden, gegen die die üblichen Kontrollorgane sowieso machtlos sind.

    • Ich bin da anderer Meinung. Wenn du nach dem Wort jppeep bei Google suchst, wirst du bereits fündig. Ich meine, so einfach ist das.

      ich vertrete die Meinung, dass, wenn und die Techniker Community uns dabei nicht hilft, wird diese auch nicht weiter ernst genommen. Es ist keine Meinungsfreiheit, wenn man sowas einfach im Internet machen kann. Es wird bald so sein, dass du dich mit Personalausweis über all registrieren musst, und wenn was nicht stimmt, werden erst dann die Daten rausgegeben. Alle die nicht mitmachen, werden in der EU Probleme bekommen.

      Was ist eure Lösung gegen solche Videos?

      • Mira Bellenbaum says:

        Was ist das für eine dämliche Frage?
        Sind hier Fachleute unterwegs?

        Aber ich weiß, was ich nicht will!
        Ich will keinen Überwachungsapparat à la China!

        So einfach ist das!

        • Es ist noch viel einfacher! Jeder der etwas ins Internet schreiben will, muss greifbar sein. Wenn ein Gericht eine Hausdurchsuchung ausspricht, werden alle deine Daten, als Spiegelung rausgegeben. Es ist keine Freiheit, scheiße im Internet zu bauen. Auf seelischer und körperlichem Schaden anderer.

          Ihr versteht das nicht, ihr schreit nur ganz laut. Der Uploadfilter kommt. weil ihr uns nicht helfen, dann halt anders, ohne euch.

      • Du würdest also einen Überwachungsstaat bevorzugen?

        Wer seine Freiheit für die Sicherheit aufgibt wird am Ende beides verlieren.

        • Wenn du wüsstest, wie sehr du bereits heute überwacht wirst. da wirst du vom Glauben fallen.

          Glaub du mal schön an deine Rente und deine Pflägesituation. Dann hast du was woran du glauben kannst. Vieles, was du denkst, ist nur in deinem Kopf. um dich herum, ist bereist vieles anderes. Ich gebe dir ein Hinweiß, schau dir mal die neue Bargeldregelung an. Ab 1.000 € gehen bereist meldungen von deiner Bank raus.

          Jeden Euro, denn du nicht erklären kannst, wirst du schon heute mit 50% versteuern müssen. Also viel Spaß mit dem Bargeld. =) So kriegt man euch.

    • Sehe das ähnlich. Anstatt Millionen von Bürgern zu überwachen sollte man die Quellen (Server, IPs, Accounts) leichter melden und sperren können. Sowas sollte als Button in jedem Browser integriert sein. Derzeit geht das viel zu langsam.

      • Die personellen Möglichkeiten der Polizei müssten zudem aufgestockt werden, um auf Hinweise zu reagieren. Es bräuchte eine bessere Koordination und Präventionsarbeit der Behörden und Gruppen, die mit Kindern und Jugendlichen arbeiten, z.B. Erzieher, Lehrer oder Ärzte. Außerdem muss die Polizei bereits entdeckte Foren down nehmen lassen, das geht ja in den meisten Fällen. Bisher tut sie das nicht unbedingt.

      • Mira Bellenbaum says:

        Vielleicht sollte man aber viel eher die Taten an sich verhindern.
        Mehr Personal wäre da eventuell auch ganz hilfreich.

        • WillyWonker says:

          Mich wundert es immer, dass Veranlagte, auch mit Vorstrafen, in Institutionen arbeiten können, die ein erweitertes Führungszeugnis verlangen (müssen). Wird darauf nicht geachtet, dass es zu so vielen Vorkommnissen an Kitas oder Behindertenheimen kommt? Vielleicht wäre es erstmal sinnvoll, hier bei der Einstellung von Personal drauf zu achten.

      • Da gab’s vor Jahren schon mal einen Artikel bei Heise dazu. Die Plattformen über die getauscht wird, sind nicht einfach so öffentlich im Internet, man wird darüber nicht beim normalen Surfen „stolpern“. Ich fände so einen Button nicht schlecht, aber ich bezweifle, dass damit eine Menge bewirkt werden könnte.

    • So sehe ich das ebenfalls, erschreckend, dass solche Vorschläge in einer Demokratie nicht sofort vom Tisch verschwinden die derart offensichtlich gegen Grundrechte verstoßen und brandgefährlich für eine demokratische Gesellschaft sind aufgrund des enormen Missbrauchspotenzials.

  2. Auch wenn ich Folgeschäden von der schei*e habe, bin ich trotzdem gegen das Vorhaben. Damals gab es noch kein Internet und trotzdem bin ich nicht davon verschont geblieben. Nur die Dummen lassen sich erwischen.

    • WillyWonker says:

      Tut mir leid, aufrichtig. 🙁
      Die behörden werden sowieso keinerlei Machthabe besitzen, wenn dies im Familien- oder Bekanntenkreis passiert.

    • Auch ich wünsche dir viel Kraft und viele gute Menschen um dich herum.

  3. Es ist wirklich erschreckend, dass über derart massive Eingriffe in die Grundrechte aktuell überhaupt diskutiert wird.

    Alleine schon aufgrund des gigantischen Missbrauchspotenzials verbieten sich solche Maßnahme von selbst.

  4. Der Fisch stinkt vom Kopf – mehr muss man nicht sagen 🙂

    • Ich hab hier einen Link zu dem Gerichtspräsident wie er sich die Strafakten geklaut hat, reingestellt. Carsten möchte das nicht. Das respektiere ich sehr. Auch die großen Zeitungen haben darüber berichtet. Viele Täter sitzen in den Behörden. Dort wo die Macht sich sammelt. Bei der Kirche war es ähnlich.

  5. WillyWonker says:

    Unter der Prämisse des Kinderschutzes, den ich für sehr wichtig und richtig halte, wird aber auch der Datenschutz massiv ausgehebelt werden. Kein „Postgeheimnis“ mehr, keine Verschlüsselung mehr.
    Threema ist, da auf Schweizer Territorium angesiedelt, dem Gott sei Dank noch nicht unterworfen und das stellt die Firma auch klar fest. Russland hat Threema nun auch eine Strafe auferlegt, weil man keine Daten herausrücken will.

    • Wer nicht mit den Behörden kooperiert, wird dich gemacht. Glaubst du wirklich, du kannst einfach eine Cloud anbieten und dich vor den Handlungen darauf schützen?
      CTemplar war ein 100% verschlüsselter Anbieter. Als die Behörden die das Gebäude stürmen wollten, haben die dicht gemacht und Ihren Kunden gekündigt.

  6. Hier geht es einzig nur um Kontrolle, Überwachung und Einschüchterung. Eine Generation von nicht kritikfähigen Politikern, erklärt alles zu Hass und Hetze, was ihr nicht zur Ehre gereicht. Wer es wagt anders zu denken und das Handeln der Politik hinterfragt, denkt natürlich quer und/oder rechts. Denunzieren und diffamieren sind wieder gesellschaftsfähig geworden. Alles was den Granden nicht ins heile Weltbild passt wird „gecancelt“, ob ein Internetauftritt oder die Existenz eines Menschen. Kipo wird genau wie Terrorismus nur voreschoben, um eine totale Überwachung einzurichten und die Bürger mundtot zu machen. Wenn wir nicht aufpassen, haben wir bald chinesische Zustände oder Schlimmeres. Kriminelle und Terroristen werden immer einen Weg finden um ihren Geschäften nachzugehen und dem Staat dabei einen Schritt vorraus sein, deshalb ist es Unsinn unser aller Freiheit und Privatsshäre für die Einrichtung einer gefühlten Sicherheit zu opfern, die schlussendlich nur dazu dient, unsere Grundrechte masiv einzuschränken.

    • Interessant ist ja, dass Politiker nicht nur isolierte Agendas haben. Ziel eines Politikers ist vielmehr Machterhalt und Machterweiterung. D.h. solche Forderungen haben offenbar Potenzial beim Wähler und dem Netzwerk eines Politikers.

      • Diese Macht muss überwacht werden. Es kann doch nicht sein, wenn ein Star in der Region auftritt, dass dann alle Polizisten mal in die Daten schauen. Angeblich wurden diese Menschen am gleichen Abend über 50 mal durchsucht. Und das während des Konzerts. Oder in dem System steht nicht die Kennung des Polizisten drin. Damit sich das nicht zurückführen lässt.

    • MeineGütewasnenBullsh says:

      Aluhut schon aufgesetzt? Bei so nem Bullshit kommt mir echt die Galle hoch!

      Wo in Deutschland darfst du nicht deine Meinung kundtun?
      Was wird durch welchen Politiker als Hass abgestempelt?

      Stimmt, Kinderpornographie passt nicht in mein Weltbild. Deiner Meinung nach sollte es also lieber nicht „gecancelt“ werden?

      Wander doch einfach aus wenn es dir in Deutschland nicht passt. Da wirst du dann schnell feststellen welche Meinungsfreiheit du in dem anderen Land hast.

      Wenn nur ein Kind durch die Überwachung weniger leiden muss, ist es mir das Wert.
      Ich habe nichts zu verbergen.

      Der ewige Vergleich mit China hinkt auch gewaltig

      • „Wander doch einfach aus wenn es dir in Deutschland nicht passt. Da wirst du dann schnell feststellen welche Meinungsfreiheit du in dem anderen Land hast.“
        Das ist zu viel Stammtisch. Nur weil es wo anders schlechter läuft, muss man sich doch nicht mit dem aktuellen Zustand zufrieden geben, wenn es doch noch besser sein könnte.

      • Machen wir einfach das tragen vom Handy/Smart Watch zur Pflicht, und lassen die Kameras und Lautsprecher 24/7 laufen. Technisch ja möglich. Wer nichts zu verbergen hat, kann ja nichts dagegen haben.
        Im Namen der Kinder, gegen Terrorismus, Gewalt und Hass – und für die Umwelt!

        Die geforderten Rechte haben NICHTS mit Kinderschutz zu tun. Es ist der 1000ste Versuch uns für blöd zu verkaufen, und es gibt immer noch genug Schlaue die darauf hereinfallen.

  7. In Amerika haben in einigen Teilen, alle Straßen Überwachungskammera Klingeln.
    Die Kindergärten haben in allen Räumen Kammeras, so können die Eltern immer live darauf zugreifen.

    Hier spricht aus vielen die Deutsche Angst. Und in 3 oder 5 Jahren, wird es hier auch weiter sein.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.