Bundesnetzagentur: 2021 wurden mehr SMS verschickt

Die Bundesnetzagentur hat der Deutschen Presse-Agentur Daten zur SMS herausgegeben. So heißt es, dass erstmals die Anzahl der versendeten SMS seit 2012 gestiegen ist. In Deutschland wurden 2021 7,8 Milliarden SMS verschickt und damit 800 Millionen mehr als 2020, so der Bericht. Dass sich Nutzer damals von der SMS abgewandt haben, dürfte nicht überraschend sein. Messenger übernahmen, boten und bieten bessere Funktionen – und sie sind meist kostenlos, da der Betrieb durch die reine Datenverbindung gewährleistet wird, anders als die SMS, die heute noch in manchen Tarifen kostet. Warum das plötzliche Hoch der SMS? Nun, da vermutet die Bundesnetzagentur, dass über diese oftmals die Einmalpasswörter der Zwei-Faktor-Authentisierung ankommen würden. Sprich: Ihr gebt irgendwo Nutzernamen und Passwort ein – und als weiterer Faktor muss der Code eingegeben werden, der per SMS kommt.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

22 Kommentare

  1. Ich tippe auf einen Anstieg der Nutzung von imessage und das dort Nachrichten an nicht iPhone User verschickt worden sind. Die Leute haben sich Alternativen zu WhatsApp gesucht…

    • Auch das dürfte sicherlich einen Teil dazu beigetragen haben. Ich nutze seit nunmehr etwas über einem Jahr auch kein WhatsApp mehr, kann aber auch nicht alle Kontakte über die von mir gewählten Plattformen erreichen. Insofern bin ich auch einer von denen, die wieder mehr SMS schreiben, wobei „mehr SMS“ allerdings auch keinen fürchterlich großen Umfang bedeutet.

  2. Ich gehe eher davon aus das an den ganzen Betrugsmaschen liegt.
    Die Leute installieren wie in der SMS steht eine App , zack Virus drauf der dutzende SMS versendet

  3. Ich rate auch mal. Mein Tipp ist, dass durch die Zwei Faktor Authentifizierung / Autorisierung per SMS in immer mehr Bereichen (Banking aber auch bei anderen Diensten) das Aufkommen stark angestiegen ist,

  4. Das Zauberwort heisst RCS und wird in Zukunft alle zusätzlichen Messanger überflüssig machen wird.

    • Habe laut gelacht.

      • Wieso musstest du lachen? RCS als unabhängiger Dienst hat sich zwar bisher nicht durchgesetzt aber bietet eine Smartphone unabhängig Kommunikationsmoglichkeit ohne Messanger wie WhatsApp, Etc.

        • Zwischen Android und iOS hast du schon Probleme, bzw. reine SMS und mms Kommunikation. Kann ein Gerät oder Anbieter kein RCS, hast du ebenfalls nur SMS. Bei Gruppen besteht auch das Problem und es gibt viele die den Status in WhatsApp sehr schätzen.
          RCS ist eben sehr rudimentär. Wenn ein Dienst nicht die Bequemlichkeit von WA bietet, hat er nur Chancen in einer Nische. Bei RCS eben als Backup.

        • RCS ist aus guten Gründen vollkommen irrelevant.

        • Das ist richtig, aber anzunehmen, dass sich das zukünftig durchsetzt, halte ich auch für ziemlich optimistisch.

      • Oha das caschy höchstpersönlich so ironisch antwortet da muss rcs ja kompletter schrott sein. Bin gar nicht in der Thematik drinnen

        • Ich schreib hier seit Anbeginn aller Zeiten über den Kram und habe mir gewünscht, dass es was wird. Es wird seit 10 Jahren rumgeeiert, es ist zum Kotzen.

    • Das RCS Protokoll ist schon eine sehr gute Sache, welches viele Erneuerungen gegenüber SMS und MMS mitbringt. Das es aber Instant-Messenger überflüssig macht halte ich bei der aktuellen Menschheit für ausgeschlossen. Die Telekom hat es ja leider auch auf gut deutsch gesagt – verkackt – und stellt zum 01.05.2022 die Nutzung von Message+ ein. Aber im Grunde genommen wäre RCS die beste Lösung gegenüber 1000 verschiedenen Instant-Diensten. Nur sollte es dann direkt in die Systeme integriert werden und abwärtskompatibel zum SMS Protokoll sein.

  5. Habe einen Tarif von Congstar mit Allnet flat für Telefonie,aber ohne SMS Flat.
    Bin die ganze Zeit am überlegen in Tarif zu wechseln wk SMS Flat inklusive ist, aber andererseits brauche ich im Endeffekt so gut wie nie SMS.

  6. Zwei-Faktor-Authentisierung per SMS und schwups ist beim nächsten Data Breach auch die Mobile-Nr im Internet. Warum nicht einfach TOTP? Wahrscheinlich weil die Leute überfordert sind beim speichern ihres Schlüssels.

  7. Die einzigen sms die ich bekomme, sind die Telekom Rechnung, Codes für Anwendungen ohne Authenticator und gelegentlich Spam.
    Schriftliche Kommunikation läuft ausschließlich über Messenger ab (ohne iMessage, das nutze ich auch nicht).

  8. Ingo Podolak says:

    Ich tippe auch auf 2-Faktor.
    Im letzen Jahr hat das bei mir massiv zugenommen, bei allen möglichen Apps geht mir das massiv auf den Sa**.
    PushTan ist schon nervig genug aber z.b. für den Kauf von Bitcoins 3x Fingerabdruck + 1xPin + 2SMS ist schon etwas zu viel.
    Das waren noch Zeiten wo ein Pin ODER der Finger für fast alles gereicht hat.

  9. Herr Hauser says:

    Die Menschen die einen Messenger nutzen, nutzen eigentlich meist keine SMS. Die SMS wird eben für die Zusendung von Codes zum einloggen oder bestätigen verwendet und da dies zunimmt, zack, werden schon mehr SMS verschickt.

    • „Eigentlich“ vielleicht nicht, aber oft sind auch nicht alle Kontakte über den oder die Messenger erreichbar, die man selber nutzt. Da bleibt dann eben nur die SMS. Und generell finde ich die SMS nach wie vor auch gar nicht so schlecht, denn das ist ein Medium, was unabhängig vom Endgerät und von irgendwelchen Apps funktioniert – vor allem aber auch unabhängig von einer mobilen Datenverbindung.

  10. Sieht bei mir vermutlich ähnlich aus, ich erhalte zwar einige SMS, z.B. 2FA oder irgendwelche Bestätigungen, gesendet habe ich aber seit Jahren keine.
    Früher mal gab es bei uns Parken über SMS, mittlerweile nutze ich dafür eine App.

    Interessant finde ich das Stock Photo im Artikel – neben dem Gerätelogo wurde auch die Kamera rausretuschiert?! Scheinbar ein tolles Gerät zum digitalen Fasten!

  11. Meine Erfahrung war das im Ahr Flutgebiet SMS zügig gingen, wogegen WhatsApp und Ähnliches noch nicht.

  12. Bei mir liegt es an Spam/Phishing-SMS, die ich häufiger bekomme als irgendwelche anderen SMS.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.