Buddy Beers: virtuell echtes Bier ausgeben

Was es nicht alles gibt. Gestern durch Freund Gilly, der sich ja meistens in Berlin rumtreibt, auf Buddy Beers aufmerksam geworden. Ein Startup aus Berlin, welches es sich auf die Fahnen geschrieben hat, dass Leute zu Bier kommen. Auch aus der Ferne. So kann ich dem Gilly in Berlin Bier ausgeben. In seiner Kneipe. Wie das Ganze funktioniert? Buddy Bears hat eine App für iOS  (Android kommt bald). Ich lege mir ein Konto an oder nutze ein vorhandenes Facebookkonto. Dann suche ich mir die Freunde heraus, denen ich ein Bier ausgeben möchte. Ich kann die Kneipen aussuchen, die momentan unterstützt werden und sehe die Bierkarte.

Aus diesen Biersorten suche ich dann die raus, die ich ausgeben will. Der von mir Begünstigte bekommt einen Code, den er dann in der Kneipe seiner Wahl einlösen kann. Bezahlt werden kann per PayPal oder BuddyBucks. Der geneigte Benutzer kann sich auch einen Button auf die Webseite einpflanzen, über den dann Leser Bier ausgeben können, ich lasse das mal lieber sein: a.) gibt es in meiner Nähe keine unterstützte Bar und b.) würde ich sonst wohl zum Barney Gumble, da mir immer viele Leser ein Bier ausgeben wollen 🙂 Wer will, darf das gerne für das Oberholz in Berlin machen, da ich früher oder später, wenn ich in Berlin bin, eh dort versacke 🙂

Ziemlich nette Idee wie ich finde. Die Jungs veranstalten gerade ein Gewinnspiel (nein, ich nehme nicht teil), bei denen ihr ein iPhone oder ein Galaxy Nexus von Samsung gewinnen könnt – alternativ zwei EM-Karten für das Spiel Deutschland-Dänemark in Lemberg (Ukraine). Für meine Berliner Leser: am 31.3 ist in der Bar 1820 ((Rosa-Luxemburg-Str. 41) ab 22 Uhr eine Party angesagt. Und was sagt ihr so dazu? So als Idee? Ich denke, so etwas wird in Zukunft auch auf andere Bereiche ausgeweitet. Restaurants & Co……

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

20 Kommentare

  1. Geb Dir lieber nen echtes Bier aus, beim #sca12…
    🙂

  2. Die Idee finde ich gut, werden ja auch immer mal Gutscheine verschenkt für Restaurantbesuch und dergleichen. Auf alle Fälle etwas was ich beobachten werde.

  3. naja, der eigentliche Sinn beim Bierausgeben ist ja, dass man sich zusammen in ne Kneipe sitzt und eine nette Zeit verbringt. Das fällt hier wohl weg.

  4. @Stefan das machen der Caschy und ich ja auch häufig, aber aufgrund der Entfernung geht das halt nicht immer.

  5. Gleich mal angemeldet. Das scheinen ja sehr soziale Menschen zu sein, die diese Plattform ins Leben gerufen haben! Denn nur Bier ist gutes Bier. Kein Bier ist auch kein gutes Bier. Dagegen kann flattr einpacken, scheiss auf Geld, wenn man Bier haben kann. BIER! 😉 So ein soziales Projekt unterstütze ich natürlich gerne.

    €: Gerade gelesen, dass diese fiesen Schweine ein Smartphone fordern. Die scheinen doch nicht so sozial zu sein, wie die immer tun. Dennoch: Cooles Projekt! Hätte ich ein Smartphone, wär’s natürlich wesentlich cooler…

  6. Keine Bar in Bremerhaven… wollte ich nur mal so checken… sonst könnt ich dem caschy nen Freibier schicken…

  7. Witzige Idee, aber mehr auch nicht. Wenn ich zu jemandem sage „Dafür schulde ich Dir ein Bier“ beinhaltet dieser Satz für mich automatisch ein Treffen zum gemeinsamen Bier.

  8. Mir gefällt die Idee ziemlich gut. Ich werde mal schauen welche Kneipen sich in Hamburg beteiligen. Als Button in nem gut laufenden Blog könnten da ja einige Liter bei rummkommen;-)
    Stelle mir das recht lustig vor, wenn man die Teilnahme längere Zeit vergisst, nach nem Halben Jahr in einer Berliner Spilunke sitzt und die Kohle alle ist. Plötzlich der Geistesblitz, buddybear und plötzlich sind mehrere Lokalrunden kein Problem mehr und der arme Kneipier kann seine Bude den Abend früher schließen…

  9. Was ich dazu sage? Prost!

  10. ist doch eine nette Idee. Da hätte ja Caschy bestimmt für mindestens die nächsten 6 Besuche in Berlin ausgesorgt^^

    neulich hatte ich auch etwas gesehen, da hat die Bedienung immer Gäste übersehen. Mir ihrer ‚App‘ konnten sie dann direkt bestellen.

  11. also Bremerhaven bzw. Langen fehlt. Das sollten die Leute mal ändern!

  12. @toellby echtes Bier beim #sca12 hört sich gut an……

  13. Wein im Internet bestellen ist ja praktisch, aber auf die Geselligkeit würde ich doch ungern verzichten 🙂 und mit Bier ist das sicherlich genauso !!!

  14. verstehe nicht so ganz warum sich die Leute an der Geselligkeit ‚aufhängen‘. Wenn man aus irgendeinem Grund nicht in der gleichen Stadt oder gar Kontinent wohnt, ist das doch eine schöne Aufmerksamkeit.
    Lieber ein echtes Bier als eine virtuelle Blume^^

  15. Der Geselligkeitsfaktor geht natürlich beim virtuellen Bierausgeben verloren. Dennoch ist „Buddy Beers“ nach meiner Ansicht eine ganz interessante Idee. Glaube aber nicht, dass es sich flächendeckend etablieren kann.

  16. Ich bin durch Foursquare drauf gekommen und habe einer Freundin, die gerade zu Besuch in Berlin war einen virtuellen Kaffee ausgegeben. Das war eine klasse Sache und alle (incl. des Wirtes, der das auch nicht so häufig hat) haben sich gefreut!

    Ein klares Plus hierfür – leider noch ein klares Minus bei der Anzahl an Locations außerhalb Berlins.

    Trotzdem „weiter so!“

    PS: Cachy und Gilly – wo ist der „Spendiere mir ein Bier“_Button in euren Blogs… es wäre jetzt quasi eines unterwegs 😉

  17. Sascha Kaufmann says:

    Na da gibt der Ausdruck Beerware ja auch endlich einen Sinnvolleren Wert…

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.