Browser und Betriebssysteme: So wurde im Mai 2019 gearbeitet und gesurft

Monatlich werfen wir hier einen Blick auf die Verteilung der einzelnen Betriebssysteme, gelegentlich auch auf die Browser. Sicherlich nicht ungewöhnlich: Wird man gefragt, wird man sicherlich wie folgt antworten: Windows ist das erfolgreichste Desktop-System, Chrome der am meisten genutzte Browser. Schaut man sich mobile Geräte an, dann ist dies anders gelagert – und es macht auch immer Unterschiede, ob man global erfasste Statistiken nutzt oder die aus einer Gaming-Plattform wie Steam – oder gar Zahlen aus unserem Blog,  mit vielen Tech-affinen Lesern.

Bleiben wir aber einmal bei den globalen Zahlen, nämlich denen von Netmarkeshare. Im Mai hat man da erhoben, dass Windows 10 das erfolgreichste System auf dem Desktop ist. 45,74 Prozent aller Nutzer haben demnach Windows 10 auf dem Rechner. Windows 7 hingegen kommt immerhin noch auf 35,44 Prozent. Abgeschlagen auf dem dritten Platz mit 5,43 Prozent: das aktuelle macOS 10.14. Schon irre, wie da die Unterschiede sind:

Und wie schaut das bei Browsern auf dem Desktop aus? Wie oben angesprochen, gibt es da keine Überraschung. Chrome ist mit 67,90 Prozent die unangefochtene Nummer 1, der Firefox ist lächelnder Zweiter, allerdings mit nur 9,46 Prozent. Auf Platz 3 noch der Internet Explorer, gefolgt von seinem Nachfolger, Microsoft Edge:

Und auch auf mobilen Plattformen hat Chrome die Nase weit vorne. Hier erkennt man sicherlich schön die Verteilung von Android und iOS. Chrome ist der Standard-Browsern auf den meisten Android-Smartphones, während Safari der Standard unter iOS ist. Zwar gibt es Milliarden Geräte und einzeln für sich betrachtet haben andere Browser auch „viele“ Nutzer, aber in der prozentualen Gegenüberstellung gibt es eigentlich nur Chrome und Safari:

Und hier bei uns im Blog? Gesamt betrachtet (über 6 Millionen Aufrufe von rund 2,8 Millionen Nutzern) ist Android die Nummer 1. Denn 71,45 Prozent aller Nutzer surfen bei uns mobil mit Android-Gerät vorbei, gefolgt von iOS mit 12,81 Prozent. Dann folgt Windows mit 12,75 Prozent. macOS hat 2,17 Prozent und danach folgt Linux mit 0,65 Prozent. Nur mobil betrachtet ist Android mit gar 80,95 Prozent vertreten, iOS belegt 18,79 Prozent. Auch bei uns im Blog: Mit Chrome kommen die meisten vorbei. 56,57 Prozent aller Nutzer haben zu Googles Browser gegriffen. Danach folgt dann Safari mit 11,12 Prozent.

Für euch sicherlich gesamt gesehen keine überraschenden Werte, oder?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten ein.

14 Kommentare

  1. e-leo1969 says:

    Privat: Win10 mit Opera und Vivaldi. Mobil: Android 8.1 mit Opera. Beruf: Win 2012 R2 Server und Win 8.1 leider mit IE9 wegen Transportleitsystem und SAP. Insgesamt aber zufriedenstellend.

  2. Ich nutze Chrome unter iOS, da bin ich bestimmt nicht die einzige.

  3. Gestern habe ich mal den Firefox auf Android getestet und war Recht angetan von dem Browser, er lässt sich sogar mit Addons erweitern. Chrome finde ich auch ganz gut, nur die viele nicht abschaltbare Werbung nervt, vor allem dass er auf praktisch allen Plattformen verfügbar ist finde ich gut und das er bei Bedarf übersetzten kann gefällt mir. Safari habe ich jahrelang benutzt, den finde ich auch ganz gut, im fehlen aber exenzieele Dinge wie ein Übersetzer, außerdem wird der Windows-Browser seit Jahren nicht mehr gepflegt, was den Umgang mit Lesezeichen deutlich erschwert. Momentan nutze ich den Samsung Browser, der ist auch ganz nett, hier und da klemnt es leider ab und zu Mal. Mal sehen welcher Browser nach meinem Wechsel zu Android auf Dauer überzeugt.

  4. Überrascht mich, dass der Anteil der mobilen Nutzer bei euch im Blog so hoch ist. Hätte geschätzt, dass sich die Desktop Besucher und die mobilen etwa die Waage halten.

    • Überrascht mich nicht. Ich bin wahrscheinlich noch eine Ausnahme, aber ich habe gar kein PC mehr Zuhause. Ich mache alles über mein Smartphone und komme super klar damit.

      • Wer setzt sich denn in seiner Freizeit noch weiter an einen Schreibtisch zum Surfen? Ich surfe zu Hause fast nur noch mit Android-Tablet auf dem Sofa, obwohl hier auch PCs und Notebooks stehen. Alles andere wäre mir zu unbequem.

  5. Ich bin übrigens einer von den die vor vielen Jahren gesagt haben sie würden niemals den Google Schnüffel Browser irgendwo sich installieren.
    Und das bis heute auch nicht getan haben.

    Die können das Ding nochnosehr entschärfen (angeblich).
    Den ersten Eindruck kann man nur einmal vergeigen.

  6. Mich wundert es, wie wenig Benutzer Edge nutzen. Edge und Safari nutze ich am meisten. Chrome fast gar nicht. Ich habe keine besonderen Anforderungen an einen Browser. Mir ist auch nicht klar, was die Vor- und Nachteile der Browser im Vergleich zueinander sind bzw. es interessiert mich nicht sonderlich. Daher nehme ich das, was vom Standard her Bestandteil des jeweiligen Betriebssystems ist.

  7. Seit heute funktioniert bei mir uBlock Origin in Chrome (Win7) nicht mehr. Wenn es aktiviert ist, wird keine Seite geladen. Ich habe schon mitbekommen, dass Google die Adblocker sperren möchte, aber ist es schon so weit oder bin ich der einzige hier?

  8. Mich wundert dass der Mac und iOS-Anteil hier so gering sind. Ich finde die Apple-News hier weitaus informativer und professioneller als beispielsweise bei MacTechNews.

    Ich selber schummel etwas bei meinen Statistikdaten, da ich mit dem iPad Pro und Browser-ID „Safari Mac“ via iCab-Mobile unterwegs bin, da ich auschließlich Desktop-Seiten sehen will und keine Weiterleitungen in Apps(Google oder Shoppingapps zum Abgreifen einer Provision in den nächsten Stunden der darauf folgenden Käufe) oder in den AppStore (Die letzteren Punkte sind die schlimmste Sache an iOS-Safari) haben möchte.

  9. Ich nutze IE 11… Nicht weil ich durch zB. Arbeit dazu gezwungen werde, sondern auch weil es einfach mein Favorit unter den Browsern ist. Als 2. Browser nutze ich Firefox (Natürlich mit dem User-Agent von IE :D)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.