Bring! Einkaufsliste: Neue Funktion erkennt, wann bestimmte Produkte nachgekauft werden müssen (Beta)

Bei der App Bring! Einkaufsliste machen die Entwickler schon seit geraumer Zeit immer wieder positiv von sich reden. Regelmäßige Updates und immer wieder neue Funktionen erfreuen die Masse der Nutzerschaft. Nun lädt das Team zu einem neuen Betatest, der eine Funktion vorstellen soll, die erkennt, wann welches Produkt in eurer Liste so langsam wieder nachgekauft werden sollte. Interessierte Nutzer der App können sich direkt für die Beta registrieren lassen, ein wenig Geduld vorausgesetzt.

In der sogenannten Pantry-Ansicht lässt sich dann erkennen, ob es ein bestimmtes Produkt gibt, welches so langsam einmal wieder auf die Einkaufsliste wandern sollte.

So funktioniert Bring! Pantry View
„The pantry view displays articles that are relevant for you. They are a combination of products that you buy often and products that you might run out of soon. The circle and color indicate how much is  left of the product. It starts at green (recently bought) and goes all the way down to red. The circle turning fully red means this item is overdue. If you want to add an item to your bring list just click on it in the Pantry View.
It would be very helpful if you’d push the thumbs up and thumbs down buttons every time a prediction seems useful to you or not.“

Frei übersetzt: Die Pantry-Ansicht listet Produkte auf, die für dich relevant sein könnten. Es handelt sich hier um eine Kombination aus Produkten, die du häufig kaufst und solchen, die dir bald ausgehen könnten. Der Ring und dessen Farbe um das Produkt zeigen an, wie viel davon noch in deinem Haushalt vorhanden ist. Grün steht für „kürzlich gekauft“, Rot dann am Ende dafür, dass der Artikel dringend wieder gekauft werden sollte. Möchtest du ein Produkt zu deiner Einkaufsliste hinzufügen, reicht ein simpler Tap darauf in der Pantry-Ansicht.

Unterhalb der einzelnen Artikel sind jeweils ein Symbol für „Daumen hoch“ und „Daumen runter“ zu sehen. Diese solltet ihr regelmäßig antippen, um anzuzeigen, ob die Vorhersage der Pantry View für das Produkt zutreffend war oder eher nicht.

(via @GetBring)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Blogger, stolzer Ehemann und passionierter Dad aus dem Geestland. Quasi-Nachbar vom Caschy (ob er mag oder nicht ;D ), mit iOS und Android gleichermaßen glücklich und außerdem zu finden auf Twitter und Google+. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

9 Kommentare

  1. Bring habe ich seit dem letzten Update gelöscht. Zuvor wurde man schon mit „hilfreichen“ Dauerpopups genervt, doch dies und jenes zu tun, nun ist seit dem Update penetrante, unausblendbare (!) Werbung mit Markenprodukten enthalten. Bring ist für mich damit tot.

  2. Tatsächlich hat Bring bei mir auch mit der Einführung von teilweiser unpassender und nicht – auch nicht gegen Geld – abschaltbarer Werbung verloren. Alternativen gibt es zum Glück genug, auch solche, die z.B. Smartwatches unterstützen.

  3. Ich bekomme keine Werbung. Es gibt keine besserer App auf diesem Gebiet. Es gibt auch keine Push-Nachrichten. Ich kann mich, bei Android, bisher nicht beschweren.

  4. Ich habe ebenfalls noch nie Werbung in der App gesehen. Das kann jetzt an meinem Werbeblocker liegen den ich von Anfang an seit meinem Umstieg auf Android nutze (Adguard, funktionier absolut hervorragend!) oder daran, dass die App auch normalerweise bei mir keine Werbung anzeigen würde.

    Egal was der Grund ist, Hauptsache ich sehe keine Werbung, denn dies wäre definitiv ein KO-Kriterium wenn mich eine App mit Werbung nervt.

  5. Markus Becker says:

    Dauerhaft wird die Werbung bei mir im Moment komischerweise auch nicht mehr angezeigt. Vielleicht hat Bring etwas auf die Kritik reagiert.

    Aber wenn man beispielsweise Chips hinzufügen möchte, wird einem „Kühne Gemüsechips“ vorgeschlagen. Das ist auch der Artikel, der vorher dauerhaft unter den zu kaufenden Produkten Stand.

  6. Bei mir wird die Werbung dauerhaft angezeigt. Finde die App mitlerweile überladen und unübersichtlich. Denkbar schlecht für eine Einkaufsapp…deswegen bin ich auf der Suche nach einer Neuen, habt ihr Vorschläge?

  7. Ich benutze seit dem ersten Tag der Verfügbarkeit die iOS Erinnerungen. Warum? Produkte lassen sich einfach wieder hervorholen. Notizen sind hilfreich. Ortsabhängige Erinnerungen sind hilfreich (zBsp. Marken die man bevorzugt und es nur in Supermarkt X gibt). Listen lassen sich mit anderen Teilen. Telefon ist fast immer am Mann um die Liste zu aktualisieren. Wenn nicht hilft Siri („Hey Siri, setzte X wieder auf meine Einkaufsliste“). Einkaufsliste ist am Computer oder im Browser verfügbar.

  8. Ich bin von den Updates nicht begeistert. Seit Wochen habe ich unter den zu kaufenden Produkten eine Liste mit der Überschrift Grillzeit, die ich scheinbar nicht weg kriege. Leider habe ich keinen Balkon, Garten oder Terrasse und langsam stinkt es mich gewaltig an, dass mich die App damit noch mobbt.
    Ich würde auch gerne die Wear-Integration abschalten, aber das geht auch nicht.
    Die neue Rezeptefunktion finde ich auch Quark. Ich koche regelmäßig und muss NIE für ein Rezept alle Zutaten kaufen. Irgendwas habe ich immer noch da. Allerdings muss ich die Funktion ja nicht nutzen, also will ich mich darüber gar nicht beklagen, aber Grillzeit und Wear nerven mich tierisch.

    Allerdings habe ich keine Werbung. Immerhin

  9. Die Einkaufslisten App pon hat dieses Feature schon seit 2015. Ist ja super innovativ

Es kann einen Augenblick dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung.