Brave Browser integriert IPFS

Den auf Chromium basierenden Browser Brave haben vermutlich einige von euch schon auf dem Schirm – zumindest berichten wir ja regelmäßig über die Neuerungen. Aktuell hat man bekannt gegeben, dass man die Unterstützung für IPFS (InterPlanetary File System) in den Browser fest einfließen lässt, bislang war dies nur über Erweiterungen möglich.

IPFS ist ein Peer-to-Peer-Hypermedia-Protokoll zum Speichern und Freigeben von Daten über ein verteiltes Netzwerk. Vereinfacht ausgedrückt handelt es sich um ein Protokoll, welches auf mehrere Knotenpunkte in einem Netzwerk dezentral zugreifen kann. Zentrale Server wie bei HTTP sind also nicht vonnöten. Nutzer geben die gewünschte Adresse ein und der Browser findet im dezentralen Netzwerk die jeweiligen Punkte, die den Inhalt vorhalten.

Klingt ein wenig wie BitTorrent und ist technisch gesehen keine einfache Sache. Jeder Knoten im IPFS-Netzwerk ist ein potenzieller Host für den angeforderten Inhalt, und wenn ein Knoten nicht über den angeforderten Inhalt verfügt, kann der Knoten den Inhalt aus dem Schwarm von Peers abrufen. Hier eine Testseite.

Standardmäßig lädt Brave die Seiten über ein öffentliches HTTP-Gateway; er zeigt jedoch auch eine Infobar an, in der Nutzer gefragt werden, ob sie einen lokalen Knoten zur Auflösung von IPFS-URIs verwenden möchten. Wenn Nutzer sich für die Verwendung eines lokalen Knotens entscheiden, lädt Brave automatisch go-ipfs als Komponente herunter und leitet den zukünftigen Datenverkehr über diesen Knoten. Es ist nicht erforderlich, einen IPFS-Knoten manuell zu verwalten oder eine Erweiterung zu verwenden. Ein Benutzer kann optional die IPFS-Companion-Erweiterung installieren, die dann einen Vorschlag zur Verwendung des von Brave verwalteten Knotens macht.

Die abgerufenen Inhalte werden lokal verifiziert, wodurch die Notwendigkeit entfällt, der Integrität eines Dritten zu vertrauen. Die Entwickler des Brave Browsers, der laut Aussagen des Unternehmens derzeit 24 Millionen monatlich aktive Nutzer hat, arbeiten seit 2018 an dem Standard. Mit der Version 1.19 des Brave-Browsers können Brave-Nutzer direkt auf IPFS-Inhalte zugreifen, indem sie URIs auflösen, die mit ipfs:// beginnen.

IPFS wird auch verwendet, um einen Mirror der Wikipedia-Projekte zu erstellen, um Menschen, die unter repressiven Regimen leben, zu ermöglichen, ungehindert Zugang zu diesen Inhalten zu haben.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Hat eigentlich jemand Erfahrung mit Brave, BAT und Uphold?

    Ich find den Brave Browser gut und das Konzept mit BAT interessant, jedoch hab ich ein paar Fragen dazu, die im Brave FAQ nicht geklärt werden.

    1. Wie ist das mit den Gebühren bei Uphold und wie zuverlässig und seriös ist das?

    2. Gelten die eingenommenen BAT steuerrechtlich als „sonstige Einnahmen“?

    3. Gibt es ansonsten noch steuerlich etwas zu beachten? Ich habe gelesen, dass Cryptowährungen als immaterielle Güter gelten und es da noch spezielle Regeln gibt (Haltedauer etc.).

  2. Richtig gutes Feature!
    Hoffentlich mal wieder ein bisschen Bewegung auf dem P2P Markt. Dafür ist das Internet doch gemacht und ich finde dezentralisierte Systeme einfach super!
    Natürlich auch nur so lange damit kein Schmu veranstaltet wird.. 😀 Aber das wird wohl auch nicht aus bleiben

  3. Ich finde das DAT System ganz cool
    https://dat.foundation/

Schreibe einen Kommentar zu Prov94 Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.