Boxee für das iPad & Streamingsoftware für Windows und Mac OS X

Über Boxee hatte ich hier ja im Blog berichtet, eine Mediacenter-Lösung für Mac und Windows, deren Software ich in eine kleine Box von D-Link gebannt wurde, um als Boxee Box verkauft zu werden. Nun ja – die damals versprochenen Premiumdienste suche ich heute noch auf der Boxee Box – zumindest aber ist heute unter anderem die iPad-Version erschienen.

Ihr könnt so zum Beispiel direkt von eurem PC / Mac Film auf das iPad streamen, ohne den Kram umzuwandeln, übernimmt alles die Server-Software. Ist das was Neues? Wohl kaum, ähnliche Freeware gibt es schon seit einiger Zeit. Jetzt fragt ihr sicher: lohnt das? Falls ihr vom PC auf euer iPad streamen wollt: ja, kann man machen.

Die Installation ist easy, danach nur die Ordner eingeben, die Mediadaten enthalten. Und dann? Streaming!


Fazit: funktioniert gut und ist kostenlos. Für Besitzer der Box ganz interessant, alle anderen müssen sich ein kostenloses Benutzerkonto anlegen. Ich persönlich sehe die Zeit der Mediacenter a la Boxee eh langsam ablaufen, da fast jeder aktuelle PC, DVD-Player oder sogar die Konsole diese Features inkludiert hat.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. Hey, danke! Als Boxee Box Besitzer (und eigentlich enttäuscht davon … ausser NHL Gamecenter nix dabei) ist die Version für das IPad natürlich ein Hit!

  2. Stimmt zwar, dass Konsolen grundsätzlich als Video-Center arbeiten können.
    Die PS3 zum Beispiel kann aber einen Großteil der Dateien nicht abspielen, Subtitles gehen gar nicht. Hatte den PS3 Media Server laufen aber das war auch nicht das Wahre.
    Von der Box bin ich aber überzeugt. Klar, die Premiumdienste fehlen noch, aber für meine Zwecke ist das Ding optimal.

  3. ich denke im gegensatz zu dir, dass die mediacenter erst wirklich am anrollen sind.

    bisher musste immer irgendwie gebastelt werden. eine boxee box zum beispiel wird einfach in betrieb genommen und läuft dann wunderbar.

  4. Janus Reith says:

    Sorry für das rumgenörgel, finde Boxee aber kacke, das richtige XBMC(auf welchem Boxee basiert) ist viel besser und auch offener, und die Boxee-„Entwickler“ hätten auch ruhig damals etwas an die Community zurückgeben können, dann hätten die ganzen Hulu/Netflix usw. Plugins nicht alle für XBMC neugecodet werden müssen…

  5. Ich liebe meine Boxee Box. Habe nämlich keine Lust immer den Rechner parallel laufen zu lassen. Inhalte werden aus dem Netz direkt auf meine Netzwerkplatte geladen, diese streamt dann die Filme in 1080p direkt auf die Boxee Box bzw. die Glotze. Perfekt. Klar, geht auch mit dem Mac und PC.

  6. Ach ja… kann ich mit der iPad App eigentlich auch Inhalte direkt von der Boxee Bos aufs iPad streamen oder gehts wirklich nur von PC/Mac?

  7. Viel geiler ist, dass die Boxee Box nun ein AirPlay Device ist!

  8. I have einen Mac Mini mit PLEX im Einsatz. So kann ich egal wo ich bin auf der Welt auf alles Movies zugreifen via iphone & iPad und auch sämtlich Freunde von mir Stremmen die Filme direkt auf Ihr Device. Oder Apple TV.

    http://www.plexapp.com (KOSTENLOS)

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.