Boxee Box: kleine Schwächen sind vorhanden

Die Boxee Box. Kurioserweise habe ich schon lange kein Gerät mehr soooo erwartet. Streaming ist einfach toll. Jetzt steht die 229 Euro Box also hier. Ich kann nun Filme, Fotos und Musik aus meinem Netzwerk streamen. Das ist toll. Toll ist auch, dass mein Fernseher das per UPnP eh standardmäßig drauf hat und günstigere Lösungen wie der Xtreamer dies auch können. Der fest verdrahtete englische (und kostenlose) Content bietet mir nicht wirklich was, das kann ich ja eh im Netz sehen.

Nun ja, bessere Oberfläche und Handhabung als der Xtreamer, das muss man zugeben. Und dafür bin ich auch bereit ein paar Öre mehr hinzulegen. Schmerzliche Erkenntnis: mein NAS wird zwar erkannt, aber eine Passworteingabe geschützter Freigaben ist nicht möglich. Mal gut, dass ich UNnP aktiviert habe und so die Ordner einhängen konnte.

Allerdings bietet die Oberfläche der Boxee Box externe Medien nur unter Files an, nicht auf der Startseite, wo man Movies hat. Dort befindet sich der unwichtige Netzcontent als Stream. Ok, mal großzügig darüber hinweg schauen. Also mal einen Ordner einhängen und scannen lassen. Nur dann kann man ihn direkt im Boxee-Menü einbinden. Alternativ müsste man sich durch die Netzwerkordner hangeln. Und dann?

Erst einmal finde ich es irgendwie komisch, dass wir noch keine deutsche Oberfläche haben. Leute, geht auf Weihnachten zu – Muttern will ohne Englischkenntnisse die Boxee Box selbst bedienen. Da muss mehr kommen. Außerdem: schön dass man NAS-Ordner einhängen kann und diese in das Boxee-Box-Obermenü hängen kann. Das funktioniert aber nur mit Filmen, die korrekt erkannt wurden. Alle anderen landen als nicht definierbarer Content in einem separaten Ordner.

Ansonsten hab ich für nen Kollegen (liest hier mit) noch MKVs getestet, die mit einer Untertitel-Datei (.srt)geliefert worden sind. Funktioniert einwandfrei, man kann während des Schauens direkt zwischen vorhandenen Untertiteln lokal als auch im Internet suchen. Sintel habe ich auch noch geschaut – schön im MP4-Format. 2048×872 lag vor, abgespielt wurde aber nur der Ton.

Die Boxee Box macht mir Spaß, ich halte sie für ein gutes Gerät, allerdings muss definitiv noch etwas verbessert werden.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

24 Kommentare

  1. immer wieder eine freude diesem blog zu folgen. 😀

  2. Klingt ganz interessant die Box, allerdings frage ich mich wo jetzt die wahnsinnige Neuheit bei diesem Gerät ist???

    Ich besitze seit fast en Jahr den WD TV Live. Fressen tut dieser ebenfalls so gut wie alles über 2 USB oder eben per Netzwerk von freigegebenen Ordnern etc. Seit dem letzten (offiziellen) Update gibt es eine umfangreichere Sektion >>Internetmedien<< wo ich jede Menge englischsprachigen Content per Stream schauen kann, auf Flickr zugreifen und sogar Facebook nutzen kann. Youtube konnte es eh schon immer!

    Also meine Frage warum 130€ mehr ausgeben? oder übersehe ich jetzt etwas eklatantes? ;-(

  3. Wie neulich schon geschrieben, hab ich Boxee bereits aufm MacMini getestet, es musste aber Plex weichen.
    Zum einen, weil die Scraper nicht mit der deutschen IMDB zusammen arbeiten wollten, zum anderen, weil ich die nicht von Hand eingeben konnte. Plex hat das recht gut gemacht.
    Dummerweise ist mein Mini etwas betagt und wenn ich denn nu aufm 55″ auch HD gucken möchte, ist er stark an seinen Grenzen angelangt…

    Xtreamer hab ich schon häufiger inner Hand gehabt, hab mich aber immer aufgrund der Oberfläche nicht dazu hingezogen gefühlt…

    Kann man denn Boxee jetzt nach erfolglosem Scannen die Movies auch per Hand zuführen? Also quasi mit IMDB Suche?

  4. Jaja, das geht.

  5. So lange man nicht im Hauptmenü unter „Filme“ verschiedene Ordner anlegen kann um z.B. Filme und Serien zu trennen werde ich nciht zuschlagen. Hatte mir auch mehr erhofft…

    Unschön weiterhin: Sortiert man die Apps A-Z werden bei einem Neustart diese wieder nach „zuletzt benutzt“ sortiert…

  6. Schönes Gerät, für meinen Einsatzzweck aber momentan gefühlt zu teuer. Ne Xbox bekommt man für weniger und rudimentär streamen kann man mit der auch, zudem hab ich die ja eh schon rumstehen.
    Streamt auch 1A von meinem NAS, einzig mkv und srt Subtitles gehen nicht.

    Ich weiß Äpfel und Birnen, aber wenn das Ding zum Kurs vom AppleTV verfügbar wäre, würd ich sie mir sogar ins Wohnzimmer stellen 🙂

  7. Hmm evilgrin das hört sich nicht so geil an, werden dann auch nur die Filme gescraped oder kann die Box trotzdem mehrere Datenbanken gleichzeitig anzapfen? Bei XBMC muss man ja strikt trennen um Serien- und Film-DBs zapfen zu können.

  8. Ludolf Rudolf says:

    Also dem Bericht zu folgen, ist seit Monaten nix passiert oder hinzugekommen, was einem erneuten Test zusprechen würde.
    XBMC ist halt das einzig Wahre 🙂
    Und Boxie wirkt auf mich irgendwie proprietär…
    Kann ich nich leiden. Muss weg. Is Müll. (Intolleranz Modus)

  9. Entweder kauft man sich ein wirklich billiges Gerät für 100 Euro, oder man holt sich für den Preis gleich einen kleinen HTPC wie den Asrock ION und macht sich XBMC drauf. Kostet auch nicht mehr, aber man hat ein WIRKLICH gutes Mediencenter, an das all diese Kisten nicht heranreichen.
    Und mit dem WAF ist es bei so einer Kiste hier ja auch nicht weit her, wenn man doch erst wieder umständlich Inhalte einbinden muss, die dann nicht vernünftig erkannt werden, usw. Mir fehlt da die Daseinsberechtigung.

  10. Ich hätt gern die alte Suchfunktion in deinem Blog zurück 🙁

  11. @Flo jo ich auch

  12. och gott was für en trauriger Film…

  13. Hey caschy was ist den das für ein Bildschirm den du da hast? 😀

  14. Schön die Herzen an Eurem Fenster. So weiß Caschy auch, dass bald Weihnachten ist.

  15. Ich suche grad nen möglichst günstigen Mediaplayer für meine Schwester. Anforderung: Zugriff auf eine Netzwerkfreigabe (SMB, Username und Passwort geschützt) muß funktionieren, problemloses abspielen von xvid und mkv. Bei mkvs mit DTS bzw. 5.1 AC3 müsste ein Downmix stattfinden, meine Schwester hat keine Anlage dran.
    caschy hat ja schon mehrfach den xtreamer erwähnt (die Suche liefert bei mir momentan nix zurück). Von dem habe ich außer hier eigentlich noch nie gehört. Relativ verbreitet sind glaub ich die WD Geräte. Da ich Netzwerk brauche käme ja glaub ich nur der WD Live in Frage.

  16. Ich nutze Boxee auf meinem Mediaserver. Wenn man Serien als „TV Shows“ importieren möchte, muss man diese als zweite Source angeben und als TV Shows klassifizieren. Müssen also in einem anderen Ordner als die Filme liegen. Ich kann nicht glauben, dass das mit der Box nicht gehen soll.
    Ich hatte vorher ùbrigens XBMC, aber Boxee sagt mir mehr zu.

  17. nach dem was du so geschrieben hast über das teil, kann ich deine begeisterung kaum nachvollziehen… ich mein: allein schon, dass passwortgeschützte netzwerkfreigaben nicht einzubinden sind…. hallo?? 🙂

    für etwas mehr geld kann man sich auch nen htpc selber baun… vorausgesetzt man hat ein wenig zeit und fachkenntnis… rauskommen sollte aber am ende ein gerät, was alle „geschlossenen“ set-top-boxen in die tasche steckt und das auch in zukunft… ich mein: da gibt man über 1000 ocken für nen fernseher aus, nochn paar 100 fürn sound-system und dann spart man an der stelle wegen ein-, zweihundert euro?

  18. Was ist an der Boxee besser als am Xtreamer? der Xtreamer klingt sehr interessant, weil dahinter auch eine breite community steht, die ihn pflegt und hegt..

  19. Also mal ganz ehrlich: Die Boxee Box hat Schwächen ohne Ende, wird quasi im Alpha Zustand auf den dt. Markt geworfen… kann kaum mehr als der Xtreamer oder ne WD-TV live… kostet aber mehr als das doppelte… Caschy, deine immer noch positive Einstellung zu dem Mülleimer… die hängt nicht zufällig damit zusammen, dass dein Arbeitgeber einer ist, der den dt. Exklusivvertrieb der Boxee Box macht? hüstel?^^

  20. Du findest diesen Beitrag also positiv? *hüstel*. Dann lies mal richtig. Und hey – ich kann schreiben was ich will. Ob gut oder schlecht. Ob hier privat oder beruflich. Die Freiheit habe ich nämlich *hüstel*. Ich sehe hier ein spannendes Produkt, welches erst recht kurz auf dem deutschen Markt ist. Ich kann dir das mal auch tacheles an den Latz knallen: wenn bis Mitte Januar nichts passiert ist, bezüglich Updates / deutsche Sprache / Content usw. – dann findet die Box ganz wacker den Weg zurück. Und glaube mir, das wirst du hier lesen können. *hüstel*

    Soweit klar? 😉

  21. Sagtmal, was kann das Teil eig. was seinen Preis rechtfertigt?
    Beim AppleTV gibts wenigstens iTunes und die Serien incl. erweiterbares Stuff dank Jailbreak.
    (http://www.benm.at/2010/12/02/atv-flash-beta-verfugbar-jailbreak-zusatzfunktionen-fur-apple-tv/
    )
    Boxee ohne Bezahlcontent = gleicher funktionsumfang wie meinen 50€ MediaPlayer von Aldi.

  22. Servus,

    so habe meine Boxee Box mal wieder hervorgenommen, war wegen eines Popcorn Hour tests etwas verstaubt. Leider klappt aber der Media Scan bei mir noch immer nicht, vielleicht kann mir hier geholfen werden:

    Netzwerkfreigabe: HD Movies
    Struktur:
    HD Movies
    |_Film 1
    |_Film1.mkv
    |_Film 2
    |_Film2.mkv
    .
    .
    |_Film x
    |_Filmx.mkv

    kennt das Problem jemand, bei mir wird gar nichts erkannt 🙁