Bose: Neue Ohrhörer „Sport Open Earbuds“ werden bei der FCC gelistet

Wie neue Einträge bei der amerikanischen Behörde FCC andeuten, scheint Bose an einem neuen Paar kabelloser Earbuds zu arbeiten, so berichtet The Verge. Was sonst recht selten ist: Die Einträge beinhalten unter anderen ausgesprochen viele Fotos der neuen Geräte, sodass wir schon jetzt einen ganz guten Eindruck (unter anderem hier) vom Design bekommen können. Ein Bügel an jedem Bud zeigt ganz klar, dass die Geräte eher für Sportler gedacht sein werden, die einen besonders festen Halt bei ihren Ohrhörern benötigen. An der Unterseite beider Buds befindet sich zudem ein Knopf.

Ebenso kann in den Unterlagen ein Ladegerät betrachtet werden, mit dem die sogenannten „Sport Open Earbuds“ aufgeladen werden können. Leider fehlt es bislang noch an allen weiteren Informationen zur verwendeten Hardware und den weiteren Spezifikationen. Dass die Earbuds bei der FCC gelistet werden, ist aber zumindest schonmal ein gutes Zeichen dafür, dass wir in nicht allzu ferner Zukunft mehr vom Hersteller hierzu erfahren sollten.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.