Bosch Smart Home: Licht-/Rollladensteuerung II als Unterputzmodul vorgestellt

Neuigkeiten für das Smart-Home-Portfolio von Bosch. Das bekam in den vergangenen Monaten mit diversen Gerätschaften bereits Zuwachs und funkt sukzessive mit ZigBee 3.0. Ich merkte damals bereits an, dass einer der wenigen Aktoren auf Basis des alten Funkstandards noch mit den Licht- und Rollladen-Aktoren zu finden ist. Hier soll es mit der „Licht-/Rollladensteuerung II“ (BMCT-SLZ) nun in vielerlei Hinsicht Neuerungen geben. Es handelt sich um einen stromgebundenen Aktor, entsprechend dient dieser der Verstärkung des ZigBee-Signals im smarten Zuhause. Wie bei den jüngsten Neuvorstellungen auch hier: ZigBee 3.0.

Musste man sich zuvor festlegen, ob man sich einen Aktor für die Lichtsteuerung oder gar die Beschattung zulegt, so ist der neue Aktor für beide Anwendungszwecke gewappnet. Nicht gleichzeitig, aber ihr habt die Wahl und könnt den Aktor entsprechend umfunktionieren. Er bringt für beide Usecases die entsprechenden Anschlüsse mit, ähnlich wie das auch bei den Shelly-Komponenten der Fall ist. Dieser lässt sich Unter- oder Aufputz sowohl im Innen- als auch im Außenbereich installieren. Netter Bonus-Effekt: Bestehende Schalter können weiter genutzt werden, das Hantieren mit Adaptern wie beim Vorgänger entfällt damit. Entsprechende Hinweise zur Verkabelung finden sich an dieser Stelle. Zudem dürften auch ein geringerer Platzbedarf (40,5 × 47 × 22 mm) Unterputz nun ausreichen. Außerdem ist auch eine Installation in einer Verteilerdose oder einer wetterfesten Installationsdose denkbar. Netter Nebeneffekt: Auch der aktuelle Stromverbrauch wird direkt mitgeliefert.

Entscheidet ihr euch für die Lichtsteuerung, dann können bis zu 2 Schaltkreise unabhängig voneinander gesteuert werden. In Sachen Beschattung lässt sich wahlweise ein Rollladen, eine Jalousie oder auch eine Markise steuern.

Steuern könnt ihr die Lichter und Rollläden dann via App, mittels Automationen (Zeitschaltung, Szenarien, etc.) oder auch per Sprachassistenz (Siri, Amazon Alexa, Google Assistant). Sämtliche von Bosch bekannten Automationen zur Beschattung (beispielsweise dem automatischen Hochfahren von Rollläden im Alarmfall) oder auch das „Bewegungslicht“ sind freilich möglich. Da sind eurer Freiheit, auch in der Verzahnung mit anderen Aktoren, kaum Grenzen gesetzt.

Kostenpunkt für den flexiblen Aktor? 74,95 Euro und damit sicherlich kein Pappenstiel.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Baujahr 1995. Technophiler Schwabe & Studienreferendar. Unterwegs vor allem im Bereich Smart Home und ständig auf der Suche nach neuen Gadgets & Technik-Trends aus Fernost. Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: felix@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

9 Kommentare

  1. Der Preis ist echt heftig.
    Mehr als 30-35€ würde ich dafür nicht zahlen wollen, dafür funktionieren die Shellys 2.5 zu gut und kosten aktuell gerade mal 17€ pro Stk.

  2. Ronald Janke says:

    Ist ein gemischter Betrieb alt und neue Rolladensteuerung möglich? Wieviel kleiner ist den die neue, bei mir passte eine nicht hinter den Schalter

  3. Könnte man damit nun die Jarolift TDEF Motoren steuern?

    • Für Jarolift-Rolladen habe ich auch sehr lange suchen müssen um was zu finden, dass die steuern kann. Nutze dafür seit ein paar Monaten die CloudBox von Everhome, die kann direkt mit dem Rohrmotor sprechen, so spart man sich den Funk-Aktor. Der Preis für den Bosch ist schon deftig.

      • Ja aber das mit „cloud“ stört mich.

        Habe mir mal Rollladensteuerung 2 bestellt.
        An den TDEF kann man einen Handschalter anschließen.
        Und theoretisch müssten die Eingänge für Hoch und Runter ja reichen.
        Probiere ich mal aus

  4. Einer der Dirks says:

    Ich bin gespannt, wie der Preis in der freien Wildbahn aussehen wird. Der alte Aktor kostet auf deren Webseite das gleiche und ist woanders für knapp über 50 EUR zu haben. Das würde ich auch ausgeben, denn ein Zigbee 2.4 GHz Mesh gefällt mir besser als ein Shelly im 2,4GHz WLAN.

    An sich bin ich sehr angetan von der Lösung und es passt zeitlich bei mir super (Umrüstung war für September geplant). Aber ich habe dann noch weitere Kosten: Austausch des Schalters für die Rollladen durch Taster (weitere 15 EUR pro Rollladen).

  5. Ich hoffe, Bosch liefert dafür ein Update auf Matter/Thread? Im Moment kaufe ich Nichtsnutz warte ab.

  6. Hallo zusammen,

    Funktioniert der Schalter auch weiterhin haptisch? Bin irritiert da im artikel nur steht via App, Sprachsteuerung und Automationen.

    Meiner Frau im Haus ist wichtig, dass die Schalter weiterhin funktionieren 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.