Bookmarks, Passwörter und mehr von Firefox synchronisieren

Eben trudelte die Meldung ein, dass Mozilla Weave in der Version 1.0 Beta 1 erschienen ist. Mozilla Weave ist ein Dienst, der es euch ermöglicht eure Bookmarks, Passwörter, Verlauf und Tabs in mehreren Firefox-Installationen zu synchronisieren. Ich schrieb ja bereits einige Male darüber. Die Daten könnt ihr entweder verschlüsselt auf Mozilla-Servern ablegen oder auch auf einem eigenen Server.

weave1

Laut Angaben des Weave-Teams soll alles nun noch schneller und einfacher sein.

Der Account kann nun in nur vier Schritten direkt eingerichtet werden.

Firefox

Mein Fazit der aktuellen Version: tatsächlich schneller. Auch der Anmeldevorgang ist für nicht fortgeschrittene Benutzer relativ einfach zu bewerkstelligen. Dadurch dass logischerweise nur Firefox als Browser unterstützt wird, kommt die ganze Sache immer noch nicht an meinen Favoriten XMarks heran.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

16 Kommentare

  1. XMarks nutze ich selber auch und bin sehr zufrieden damit. Momentan habe ich mich noch nicht getraut auf Mozilla Weave umzusteigen…

    Gruß
    Thomas

  2. Ich benutze Weave seit einiger Zeit. Find´s OK.

  3. Komme mit Weave seit einigen Wochen recht gut zurecht, nur manchmal bleiben einzelne Objekte scheinbar auf der Strecke. Bin aber nie sicher obs nicht an irgendwelchem Chaos lag, was ich hier angerichtet hab (Profil von einem Rechner auf mehrere andere verteilt etc.)…

    Das jetzt auch Tabs synchronisiert werden finde ich erstmal ziemlich praktisch, nur hat das vorhin im Kurztest leider nicht funktioniert. Kommt vielleicht noch 🙂

    Viele Grüße,
    nils

  4. JürgenHugo says:

    Ich bleib erstmal bei xMarks. Zusätzlich sichere ich ja automatisiert die Profile ab. Und bei mir ist ja im Moment nur ein Rechner, der zweite is angedacht.

    Da werd ich dann aber die Profile lokal absichern. Zusätzlich xMarks, dann kann nich viel verloren gehen. Wo ich aus Mißtrauen sowieso alles 2x sichere. Einmal hat sich das ja schon ganz gut bewährt, als der alte Comp kaputtgegangen ist.

    Die erste Sicherung war perdü, die zweite (externe HDD) war noch da. Als ich dann den neuen Comp hatte, hab ich die externe angeschlossen, die Browser und T-Bird neu installiert und dann die Profile reinkopiert. Einige Icons mußte ich „hinzupfen“ – das wars. Mir gehts in erster Linie darum, alles sicher wiederzufinden. Wenn das ganze ein bißchen dauert,dann dauerts halt.

  5. Nutze mit Google Chrome 4.0.223.16 inzwischen den Google-Bookmarks-Sync. Arbeitet völlig im Hintergrund und wertet die Ergebnisse des kombinierten Adress- und Suchfeldes noch einmal deutlich auf. Möchte ich nicht mehr drauf verzichten.

    Um die Passwörter und natürlich der automatisierten Formulareingabe derselben kümmert sich LastPass, da gibt es für den Chrome ebenfalls ein Makro (LastPass Fill) für – ebenfalls meine Empfehlung, wer so was braucht und gerade sucht.

  6. Also ich musste mir zwangsweise eine Alternative zu Xmarks suche, da Xmarks nicht mit Proxys klarkommt. Dabei bin ich auf Weave gestoßen und eigentlich sehr zufrieden. Es macht was es machen sollen: Bookmarks synchronisieren. Einziger Fehler den ich bisher feststellen konnte: Hat man seine Lesezeichen in verschiedenen Ordnern und Unterordnern sortiert und haben zwei Ordner zufällig den gleichen Namen kommt Weave ein bisschen durcheinander, ansonsten aber alles schick.

  7. Kampfschmuser says:

    Ich habe damit gestern mal testweise zwei Rechner synchronisiert. Klappte wunderbar. Nur die Reihenfolge der Ordner in der Leseleistenreihe war durcheinander (genau umgedreht).

  8. Also wenn ich das auf nem eigenen Server laufen lassen kann, find ich das richtig super. Werde ich mir, wenn ich mal Zeit habe, auf jeden Fall anschauen!

  9. Also ich bin gerade dabei mit nen eigenen Weave-Server zu installieren.
    Leider gibt es immer wieder kleine Probleme, wodurch ich es noch nicht fertig bekommen habe.

    Es sieht aber so aus, als ob man noch nicht mal nen Rootserver braucht, um nen eigenen Weave-Server zu betreiben.

    Gruß,
    Datafreak

  10. Ich benutze einfach Xmarks und Weave.

  11. Warum das denn?

  12. SonicHedgehog says:

    Ich bin letztens auch zu XMarks übergegangen. Was mich bis heute an bei Weave nervt ist, dass das Passwort im Passwort-Manager vom Firefox gespeichert wird.

    Ein Master-Passwort will ich aber dennoch nicht festlegen, da es eben dann bei jedem Start abfragt, was echt nervig ist.

  13. Kampfschmuser says:

    Tolles Tool! Aber leider würfelt Weave bei mir die Booksmark durcheinander bzw. fängt fleissig an zu löschen. Da muss ich wohl auf das nächste Release warten und hoffen.

  14. Interessantes Tool … allerdings habe ich aktuell nur Probleme mit der Bookmarkverwaltung in Firefox 3.x … mal sehen, wie das mit Weave dann wird. Ohne vorheriges Backup auf jeden Fall nicht.

  15. ich versteh das nicht. 😀
    Rechner A mit Firefox und schönem FF-Profil. Weave installiert, Account gemacht und hochgeladen. Hat geklappt.

    Rechner B mit Firefox und leerem Profil. Weave installier, eingeloggt – was nun? Ich möchte gerne die vorhandenen Sachen runterladen. Aber auch hochladen, wenn sich was ändert.
    Merge passt nicht, da wird der neuere Rechner (Rechner B mit leerem profil) hochgeladen und überschrieben. -__-
    Und die anderen beiden sieht aus, als ob es nur in eine Richtung klappt. – irgendwie ist das nichts für mich :/

  16. Buzzdee sagt:
    „Also ich musste mir zwangsweise eine Alternative zu Xmarks suche, da Xmarks nicht mit Proxys klarkommt.“

    Kann ich so nicht stehen lassen.
    Läuft mit Schul- und Geschäftsproxy wunderbar!