Bookify für iOS: Hörbücher auf Spotify optimal anhören

Wir wollten euch noch einen Tipp für iOS mit auf den Weg geben. Solltet ihr Hörbücher- und Spiele hören und Spotify nutzen, dann könnte die kostenlose App Bookify etwas für euch sein. In kurz: Ihr könnt Inhalte suchen und habt dedizierte Tabs für Vorschläge und Inhalte für Kinder. Abgespielt wird ebenfalls in der App selber – und sie merkt sich auch die Stelle, an der ihr vielleicht pausiert oder aufhört zu hören. Passende Alternativen haben wir natürlich hier bereits im Blog, Spooks oder Eary solltet ihr euch dann vielleicht auch anschauen. Du bist Android-Nutzer? Dann vielleicht Audiobook für Spotify.

Bookify
Bookify
Entwickler: Markus Fischer
Preis: Kostenlos

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten ein.

6 Kommentare

  1. Audibook für Android hat leider eine katastrophal schlechte Benutzeroberfläche und funktioniert nur online. Mit Downloads kann die Software nicht umgehen, daher leider wertlos. Ich warte weiter auf eine Audiobook-Software für Spotify, die was taugt.

  2. Danke für den Tipp, aber peinlich für Spotify, dass es das überhaupt braucht.

  3. Danke für den Tipp. Leider auch nicht viel besser als die Spotify App selber. Weshalb kann man nur einzelne Hörspiele auf die Merkliste setzen und keine Interpreten? Das Ganze muss nach Interpreten sortierbar sein, sonst ist es für mich nutzlos.

  4. Spooks gibt es auch für Android. Zudem gibt es für Alexa einen Skill, der zumindest rudimentär zu gebrauchen ist.

  5. Hab gesehen dass Spotify das nun integriert hat. Bei “Bibliothek“ und dann oben podcast. Da findet man alle Hörbücher. Also ich brauche da keine App mehr für.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.