BMW Connected-App: Update bereitet CarKey-Feature vor

Apple hat das lange vor der WWDC aufgetauchte CarKey-Feature auf der Keynote noch einmal beworben und dort auch erwähnt, dass diese Funktion bereits mit iOS 13.6 verfügbar sein wird, das quasi schon so gut wie fertig ist. BMW ist der erste Auto-Hersteller, der diese Funktion nutzen und seinen Kunden den digitalen Autoschlüssel zur Verfügung stellen wird.

Nun hat man der BMW-Connected-App bereits das dazugehörige Update verpasst und verkündet im Changelog, dass CarKey für die Modelle 1, 2, 3, 4, 5, 6, 8, X5, X6, X7, X5M, X6M und Z4 verfügbar ist, wenn das Auto nach dem 1. Juli 2020 hergestellt wird. Auf der Registerkarte Fahrzeug wird der Nutzer auf die Möglichkeit aufmerksam gemacht. Eine weitere Voraussetzung ist, dass der Besitzer oder die Nutzer der Funktion ein iPhone XR, XS oder neuer und eine Apple Watch Series 5 oder neuer besitzen.

Ist das der Fall, kann man über das iPhone oder die Watch das Auto auf- oder zuschließen, indem man das Gerät an den Türgriff hält. Zum Starten muss das iPhone in die Ablage in der Konsole gelegt werden. Bis zu 5 Freunde oder Familien-Mitglieder können einen digitalen Schlüssel bekommen, der dann in der Wallet-App zu finden ist.

?BMW Connected
?BMW Connected
Entwickler: BMW GROUP
Preis: Kostenlos

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Oliver Posselt

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

13 Kommentare

  1. Dieses gehabe der deutschen Autohersteller Softrware Features erst ab Baumonat xy hinzuzufügen ist eine absolute Unart und gehört einfach nicht mehr in die heutige Zeit. Wenn ich da auch an Carplay oder Android Car denke.

    An Tesla sieht man, das Over The Air updates problemlos möglich sind.

    • bmhamburg says:

      – Selbst wenn in diesem Fall ggf irgendwie eine Antenne mehr angebracht werden müsste

      • Ja und nein.

        Ich stimme zu, dass ich große Bedenken habe, dass dieses Vorgehen auch bei softwareseitigen Updates gelebt werden wird. Da sind sie aktuell kein deut besser als die Hersteller von Fernsehern, Multiroom-Anlagen oder dergleichen. Der Unterschied ist, dass man Autos oft für einen -noch- längeren Zeitraum kauft.

        Auf der anderen Seite muss auch die Hardware dafür verfügbar sein. Ohne genau zu wissen, warum da jetzt was kommt oder nicht, ist das schwer zu sagen. Apple nimmt auch alte Handys aus dem Support, beispielsweise für die Corona-App. Als ob Tesla das nicht auch irgendwann macht. Irgendwann ist der Aufwand zu hoch. Bei BMW ist jetzt vielleicht die fehlende Antenne der Grund?

        Mercedes hatte mit der Nividia Partnerschaft ja angekündigt, dass das eigene Betriebssystem irgendwann 2024 fertig sein soll. Das ist zwar noch eine Ewigkeit, aber bis dahin wird es vermutlich schwierig.

        Ich dachte aber, dass zumindest beim Entertainment schon OTA-Updates kommen. Nur die hardwarenahen Funktionen noch nicht. Ist mir eigentlich auch nicht unrecht, wenn ich ehrlich bin …

        • Es wird wirklich hier erst der passende NFC Chip am Türgriff benötigt, also kein reines SW Update. Steht auch so in der originalen Pressemeldung von BMW.

        • Bei Tesla kann man die MCU0/1 (erster Boardrechner) aus den ersten Model S einfach gegen die neue MCU2 (deutlich performanter) umbauen lassen. Desweiteren kann man auch sein 3G Module recht kostengünstig gegen ein LTE Modul austauschen lassen.

          Vorteil bei Teslas ist ja, dass Hardwaretechnisch fast alles ab Werk verbaut ist (bis auf Anhängerkupplung) und der Rest per OTA nachgekauft werden kann.

          Dahin möchte BMW ja jetzt auch gehen…

    • Tatsächlich gibt es ähnlich zu Tesla ein umfangreiches Softwareupdate für die meisten aktuellen BMWs was demnächst verteilt wird. In der Mittteilung steht aber auch, dass die Hardware für CarKey erst ab Juli 20 verbaut ist:
      https://www.press.bmwgroup.com/deutschland/article/detail/T0310228DE/bmw-connected-car-beta-days-2020:-im-juli-erfolgt-ein-umfangreiches-software-upgrade-mit-zahlreichen-neuen-services

    • Problemlos möglich? Das sehen die Kunden, bei denen nach einem Update nichts mehr funktioniert, sicher anders.
      Die Software im Fahrzeug ist komplexer als im Smartphone/PC, hat viel höhere Sicherheitsanforderungen und befindet sich in einem verteilten und vernetzten System. So trivial ist das mit den Updates leider nicht.

  2. Wenn die Remotefunktionen der App wenigstens mal zuverlässiger funktionieren würde….

    • Das stimmt, solange das nicht zuverlässig läuft, glauben die doch nicht, dass ich ohne Autoschlüssel mit dem Fahrzeug unterwegs bin.

      • Ist aber auch eine komplett unterschiedliche Technologie. Remote App geht über Server und das Internet, Carkey lokal ohne Internet wie Apple Pay.

  3. Etwas schade.
    Habe meinen 3er Ende Mai bekommen. Glaube kaum das BMW erst in den letzten Wochen von dem Feature erfahren hat und an der Umsetzung arbeiten.
    Nicht das es mir jetzt besonders wichtig wäre, aber schade das die Hardware nicht schon seit Monaten verbaut wird.

    • Zum Sommer wird jedes Jahr die Produktion umgestellt und die Autos leicht angepasst (neues Modelljahr). Geplant ist die Funktion sicher schon länger, aber die Produktion wird zwischendurch nicht einfach so umgestellt, das kommt halt jetzt zum neuen Modelljahr.

      • Ja war bei meinem X1 auch so. Da kam auch ein paar Tage später das neuere Navi mit Touch.
        Gibt zu dem Zeitpunkt auch oft eine Preisanpassung.
        Aber der 3er wird ja erst seit Ende letzten Jahres gebaut. Da wusste man das sicher schon.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.