Anzeige

Blur: Android-Launcher des Talon-Machers

Blur ist ein neuer Launcher für Android-Smartphones. Er wurde von Luke Klinker entwickelt. Dieser Name steht auch hinter einem durchaus brauchbaren Twitter-Client auf der Android-Plattform namens Talon.

2014-08-18 16.53.16

Nun also Blur, der kostenlose Launcher. Optisch ein schamloser Klon des Google-eigenen Launchers, allerdings mit Zusatzfunktionen. So lassen sich Icons, Icon-Größe und Anzahl der Icons anpassen, die Besonderheit soll aber etwas anderes sein: Pages.

Wer den Google-eigenen Launcher kennt, der weiss, dass man schnell die Seite mit Google Now aufrufen kann. Die Seite ganz links bringt die spezielle Ansicht zum Vorschein. Hier will Blur aufbauen, statt Google Now lassen sich eigene Seiten definieren – nicht nur eine, sondern mehrere. Hier können Entwickler eigene Lösungen entwickeln, damit ihre Apps als Seite angezeigt werden.

Bildschirmfoto 2014-08-18 um 17.04.28

Konkret gibt es Pages schon für Talon, aber auch EvolveSMS. Persönliche Meinung? Nichts für mich, ich brauche keine separaten Seiten, die mir App-Oberflächen präsentieren – da rufe ich lieber von Hand oder über ein Widget auf.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Puh, wirklich nicht der burner. Irgendwie nix neues.
    Zudem schreckt mich sein Vorstellungsvideo ab… Er klingt nicht gerade motiviert und überzeugend 😉

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.