Bluetooth 5: Offizielle Vorstellung für den 16. Juni 2016 bestätigt

Bluetooth logoDie Bluetooth SIG (Special Interest Group) hat mal so nebenbei eine spannende News zu bieten: Es ist mittlerweile offiziell bestätigt, dass der Nachfolger des aktuellen Bluetooth-Standards 4.2 am 16. Juni 2016 vorgestellt wird. Als offizieller Name ist nun „Bluetooth 5“ bestätigt. Der Sprung zur nächsten, größeren Versionsnummer deutet auch starke, technische Fortschritte an. Ganz bewusst will man die Vermarktung dadurch vereinfachen, dass man eben nicht von Version „5.0“, sondern schlichtweg Bluetooth 5 spricht. Als greifbare Neuerungen verspricht die SIG unter anderem eine Verdopplung der Geschwindigkeit.

Außerdem soll sich die Übertragungsreichweite von Bluetooth LE vervierfachen. Noch recht vage kündigt man auch „neue Funktionen für verbindungslose Dienste wie ortsbasierte Informationen und Navigation“ an. Für Werbung soll mehr Bandbreite bereitstehen, so dass Bluetooth-Beacons und ähnliche Techniken Aufwind erhalten sollen. Noch hält sich die Bluetooth SIG aber mit Details zurück, da man sich die eigentliche Vorstellung mit allen Infos eben für den 16. Juni 2016 aufsparen will.

Ich möchte euch aber daran erinnern, dass es natürlich dauern kann, bis nach der Enthüllung von Bluetooth 5 wirklich im Handel Geräte mit der neuen Schnittstelle auftauchen werden. Schaut ihr euch etwa jetzt auf dem Markt bzw. in den Datenblättern der meisten mobilen Endgeräte um, ist Bluetooth 4.2 meist noch eher die Ausnahme. Die Smartphone-Flaggschiffe Samsung Galaxy S7, LG G5 oder HTC 10 bieten zwar Bluetooth 4.2, abseits der High-End-Geräte kommt aber meist noch Bluetooth 4.1 oder gar 4.0 zum Einsatz.

Doch warten wir es ab, vielleicht sind die Hersteller bei Bluetooth 5 auch fix dabei. Am 16. Juni werden wir dann alles Weitere zum neuen Standard erfahren.

UPDATE (10.09.2016):

Wir wurden von der Bluetooth SIG direkt kontaktiert: Während zunächst versehentlich angegeben wurde, dass sich die Geschwindigkeit vervierfache und die Übertragungsreichweite verdoppele, ist es letzten Endes umgekehrt. Den Text habe ich bereits korrigiert. Weitere Details gebe ich an auch weiter, sobald der Standard offiziell vorgestellt wird.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. was für eine übertragungsgeschwindigkeit hat bluetooth eigentlich? könne ja nur eine hand voll kilobytes sein pro sekunde.

  2. Ich wär schon froh wenn mein Bluetooth 4 wieder funktionieren würde. Irgend ein Update hat es mir zerhauen. Ich krieg’s nicht wieder hin. ‚zig Treiber probiert. Hersteller ASUS vertröstet mich auf eine neue Treiberversion. Lautsprecher und Kopfhörer jetzt wieder mit Kabel. 🙁

  3. @pietz 24 Mbit

  4. @munit+pietz: BT in version 4 schafft 54 mbit/s die 24 galten für BT3

  5. danke

  6. @ Hotti
    Geräte Manager-Netzwerk Karte-rechtsklick-Eigenschaften-Erweitert: in der Liste nach Bluetooth suchen und dann-Enabled. Hatte den selben mist auch unter Win 10

  7. Höhere Reichweite klingt für mich nach mehr Leistung, was wiederum nach höherem Energieverbrauch klingt. Muss natürlich nicht zwangsläufig sein, befürchte ich dennoch.
    Da wäre mir die aktuelle Reichweite bei niedrigerem Energieverbrauch wesentlich lieber.
    Das scheint also offenbar tatsächlich vornehmlich auf den Handel ausgerichtet zu sein, der das dann für diese Werbekacke nutzt. Ich sitze jedenfalls gewöhnlich mit meinem Smartphone zusammen im Auto, wenn ich es an die integrierte BT-Freisprecheinrichtung koppele. Und da ich keine Stretchlimo fahre, in der das Handy im Kofferraum liegt…

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.