Bloomberg: Neue MacBook Pro / Air und iMac im Oktober, 5K-Display von LG, iPad-Upgrades 2017

artikel_appleAm 7. September wird Apple neue Geräte vorstellen, darunter allerdings wohl noch nicht die neuen Mac-Varianten. Diese sollen im Oktober vorgestellt werden und allerhand Neuerungen mitbringen. Nicht nur ein dünneres MacBook Pro, sondern auch Updates für iMac und die MacBook Air-Reihe soll es laut Bloomberg geben. Letztere sollen dabei mit einem USB-C-Anschluss ausgestattet sein, so wie das 12 Zoll MacBook auch. Beim MacBook Pro soll hingegen ein OLED-Display oberhalb der Tastatur für dynamische Funktionstasten sorgen. Intern soll die Geschichte „Dynamic Function Row“ genannt werden, unklar ist, ob Apple diesen Namen auch für das Marketing nutzen wird.

Diese dynamischen Funktionstasten passen sich je nach verwendetem Programm an, werden aber wohl immer eine Lautstärkekontrolle erlauben und auch einen Button zum Aufrufen der „normalen“ Funktionstasten bieten. Geistert alles schon eine Weile durch die Gerüchteküche. Was man von der Zusammenarbeit von LG und Apple nicht behaupten kann. Die beiden Unternehmen sollen nämlich auch ein neues 5K-Display vorstellen. Als Nachfolger für das eingestellte Thunderbolt-Display mit 27 Zoll. Details dazu gibt es aber nicht. Auch die iMacs sollen ein Update erhalten und neue Grafik-Optionen von AMD bieten. Klingt nach einem „kleinerem“ Upgrade, ein neues Gesamtpaket scheint hier nicht vorgesehen zu sein.

Auch zum iPad weiß Bloomberg etwas zu berichten. Die Pro-Reihe soll zwar erst nächstes Jahr neu aufgestellt werden, dann aber interessanterweise mit einem 10,5 Zoll- statt 9,7 Zoll-Display. Gleichzeitig soll eine schnellere Displaytechnologie zum Einsatz kommen. Auch Verbesserungen zum Apple Pencil, dem Zubehörstylus für die iPad Pro-Modelle soll es geben. Allerdings klingen diese eher nach Software-Updates, man soll – ähnlich den Galaxy Note-Geräten von Samsung – den Stift systemweit für Notizen und Anmerkungen einsetzen können. Bis es so weit ist, dauert es aber noch eine ganze Weile, voraussichtlich bis Frühjahr oder gar Sommer 2017.

Apple

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

4 Kommentare

  1. MacBook Pro mit 15 Zoll, 16 GB RAM, 512 GB SSD, richtige Grafikkarte für 2000€ und es wäre sofort gekauft. 🙂

  2. Markus Maier says:

    @JayJay: Ist doch kein Problem, solange Du Dich entscheiden kannst, welchen der vier Wünsche Du gerne erfüllt hättest 😉

  3. @Markus Maier: Ja klar. Wenn ich mich bei den aktuellen Modellen für alles auf einmal entscheide, müsste ich 2800€ zahlen aber so viel ist nicht drin. 😉

  4. Markus Maier says:

    @JayJay: Weißt Du noch als Mami sagte: Nen, JayJay – vier Kugelne Eis sind nict gut für Dich, weil $schlechtesmuttiargument. Willkommen zurück – mit Mutti an der Apfeltheke! 😉

    Übrigens, bei mir ist es das Lenoco Yoga X1 Carbon, was mir Mami vorenthält – da reden wir über vergleichbare Dimensionen. So, ich hole jetzt meine Kinder ab und gehe Eis essen.