Blogging-Plattform Medium erhält iOS-App

Die Blogging-Plattform Medium, seinerzeit von Twitter-Co-Founder Evan Williams gegründet, hat jetzt auch eine eigene iOS-App. Mit dieser können die auf Medium geposteten Stories gelesen und geteilt werden. Eine Veröffentlichung von Posts ist nicht möglich, ob dies für eine spätere Version vorgesehen ist, erklärt Medium nicht. Medium hat bereits eine sehr gute mobile Seite, die App macht die ganze Sache noch einmal hübscher und auch einfacher in der Nutzung. Hat man sich mit seinem Twitter-Account bei Medium eingeloggt, kann man sogenannten „Collections“ folgen oder durch Stories stöbern, die anhand der Twitter-Kontakte (und deren Empfehlungen) ausgewählt werden.

Medium_iOS

Die App läuft schon sehr rund, was mit Sicherheit auch am mageren Funktionsumfang liegt. Was sie allerdings macht, macht sie gut. Und schön. Wer Medium nutzt, soll sich die App einmal anschauen, wer Medium noch nicht nutzt, findet mit der App einen guten Start, um noch mehr Geschichten aus dem Netz lesen zu können.

Medium
Medium
Preis: Kostenlos+
  • Medium Screenshot
  • Medium Screenshot
  • Medium Screenshot
  • Medium Screenshot
  • Medium Screenshot
  • Medium Screenshot
  • Medium Screenshot
  • Medium Screenshot
  • Medium Screenshot
  • Medium Screenshot

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

2 Kommentare

  1. Wieso nur für Apple?!? Ich verweise auf den Jahreszukunftsblick aus dem Neuland wo es hiess „2014 werden alle apps für die top 3 OS parallel veröffentlicht“ (glaub Palle wars) … Nix da … ich hab nix gegen Apple aber was gegen solche Hipster-Entwickler die kelne plausiblen gründe nennen warum sie iOS only entwickeln

    Medium selber fehlen mir die Sharing Funktionen a la Jetpack zu Tumblr, Facebook, Linkedin, Ifttt etc. Bekommt es die werde ichs nutzen

  2. Wozu ne APP? Die Webseite medium.com funktioniert doch bestens?