Blogger: Abmahnung, Blogroll, Linkarmut und gekürzte Feeds

Was macht Blogs beziehungsweise deren Betreiber unsympathisch? Ich kann nur von mir sprechen. Mich nerven Menschen die überall abschreiben – und dann noch nicht einmal ihre Quellen angeben. Ich verstehe es nicht – man bietet doch den eigenen Lesern einen Mehrwert wenn man weiterführende Links in einem Beitrag setzt. Dadurch verliert man keine Leser – man gewinnt höchstens welche. Denn durch den Trackback/Pingback im Beitrag der verlinkten Quelle taucht man auf – und zeigt den dortigen Lesern, dass weitere Beiträge zu dieser Thematik existieren. Was ist so schwer daran ein [via] zu setzen? Wenn du ein Thema aufgreifst – dann zolle dem Urheber / Ideengeber doch mal ein wenig Respekt – und weise auf ihn hin. Links sind das Schulterklopfen unter uns Bloggern. Sicherlich kann man mal eine Quellnennung vergessen (ist mir auch schon passiert) – ein Dauerzustand ist aber nicht wirklich akzeptabel oder?

Gekürzte FeedsFrank hat sich schon darüber ausgelassen. Gekürzte Feeds behindern den Lesefluss. Wenn du der Meinung bist, dass du mit gekürzten Feeds Klickvieh auf deine Seite holen willst um Adsense-Kohle zu machen – dann höre auf zu bloggen. Ich habe nichts gegen Werbung mittels Google Adsense, Trigami & Co. Aber bitte nicht zu Ungunsten deines treuen Feedlesers – der dein Blog abonniert hat um deine Beiträge zu lesen. Gekürzte Feeds nerven übrigens auch beim Umgang mit mobilen Geräten. Biete einen Full-Feed an – der interessierte Leser wird dich trotzdem besuchen und einen Kommentar hinterlassen. Ich persönlich markiere mir gute Einträge in meinem Feedreader und besuche die entsprechenden Seiten immer um den Beitrag und die Kommentare zu lesen. Gekürzte Feeds können natürlich auch ein Einstellungsfehler sein – schreibt doch einfach den Blogger mal an ob er umstellen würde.

Die Blogroll. Wichtiges Element meiner Meinung nach. Ich lese wirklich viele Blogs – und einige gehören auch in meine Blogroll. Weil es wertvolle Blogs sind. Weil die Betreiber sich Mühe geben. Weil ich sie mag und sie euch empfehlen möchte. Ein Problem hatte ich allerdings bisher: eine Blogroll von hier bis nach Meppen sprengt das Layout. Heute habe ich dann das Plugin Better Blogroll für WordPress installiert. Mit diesem kann man (entweder per Widget oder Code im Template) bei jedem Aufruf eine feste Anzahl Zufall-Blogs aus der Blogroll anzeigen lassen. Ihr könnt also im Backend unendlich viele Blogs haben – aber auf der Startseite werden immer nur 10 im Wechsel angezeigt.

betterblogroll

Für mich eine tolle Lösung – vielleicht für euch auch. Ich werde in den nächsten Tagen meine Blogroll “hochleveln”. Ich lese viele interessante Blogs die euch auch interessieren würden – und auch unter den Kommentatoren sind ja einige Blogger 😉

Nachtrag: Alternativ könnt ihr euch das auch manuell in euer Theme klöppeln (danke Nadine – die es bei Cindy gefunden hat).

So – zum Schluß noch: denkt immer daran auf Bildrechte und ähnliches zu achten. Gerade habe ich bei Jan gelesen dass das Blog Schlecht-Geklont.de abgemahnt wurde. Kannte das Blog leider nicht – doch die Idee war toll: Berühmtheiten und ihre unfreiwilligen Doppelgänger. So eine Abmahnung kann teuer sein – ich kenne das selber. Aus Doofheit ein Bild einer Bockwurst genutzt – zack – knapp 700 Euro Kostennote.

Mir wurde damals von ganz vielen von euch (Leser und Blogger gleichermaßen) geholfen. Auch wenn die Bilder aus Naivität (oder Doofheit) genutzt wurden – vielleicht habt ihr ja den einen oder anderen Euro für Andreas übrig. Ich hoffe ja dass er uns noch die Kostenhöre verrät – über die schweigt er leider.

So – das war es von mir. Schlagt auf mich ein, kreidet mir meine eigenen Fehler an und sagt dass meine Meinung eh keinen interessiert oder Humbug ist. Es gibt halt Sachen, die muss ich mal schreiben 😉

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

68 Kommentare

  1. Ich fühle mich immer etwas unsicher wenns um Bildrechte geht. Kann jemand mal einen flotten Link posten, was man als Blogger darf und was nicht?

  2. @mete: Pauschal nix. Screens von Programmen – kein Problem. Ansonsten Flickr & Co mit CC-Lizenz – aber selbst das kann grenzwertig sein (ich könnte ja ein urheberrechtlich geschütztes Bild als CC freigeben…). Selber knipsen geht. Herstellerbestätigung per Mail anfordern. In Pressebereichen der Hersteller schauen…

  3. Die ersten beiden Absätze treffen es, danke dass du das Thema Full Feed auch aufgreifst und publik machst.

  4. @mete: Schau mal hier, vielleicht hilft dir das weiter.

    Laut diesem Beitrag sind sogar Screenshots fragwürdig.

  5. Mich nerven eher sinnlose Blogs die 3 oder mehr Beiträge am Tag veröffentlichen die sowas von überhaupt nicht “selbst” erdacht sind…

    So Superman-Wie-alt-Gehirn-Mich-Nervt-Vektor-Ding beiträge…

    Verlinken tun doch nur Abschreiber und Abschreiber sind langweilig und darum sind auch nur langweiler in den “Charts”!

    Was beweist das Charts ob deutsche oder Lesercharts sind genauso wenig ein Indiz für Qualität wie die nach Verkäufen ermittelten Musikcharts oder findet jemand ganz ernsthaft den Schnuffelsong gut!?

  6. Noch eine Frage zu Bildern:
    Wenn man die Quelle angibt, woher man das Bild hat, ist es dann schon nicht mehr ganz so rechtswiedrig?
    und wie sieht es mit Blogs wie nerdcore aus? Dort werden doch auch haufenweise Bilder veröffentlicht und trotzdem hat sich da noch nie einer gemeldet.

  7. Danke für den Hinweis auf das Plugin. Werde damit wohl meine Blogroll auch wieder veröffentlichen, als fünf „Empfehlungen“ oder so.

    Das Thema mit den Full-Feeds ist sehr aktuell. Ist mir besonders aufgefallen, wenn man (wie du ja auch schreibst), mit mobilen Geräten rumhantiert. da sind gekürzte feeds nahezu ein k.o.-kriterium.

    Das mit den Quellen ist eine schwierige Sache. Generell bin ich ja auch immer für Quellenangaben. Nicht ohne Grund habe ich mir (und damit auch euch ;-)) das WordPress-Plugin mmyReferences erstellt, um schnell dezente Quellenangaben einzufügen (http://wordpress.org/extend/plugins/mmyreferences/).
    Das Problem mit den Quellen bzw. dem angeblichen nicht angeben ist doch folgendes: ein recht kleiner Blog entdeckt einen Webdienst. Im laufe des Tages veröffentlicht eine große Seite ebenfalls einen Bericht über den Dienst. Der schnelle Leser, der NICHT die Zeitstempel der Beiträge vergleicht, wird dem kleinen Blog erst mal unterstellen, beim großen abgeschrieben zu haben.
    Ist mir schon ein paar mal passiert und ich könnte es dem Leser ja noch nicht mal verübeln, wenn er mir „Abschreiben“ ohne Quellenangaben vorwirft.
    Ich entdecke viele Blogthemen außerhalb von Blogs und Newsseiten, suche nach tags und keywords, die zurzeit „heiß gehandelt“ werden oder gerade aufkommen. da sind quellenangaben nahezu unmöglich. obwohl ich das auch als „selbstrecherchiert“ bezeichnen würde.

    nur andere blogs rezitieren würde mich nicht glücklich machen. wenn noch ne persönliche note dazu kommt (kommentar, eigener test, erfahrungen), ok. dann ist das wieder was anderes.

  8. Kudos, Caschy 🙂 Stimmt alles, was Du schreibst. Es ist ja nicht nur so, dass die Verlinkung ein „Schulterklopfen“ für den anderen Blogger ist – gerade, wenn ich auf ein größeres Blog verlinke, erhalte ich dadurch vielleicht noch mehr Aufmerksamkeit, als wenn ich den Link weglasse. Somit ist das Nicht-Verlinken nicht nur dumm, sondern sogar ein klassisches Eigentor.
    Schöner Artikel jedenfalls, mein Lieber 🙂

  9. Oh man diese Abmahnerei.
    Aber der Live Writer von MS macht’s auch zu einfach: Bild reinziehen, fertig. Da wird man ja förmlich angestiftet…

    Was mich jetzt nur noch interessiert: Ob ich in deiner sehnsüchtig erwarteten Blogroll stehe 🙂

    PS: FullFeeds – finde ich toll, dass du das so deutlich ansprichst. Ich kicke solche Feeds kompromisslos sofort wieder aus meinem Reader!

  10. Ich unterschreibe das, so wie es da oben steht. 😀

  11. Dem Abmahnunwesen einiger Anwälte sollte der Gesetzgeber wirklich mal das Wasser abgraben. Sehr viele Abmahnungen sind übrigens unberechtigt, ob die Abmahnung in Sachen http://www.schlecht-geklont.de rechtens ist, wage ich auch erst einmal zu bezweifeln.

    Aber ich kann jeden verstehen, dem dabei die Lust vergeht und seine Seite schließt. Ich finde das Schließen von http://www.schlecht-geklont.de jedenfalls einen Verlust. Etwas „böses“ ist mir auf der Seite nicht wirklich aufgefallen.

  12. Zu allem volle Zustimmung.
    Zur Blogroll. Ich sehe sie nicht nur für meine Besucher, sondern haben für mich auch unterwegs ihren Nutzen. Aber meine Blogrolle/Linkliste war so lang wie eine Klorolle und störte auch micht. Ich habe nun eine eigene Seite dafür gemacht. Sieht sicher nicht besonders schön aus, aber für den Zweck, meine ich, ausreichend.

  13. Am nervigsten sind die Leute, die alle zwei Worte in Fettschrift schreiben. Schreien ist unhöflich… :p

  14. @Chris
    FETT IST LAUT? ICH DACHTE GROSS!!!11EINSELF 😉

  15. Könntest Du das noch einmal wiederholen, ich hab Dich jetzt akustisch nicht verstanden… 😀

  16. Gekürzte Feeds können natürlich auch ein Einstellungsfehler sein

    Wie wahr, wie wahr – danke dir nochmals für den Hinweis, „damals“! 😉

  17. Ich sehe das im Grunde genauso wie du. Quellen bzw. Links sind nicht nur das A&O für eine entsprechende Offpage-Optimierung, sondern auch essentiell für andere Blogs, Magazine und Portale. Letztendlich ist das ein Geben und Nehmen, selbst verlangt man einen Quellenhinweis auch.

    Man sollte die große Masse hier einfach aufklären – was du mit diesem Artikel ja tust. Denn Abmahnungen werden in den kommenden Jahren mit Sicherheit nicht weniger 🙂 Die Rechtsprechungen werden diesbezüglich von Jahr zu Jahr mehr.

    Ganz zustimmen kann ich dir mit den RSS-Feeds nicht. Ich finde, dass die Entscheidung schon beim gegenwärtigen Webmaster liegen sollte. Das spröde lesen mit einem RSS-Feedreader, bringt letztendlich das eventuell gute Layout der jeweiligen Seite nicht zur Geltung 🙂

  18. Oh ja, das mit den gekürzten Feeds ist atm wie eine Pest …

    Beispiel:
    Früher hatte ich den German Bash Feed aboniert gehabt und auch immer fleißig gelesen – Seit ca 2 Jahren nicht mehr. Warum? Gekürzte Feeds. Die Seite ist unglaublich langsam, und was nützt mir der Newsfeed, wenn ich doch auf die Seite muss? Das ganze wird dadurch sogar noch um einiges Umständlicher. Zudem hatte sich das Archivieren besonderer Beiträge damit erledigt … Naja, was solls, damit schneiden sie sich ins eigene Fleisch …
    Ich hatte nie verstanden, warum sie das gemacht haben …

    Naja, hier ist die Welt ja noch in Ordnung g

    Cu Crono

  19. Wie auch bei Frank schon, unterschreibe ich Deine Aussagen vollends.

    Wobei ich bei der Blogroll etwas differenzieren würde. Die Idee mit den wechselnden Links finde ich super. Aber mehr als 10 Links würde ich mir als Besucher lesend nicht zumuten wollen. Insofern finde ich die Idee, und somit das Plugin, super, rollierend 10 Links anzuzeigen – Danke für den Tipp.

    Aber ich hätte da auch noch Einen: Es wäre nicht schlecht, wenn die Links in der Blogroll einen erklärenden Alt-Text hätten, damit man weiß, was einen dort erwartet.

    Gruß Stephan

  20. zu gekürzten Feeds:
    Sehe es genauso wie du, lese gern komplette Feeds und wenn mich was interessiert besuche ich die Seite, vorallem um die Kommentare zu lesen.

    zu via:
    Würde gerne Trackbacks senden nur funktioniert dies nicht so ganz.
    Habe auf einen Beitrag von dir einen Trackback gesendet der aber irgendwie nicht ankommt. Warum auch immer. Hatte dich dazu auch schon mal angeschrieben, leider keine Rückmeldung von dir.
    Verstehe ja, dass du nicht der WordPress Support bist, aber da der Trackback ja zu dir gehen soll könnte der Blogger dem es wichtig ist dort auch kooperieren.

    Blogroll:
    Finde das sollte jeder für sich entscheiden wie viele und welche Links er dort präsentiert. Kommt immer auf die Ausrichtung des Blogs an.

    ——-
    Fett schreib ich zur besseren Übersicht, SCHREIEN TU ICH AUCH NUR WENNS NÖTIG IST !! 😉

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.