Blizzard plant Facebook Live-Unterstützung für sämtliche Games

activision blizzardDank einer neuen Partnerschaft zwischen Blizzard Entertainment und Facebook kündigt der Spielentwickler neue Features in Verbindung mit dem sozialen Netzwerk an. Zum einen soll es fortan möglich sein, sein Gameplay via Facebook Live mit seiner Timeline zu teilen, zum anderen wird in sämtliche PC-Titel des Studios ein Facebook-Login-Button eingebaut. Wie genau die neuen Funktionen beim Endverbraucher ankommen werden, darüber lässt sich derzeit nur spekulieren.

Die Integration der sozialen Plattform soll für sämtliche PC-Titel erfolgen. Das heisst, dass in Zukunft Spieler die Option haben, ihr Gameplay live in die Timeline von Facebook via Facebook Live zu streamen. Das reicht von Diablo über Overwatch bis hin zu StarCraft usw. Blizzard selbst nennt dieses Feature „Go Live“ und erwähnte, dass man bereits mit der Implementierungsphase begonnen hat. Der Schritt dahin, dass Spieler ihren Fortschritt nun nicht mehr nur noch via Twitch und andere Dienste teilen können, sondern nun auch über Facebook, dürfte von vielen positiv aufgenommen werden. Andere wiederum werden sich vermutlich an der anfänglich aufkommenden Flut von Gameplay-Links und „Schau dir meinen Stream an, verdammt!“-Aufforderungen stören.

Das zweite Feature wird aller Wahrscheinlichkeit nach ähnlich kontrovers aufgenommen werden. Eine Facebook-Login-Option soll ebenfalls in alle PC-Titel integriert werden. Das soll dann dafür sorgen, dass die Games einen wesentlich größeren Fokus auf soziale Komponenten verpasst bekommen. Einen genauen Zeitpunkt für die Aktivierung dieser Funktion gibt es noch nicht, allerdings spricht man bei Blizzard davon, Facebook bis spätestens Ende Juni integriert zu bekommen.

„It’s important to us to provide our players with features and services that make it easy and fun to share their experiences with each other“

–Gio Hunt, Blizzard

Was haltet Ihr von der doch sehr penetrant wirkenden Integration des sozialen Netzwerks?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Blogger, stolzer Ehemann und passionierter Dad aus dem Geestland. Quasi-Nachbar vom Caschy (ob er mag oder nicht ;D ), mit iOS und Android gleichermaßen glücklich und außerdem zu finden auf Twitter und Google+. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Was soll ich groß davon halten. Ich hab kein Facebook mehr. Das Netzwerk ist auf meiner roten Liste. Aber mich stört nicht, dass es andere nutzen und es integrieren. Für mich ein weiterer Grund die Plattform zu meiden.

  2. Man muss sich verinnerlichen das mittlerweile fast auf jedem käuflich zu erwerbenden Produkt „Facebook“ erwähnt wird. Ein Traum, aus der Sicht von Facebook. Ein Albtraum aus der Sicht der Kunden, Facebook nervt.

  3. Solange ich diese Funktion ignorieren kann und sie mir nicht irgendwann aufgezwungen wird, ist es mir so ziemlich egal, wie schnell/langsam Blizzard das vorantreibt.
    Es wird sicherlich Menschen geben, denen diese Feature gefallen wird.

    Ich persönlich fände es aber mal schön, wenn Blizzard sein eigenen Launcher voranbringen würde. Über ein an Steam angelehntes Overlay in den Spielen würde ich mich freuen und eine App für das Smartphone.
    Vielleicht auch noch die Möglichkeit alte Blizzard Spiele mit in den Launcher zu integrieren. Alles zentral an einem Ort zu haben, ist das, was mich auch an Steam bisher immer sehr erfreut hat.

  4. Ist halt ein weiterer Punkt auf der Liste jener Eigenschaften, die ein Spiel nicht haben darf, damit man einen Kauf überhaupt in Erwägung zieht.

    Den Luxus, Facebook zu 100% zu meiden, gönnt man sich einfach.

    Bei „Facebook inside“ bleibt meine Brieftasche geschlossen. Schön, wieder etwas gespart.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.