Blaze: Schnellstarter für Windows

Eineinhalb Jahre ist es mittlerweile her dass Launchy aktualisiert wurde. Da könnte man als User das Gefühl haben: „viel tut sich da nicht“. Klar, wenn eine Software rennt, dann ist es egal ob eine Zeit lang kein Update kam. Allerdings setzt sich so langsam ja auch die 64bittige Version von Windows durch und eben dort läuft Launchy nicht ganz rund. Noch kein direkter Konkurrent, wohl aber auf den Fersen von Launchy ist ganz klar Blaze.

Bildschirmfoto 2009-12-01 um 14.39.07

Blaze ist ebenfalls Open Source und erschien im August 2009 in einer ersten öffentlichen Version und wird seitdem stetig weiter entwickelt.

Blaze erinnert in der Optik ganz klar an Launchy, Skins sind aber bislang nicht implementiert. Doch nicht nur die Optik ist identisch, auch die Funktionen ähneln sich:

Bildschirmfoto 2009-12-01 um 14.44.12

Bildschirmfoto 2009-12-01 um 14.44.41

Bildschirmfoto 2009-12-01 um 14.49.59

Blaze gibt es neben der „normalen“ Version auch in einer portablen Version. Ideal zum schnellen Austesten. Wer also nicht das Startmenü nutzen will und mit anderen Schnellstarten unzufrieden ist, der kann ja auch mal Blaze ausprobieren.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

34 Kommentare

  1. Blaze läuft bei mir unter Win7 64 einwandfrei und kommt für mich Launchy bisher am nächsten.

  2. Also bei mir läuft Launchy unter Win 7 64bit super…

  3. Also ich hab mit Launchy unter Windows 7 Professional x64 keine Probleme – oder hab sie zumindest noch nicht mitbekommen…

  4. Habe bisher auch keine Probleme mit Launchy und ziehe das deshalb derzeit noch vor 🙂

  5. Dann startet mal mit Launchy zum Beispiel Sticky Notes oder WinRar 64bit. Geht halt nicht, weil Launchy die Sachen in den 32Bit Programm Ordnern sucht.

  6. könnte man das nicht ganz einfach beheben indem man alle seine 64bit programme als verknüpfungen in nen ordner packt?

    so viele sind das ja noch nicht.

  7. Ehrlich gesagt, wirkt das Blaze eher wie ein Fork von Launchy. Bisher sehe ich keinen brauchbaren Mehrwert für mich. Sollten sie aber tatsächlich Cronjobs und IronPhyton implementieren, sähe die Sache wieder anders aus.

  8. Wozu braucht man so was überhaupt?

    Wenn mann eine Desktopsuchmaschine, z.B. everything, hat, kann mann doch genauso schnell die Programme damit starten. Oder sehe ich da was falsch?

  9. @ Bene:
    Durchsucht Launchy nicht das Startmenü von Windows?

    Ich installiere meine Programme z.B. in einen eigenen Programme-Ordner abseits der Windows-Partition und 7-zip (64bit) kann ich z.B. auch mit Launchy starten.

    Aber mal aus Neugierde: Was sind die Probleme mit 64-bit Systemen und Launchy?
    Ich habe nämlich keine. Weder damals mit Vista, noch heute mit Windows 7 nicht…

  10. „Durchsucht Launchy nicht das Startmenü von Windows?
    Ich installiere meine Programme z.B. in einen eigenen Programme-Ordner abseits der Windows-Partition“

    Ja, aber auch wenn du ein Programm auf X: installierst, kann eine Verknüpfung im Startmenü angelegt und damit von Launchy gefunden werden.

  11. Gutes Tool, aber ich frag mich warum Windows mittlerweite nicht selbst so ein Tool integriert hat…
    Soo viele Linux Distributionen, z.B. (K)Ubuntu haben es über Alt+F2 standardmäßig dabei.

  12. Launchy kann keine 64bit Anwendungen starten. Daher lässt es sich unter Win7 x64 nur bedingt nutzen. Hinzu kommt das Launchy unter Win7 x64 für so ein Programm zu viel Speicher verbraucht. Es gibt zwar eine inoffizielle 64bit Version von Launchy die bedeutend schneller läuft aber die leider auch noch ein paar Macken hat.

  13. HunterSlash says:

    Launchy und Konsorten sind eine Bereicherung!

    Am Anfang hab ich auch gedacht wozu brauch ich einen Hotkey-Starter wenn es so viele Startmenüs und Hilfsprogramme gibt.
    Da aber Caschy ständig von dem Programm Launchy schwafelt hab ichs mal ausprobiert.

    Siehe da: Launchy hat meinen Horizont erweitert. Man beginnt den Computer anders und effizienter zu nutzen. Der Computer arbeitet nun für einen und nicht anders herum.

    Man verändert auch seine Arbeitsweise am Computer. Früher suchte ich alles per Google und Webbrowser. Heute drücke ich ALT-Space und geb die Suche in Launchy ein. Egal ob Suchen im Internet per Bing, Google, Yahoo, Wikipedia, Google-Maps, YouTube, Festplatte, usw. Launchy -> Suchanfrage -> gefunden 😉
    …oder mal kurz ein Programm mit Parametern starten -> Genial!

    Ich speichere sogar so meine Notizen (Bat-Datei) oder mal kurz was ausrechnen, alles kein Problem.

    …und Launchy zusammen mit Everything (Danke an die Tipps hier) ist ja wohl unschlagbar von der Handhabung her.

    P.S.
    Launchy und Konsorten auf einem Note/Netbook ohne gescheite Maus dran ist ne Wucht 🙂

  14. @caschy: benutzt du auch bei win7 noch launchy bzw. blaze?
    ich verzichte mittlerweile ja darauf, da mir die suche im win7-startmenü schnell genug ist.

    @ alle: heute gibts im chip-adventskalender Everest Ultimate 4.6, wenn jemand verwendung hat, dann zuschlagen so lange verfügbar.

  15. Everest 4.6 ist uralt und seit MAI für umme zu haben – werf mal die Blogsuche an. Benutze atm nur noch das Startmenü 🙂

  16. JürgenHugo says:

    Zu Everest:

    Mit Win7 in Verbindung mit Core i7 kann das Tool nix anfangen. Wer das hat, kann sich den Download schenken.

    Zu Blaze:

    Ihr kriegt mich nich dazu, das ich rumtippe, um die Progs zu öffnen. :mrgreen: da können die Tools noch so tolle Skins haben. ICH klick lieber!

    Die Maus richtig schön schnell gestellt (standardmäßig „kriecht“ das ja wie ´ne Schnecke) – dann „löppt dat“. So. 😛

  17. gibtsn shortcut um in der startmenü suchen bei win7 direkt was einzugeben?

  18. ja klar einfach „Windowstaste“ drücken und dann das eingeben wonach du suchen willst.

  19. @ Caspar:

    Windows-Taste und dann kannste doch schon drauf lostippen, oder?

  20. Kann jmd eine Aussage treffen was das programm laut Taskmanager futtert?

  21. 15-20MB hier.

  22. JürgenHugo says:

    Mal als Vergleich:

    RocketDock braucht bei mir 16 MB private Bytes, 26 MB Peak Working Set.

    Da hab ich aber 25 Verknüpfungen drin plus 8 Stacks. Wo ich nochmal 96 reinziehen kann (teils habe). Ich beschränke mich da auf 12 pro Stack, damit das nicht als Grid angezeigt wird.

    Also – auch für Tastaturmuffel is gesorgt! 😛

  23. Außer der von HunterSlash erwähnten Suchfunktion hab ich noch nichts entdeckt das Launchy könnte was Windows 7 nicht schon selbst kann.
    Gibt es da noch mehr Features, die ich übersehen habe?
    Oder nutzt man Schnellstarter unter Windows 7 einfach nur weiter, weils Gewohnheit ist?
    Denn, wie schon des öfteren hier erwähnt, mit der Windows Taste und den ersten 2-3 Buchstaben des gewünschten Programms komme ich genauso schnell voran wie mit Launchy. Darum ist Launchy bei mir seit Windows 7 (erstmal) nicht mehr installiert.

    PS:
    Gleiches gilt natürlich für Blaze. *g*

  24. Ich empfehle anstatt Launchy den FARR „Find and Run Robot“ Ist schnell und lässt sich wie ich finde gute konfigurieren.

    Eine wichtige Funktion ist dass manuelle entfernen von Ergebnis-Einträgen wie z.b. Deinstallations Verknüpfungen von Programmen, oder Verknüpfungen zu Hilfedateien.

    – Verzeichnis Browsing
    – Cache
    – Portable
    – Alias
    – Plugins

    http://www.donationcoder.com/Software/Mouser/findrun/index.html

  25. http://executor.dk/ erledigt die Dinge einwandfrei und sehr zum Wohle des Anwenders.

  26. oh danke jungs ^^
    manchmal sieht man den wald vor bäumen nicht 😀

    hab das gefühl das in windows integrierte ist genauso gut wie launchy
    .. leider nicht ganz so hübsch ^^

  27. @Paule: Executor hat leider genau diesselben Probleme unter nem 64bit Windows wie Launchy.

  28. Launchy braucht bei mir im Moment nicht ganz 6MB RAM. Ich nutze es unter Win7 parallel zum Startmenü (30% Launchy, 70% Startmenu), da Launchy den riesigen Vorteil hat, Tippfehler zu ignorieren und auch innerhalb und am Ende von Programmnamen sucht sowie Anfangsbuchstaben zusammenrafft (z.B. kann ich über „EAC“ den Link Exact Audio Copy starten). Das Startmenü durchsucht nur den Anfang bzw. ganzen Wörter („shop“ findet z.B. Paint Shop Pro). Hat beides seine Vor- und Nachteile 🙂

  29. Ich nutze auch unter Win7 noch Launchy. Warum? Ganz einfach: all die schon erwähnten Vorteile (z.B. bei der Suche) UND (und das ist für mich ein KO-Kriterium) ich kann damit beliebige Ordner und Dateitypen in den Index aufnehmen lassen. Beim Startmenü muss ich immer extra Verknüpfungen anlegen, damit diese auch gefunden werden. Aber ich brauch eben solche nicht, schon gar nicht, wenns um Portable Programme geht.

  30. Mh
    also bei mir hat unter W7 64bit dieses Blaze satte 70MB und der updater auch noch mal 24inne. ?!?!

    Überprüfe das mit Processexplorer mit Working Set Memory.

  31. Also mir reicht der AppLauncher aus der Autohotkey-Skriptsammlung ac’tivAid vollkommen aus — zumal/weil ich gar nicht weiß, was der Mehrwert obiger Programme ist 😉
    Läuft „natürlich“ auch unter Vista64 (habe immer noch das klassische Startmenü ohne diese Vista-Schnellstartmöglichkeit) und habe ich zusammen mit den anderen Tools dieser Sammlung täglich im Einsatz.