Blackphone und Silent Circle starten Bug Bounty Programm

Blackphone und Silent Circle haben heute bekannt gegeben, ein Bug Bounty Programm zu starten. Vielleicht erinnert Ihr Euch an Blackphone, das Smartphone, welches großen Wert auf Privatsphäre legt. Dies soll vor allem durch das PrivatOS erreicht werden, das mit diversen Verschlüsselungs-Apps ausgestattet ist. Fehler finden und ein paar Dollar verdienen heißt es ab sofort, während man eine breite Auswahl an Angriffsflächen hat.

SC_BP

Das Programm von Silent Circle umfasst die Bereiche Client-Apps, Netzwerkdienste, Cloud Infrastruktur, Webseiten und Web-Dienste. Das Programm von Blackphone beinhaltet PrivatOS, Update Server und angeschlossene Webportale. Gemeinsam haben die beiden die Mindestprämie, die für gefundene Fehler ausgezahlt wird. Diese liegt bei 128 US-Dollar, man muss also schon einige Fehler finden, bevor man sich zur Ruhe setzen kann.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

3 Kommentare

  1. Fehler Nummer 1: Das Display ist zu klein! 😉
    Man kauft also das Gerät. Benutzt es ganz normal und wenn man einen Fehler findet…Bingo! Mindestens 128.- Dollar verdient? Oder muss man für die den Fehler erstmal reproduzierbar machen?

  2. Lächerliche Prämie…

  3. Wollte ich schreiben.