BlackBerry übernimmt deutsche Secusmart GmbH

BlackBerry und Secusmart geben bekannt, dass BlackBerry die deutsche Firma übernimmt. Die Secusmart GmbH bleibt dabei erhalten, wie man in der Pressemitteilung erfährt. Secusmart erhält durch diese Übernahme Zugang zum weltweiten Markt der sicheren mobilen Kommunikation. BlackBerry profitiert von der Sicherheitstechnik von Secusmart. Secusmart ist auch für das Kanzlerphone SecuSUITE for BlackBerry 10 verantwortlich. Realisiert wird die Abhörsicherheit von Secusmart Produkten durch einen Krypto-Chip, der in einer microSD-Karte untergebracht ist.

Blackberry-Logo

Dr. Hans-Christoph Quelle, CEO Secusmart GmbH: „Als Abhörschutzunternehmen haben wir durch diesen strategischen Schritt ganz neue Möglichkeiten „Security made in Germany“ weltweit Behörden, Mobilfunkbetreibern und Unternehmen anzubieten. Die Geheimnisse unserer bestehenden und zukünftigen Kunden bleiben auch weiterhin zuverlässig geschützt: Herzstück der Secusmart-Technologie ist und bleibt ein Krypto-Chip, integriert in eine handelsübliche Micro-SD Karte. Ende zu Ende Verschlüsselung ist das einzige Mittel, um die Sprach- und Datenkommunikation vor Spionage Dritter zu schützen. Wie auch in der Vergangenheit hat kein Secusmart-Mitarbeiter Zugriff auf die Verschlüsselungsalgorithmen oder die Geheimnisse unserer Kunden.“

Der Übernahme stehen nur die regulatorischen Genehmigungen im Weg, die aber kein Problem darstellen dürften. Über weitere Details zur Übernahme gibt die Pressemitteilung keine Auskunft.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

15 Kommentare

  1. Dass die noch Geld haben…. 😉

  2. Hawwedampknopp says:

    Ein „Abhörschutzunternehmen“ verkauft an eine US Firma…. FAIL!

  3. Witzig, das waren auch meine ersten beiden Gedanken…

  4. Blackberry ist keine US-Firma. Die sind aus Kanada.

  5. LOL, Angie könnte einem fast Leid tun (hust) 😉

  6. Wer oder was ist ein BlackBerry? 😛

  7. @Cashy. 3.5 Milliarden – CASH !

  8. @Cashy: 3.5 Milliarden USD – CASH !

  9. YES !

    Da soll noch mal einer sagen BB ist tot! Für mich immer noch das mit Abstand innovativste OS mit dem meisten Potenzial auf dem Markt!

    (Keine Sorge ich erkenne Sarkasmus – „caschy“) (;

    Eigt. ein Schritt der schon vor langer Zeit notwendig war. Aufgrund der Entlassung der Leitung die für das miese Marketing und Vermarktung der neuen BBs verantwortlich war tut sich auch mal was. Kleiner Tipp.. binged (ja binged) mal nach den Reserven von BB die sie hatten und was es damit auf sich hat, dass RIM nicht mehr RIM ist. Vllt. denken dann einige anders.

    Go BB! Go BB!

  10. Blackberry ist eine kanadische Firma und Kanada gehört zur Spionage-Allianz „Five Eyes“ zusammen mit USA und UK. Toll, wenn eine deutsche Sicherheitsfirma, die das Kanzlerhandy entwickelt, nun den Five Eyes unterstellt ist. Da bekommt die Pressemitteilung gleich den richtigen Beigeschmack:

    „Als Abhörschutzunternehmen haben wir durch diesen strategischen Schritt ganz neue Möglichkeiten…“

    m(

  11. Pech auch für Snom, deren abhörsicheres VoIP-Telefon arbeitet auch mit Secusmart Technik….

  12. Muß man über WordPress nicht mehr Confirm machen? Bei mir kommt nichts…(?)

  13. evtl. wird dann das ganze massentauglich und die preise fallen.

  14. Diejenigen, die schreiben, dass Blackberry kein Geld hat, oder die fast keine Rolle mehr spielen, die sollten noch mal genauer überlegen, wer BlackBerry doch ist. Ein Tipp am Rande, geht doch mal in die Embedded Systeme, da sieht Ihr, wie viel Kohle Blackberry dort scheffelt ;).