BlackBerry sagt dem Classic adé

classic_black-white2Blackberry-Nutzer gehören meiner Beobachtung nach zu den ganz loyalen. Jedes Mal, wenn ich einen treffe, erzählt mir dieser, wie zufrieden er sei. Seit Jahren eine Bank bei den Geräten: die Classic-Reihe. Die wird nun eingestellt, wie man im Hausblog von BlackBerry mitteilt. Um weiter innovativ zu sein, will man sich nun auf BlackBerry 10- und Android-Geräte fokussieren. Um das Portfolio zu schärfen, fallen nach vielen erfolgreichen Jahren die BlackBerry Classic-Geräte (und die BBOS-Vorgänger) aus der Produktion. Man sei für die Veränderungen des Marktes bereit und kann nun den Nutzern etwas Besseres in die Hand geben – hier scheint man von Android zu sprechen, da in einem Interview im April herauslesbar war, dass BB keine BB 10-Geräte mehr herstellen wolle.

BlackBerry empfiehlt Classic-Liebhabern, sich vielleicht noch eines zu sichern, bevor diese gänzlich verschwinden – und teilt dann auch gleich mit, dass man weiterhin aktiv BlackBerry 10 entwickle und man im nächsten Monat Version 10.3.3 veröffentlichen wolle. In Sachen Hardware sagt man BlackBerry derweil insgesamt drei Geräte für die nahe Zukunft nach. Neon, Argon und Mercury – so die vorläufigen Namen – werden sich vor allem in Formfaktor und Preis voneinander unterscheiden. Sollten die Gerüchte stimmen, dann könnten diese Geräte auch für Business-Anwender interessant sein…

Update des Artikels: Eine ältere Version des Artikels erweckte den Anschein als ob BB neue BB10-Geräte vorstellen wolle. Dies ist nach jetzigem Kenntnisstand nicht der Fall.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

10 Kommentare

  1. chris1977ce says:

    Ich bin (noch) ein BlackBerry Nutzer – habe das Q5.

    Jedoch sage ich dem BBOS10 ab Jahresende im privaten Bereich den sicheren Tod voraus, wenn der Support für WhatsApp und auch Facebook eingestellt wird.

    Zwei quasi Standard-Apps, die nicht mehr verfügbar sind.
    Auch wenn ich kein (aktiver) Facebooknutzer bin, so kommt man doch einfach um Whatsapp nicht herum – dies ist nunmal die Standard-App und legitimer SMS-Erbe (leider).

    Schade, BBOS10 war in meinen Augen ein sehr gutes System.

  2. Wolfgang Denda says:

    Komisch, mir erzählen die, das Teil wurde ihnen von der Firma aufgenötigt, und sie würden viel lieber ein Iphone, oder ihren eigenen Androiden benutzen.

  3. @Arthur: Zur Zeit sagt man nebulös: These are the tenets that help keep us focused and the reasons why we are committed to the success of both BlackBerry 10 and Android devices. Und die drei neuen sind ja oben verlinkt 🙂

  4. @caschy

    „BlackBerry 10 ist ein technisch hervorragendes System, das sich am Markt nicht durchgesetzt hat. Darum stellt BlackBerry in diesem Quartal die Produktion von Smartphones mit diesem System ein.“

    Quelle oben 😉

  5. @caschy: In dem von Arthur verlinkten Artikel steht aber nichts nebulöses, sondern ganz konkret:

    BlackBerry stellt in diesem Quartal die Produktion von Smartphones mit BlackBerry 10 ein.

    😉

  6. @Enrique: Ich beziehe mich auf die Ankündigung von BB. Es wird weiterhin BB 10 Geräte zu kaufen geben + dementsprechende Updates (afaik wirds Passport noch hergestellt, nicht die AT&T Version). Dass man nix großartig neu machen wird, dürfte klar sein.

  7. @caschy: Also mir war das nach deinem Artikel nicht klar, sondern erst nach dem verlinkten Heise-Artikel. Und dir wahrscheinlich auch nicht, sonst hättest du es doch gleich geschrieben.

    Dir fällt doch kein Zacken aus der Krone, wenn du deinen Artikel überarbeitest und um diese wichtige Information ergänzt, oder? 😉

  8. @Enrique: Mach ich gerne. Ich suchte schon die ganze Zeit das offizielle Statement von BlackBerry dazu. Plot Twist: es gibt keines auf den Seiten – lediglich ein Interview vom 18.04 – also schon etwas länger her, als die vermeintliche Quelle, die somit keine ist.

    http://www.thenational.ae/business/technology/blackberry-switches-focus-back-on-mid-range-smartphone-market

    http://stadt-bremerhaven.de/blackberry-zwei-mittelklasse-androiden-dieses-jahr/

  9. @Arthur und Enrique
    Jetzt kommt mal wieder runter! Caschy hat eine offizielle Quelle. Der Artikel bei Heise hingegen ist nicht vollständig belegt. Warum also sollte sich Caschy darauf beziehen? Geht spielen!

  10. @drudsta: Ruhig Blut, wenn Infos fehlen, bin ich dankbar, wenn diese nachgetragen werden. Was ja auch geschehen ist – mit dementsprechender Quelle.