BlackBerry Priv vorbestellbar: Endlich die kompletten Daten

BBPriv_derstandard_01Irgendwie war ich dem Eindruck aufgesessen, dass bereits die kompletten, technischen Daten des BlackBerry Priv bekannt gewesen wären. Doch erst jetzt sind sowohl die Spezifikationen als auch das Erscheinungsdatum des Smartphones fix. Erst kürzlich hatten wir ja berichtet, dass das Priv (= privat) Datenschutz und Sicherheit ins Zentrum stellt. Das ist sicherlich seitens des kanadischen Herstellers BlackBerry nicht der schlechteste Ansatz, um sich unter der Schar an Android-Smartphones ein Alleinstellungsmerkmal zu sichern.

In den USA wird das BlackBerry Priv 699 US-Dollar kosten, es ist bereits vorbestellbar. Bei unseren Nachbarn, im Vereinigten Königreich, beläuft sich der Preis auf 579,99 Pfund. Als Erscheinungsdatum ist nun bei Händlern der 16. November für das Vereinigte Königreich und offiziell bei BlackBerry für die USA der 6. November 2015 angegeben.

Die technischen Daten entsprechen im Grunde vorherigen Gerüchten: Der AMOLED-Bildschirm mit 5,4 Zoll Diagonale löst mit 2560 x 1440 Pixeln auf. Er lässt sich auch mit Touchpens und sogar Handschuhen bedienen. Im Inneren beherbergt das Priv einen Qualcomm Snapdragon 808 mit sechs Kernen und 1,8 GHz Takt, wie wir ihn auch aus dem LG G4 kennen. Dazu gesellen sich 3 GByt RAM und 32 GByte Speicherplatz – erweiterbar via microSD um bis zu 2 TByte.

Artikel_BlackBerry Priv

Neben den Sicherheitsfunktionen, ist die physische Slider-Tastatur ein Alleinstellungsmerkmal. Mit Maßen von 37 x 77,2 mm sollten darauf relativ bequem Eingaben möglich sein. Der Akku des Priv kommt auf 3410 mAh, was im Vergleich mit anderen Flaggschiffen durchaus als üppig gelten darf.

Die Kamera mit 18 Megapixeln verfügt laut aktuellen Angaben über einen optischen Bildstabilisator sowie eine f/2.2 Blende. Sie kann auch 4K-Videos mit 30 fps aufzeichnen. Dagegen ist die Webcam mit 2 Megapixeln eher etwas altbacken. Als Schnittstellen sind für das BlackBerry Priv NFC, 4G und microSD bestätigt. Von Bluetooth 4.1 und Wi-Fi 802.11 ac darf man freilich jetzt ebenfalls hochoffiziell ausgehen. Das Smartphone wiegt 192 Gramm und misst 147 (184 geöffnet mit Tastatur) x 77,2 x 9,4 mm. Als Betriebssystem dient ab Werk Android 5.1.1.

Was sagt ihr zum BlackBerry Priv? Bestellt jemand von euch jetzt vor? Die Kombination aus Sicherheitsfunktionen und Slider-Tastatur finde ich persönlich schon sehr stark. Allerdings ist die Preisempfehlung gesalzen, so dass ich arg auf die Verkaufszahlen gespannt bin.

UPDATE:

Auch in Deutschland ist das BlackBerry Priv vorbestellbar. Amazon.de listet es beispielsweise für 799 Euro. Danke an Willy für den Tipp!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

23 Kommentare

  1. „… darf man freilich jetzt ebenfalls hochoffiziell ausgehen.“

    Ganz ehrlich, Eure Texte werden immer komplizierter lesbar. Mehr sagen, weniger reden (schreiben). Ein „… darf man ausgehen.“ hätte es genauso getan.

  2. Also, bis jetzt muss ich sagen, dass mir die Daten gefallen. Der Preis ist zwar happig, aber irgendwo wäre er gerechtfertigt, wenn entsprechender Support inklusive Updates dran hinge. Darüber kann man aber nur spekulieren… Wird eine schwierige Entscheidung. Mal Tests abwarten, die ersten Kommentare bei Amazon, und dann überlegen, ist halt schon doppelt so teuer wie nen Z3 Compact. Für mich ist eigentlich das einzige Argument, dass dieses ne Tastatur hat, und so viel Geld für eine Tastatur…

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.