BitTorrent Sync für iOS noch diese Woche

BitTorrent Sync dürfte den Lesern dieses Blogs keine unbekannte App sein. Die App synchronisiert auf P2P-Basis Mac-, Windows- und Linux-Rechner und die Macher haben auch eine Android-App am Start. So kann man seine Rechner und Mobilgeräte völlig ohne Cloudspeicher und ohne Platz- und Dateibegrenzung synchronisieren – das Wunderwerk P2P.

bittorrent

Dabei sind die Daten hochverschlüsselt, sodass man die Distributed Technology gefahrlos benutzen können soll. Nun die interessante Nachricht, dass auch die iOS-App in dieser Woche folgen soll. So können iOS-Benutzer zum Beispiel Fotos hin- und her synchronisieren, die Anwendungszwecke sind vielfältig. Und, wer nutzt es? Und wenn ja, wie genau?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

8 Kommentare

  1. hochverschlüsselt? dann muss ich sie ja erst wieder runterentschlüsseln 😛
    danke fürn tip, ein sinnvolles tool!
    und nix für ungut, ich hätte nur eher die formulierung „sicher verschlüsselt“ benutzt

  2. Verwende es als Handy Backup, zusaetzlich zu TitaniumBackup.
    Synchronisiere damit ausserdem meine KeePass Datenbanken, Fotos und kleine portable Apps zwischen Arbeitsrechner, Laptop, Homerechner und Handy.

    Hat bei mir Dropbox komplett ersetzt.

  3. Ich würde es gerne als Dropboxersatz verwenden aber ich habe noch Bedenken was den Akkuverbrauch auf dem Handy angeht wenn man es dauerhaft laufen lässt.

    Hier wäre eine Einstellungsmöglichkeit gut das man z.B. nur alle X Minuten eine Syncronisation macht und einen Knopf der manuell einen Sync macht.

  4. Benutze es auch als quasi Server-Ersatz auf einem Raspberry. Die aktuellen Betas laufen echt Rund.

  5. Habe mit der aktuellen Beta auch komplett meine Dropbox ersetzt, die Syncronisierung läuft m.E. auch besser und schneller als bei Dropbox.

  6. @chogger wie machst du das ? hast die linux version auf dem Raspberry installiert und dann ne festplatte dahinter oder wie stellt man sowas ein ?

    kann man des ganze auch auf der synology laufen lassen oder funktioniert das nicht ?

  7. MarioMukke says:

    Wenn du die http://www.synocommunity.com/ als Paketquelle nutzt kannst du bittorent Sync auf einer Synology Diskstation nutzen!

  8. MarioMukke says:

    Und fürs iPhone ist die App nun auch da https://appsto.re/de/uOxPN.i