BitTorrent Sync Beta API für Entwickler freigegeben

Über BitTorrent Sync kann man im Blog schon einiges lesen. Nun wurde bekannt gegeben, dass Entwickler ab sofort Zugriff auf die Sync APIs haben. So soll es ermöglicht werden, dass diverse Apps auf Grundlage von BitTorrent Sync zu realisieren, egal ob aus dem Unternehmensbereich, Social Media Apps oder dem Bereich Kommunikation.

BitTorrentSync_API

[werbung] Die Hauptfunktionen, die durch die neuen APIs möglich sind:

  • Synchronisation bestimmter Dateien: Entwickler können wählen, ob nur bestimmte Dateien oder ganze Ordner synchronisiert werden sollen.
  • UI-freier Modus: Die neue API erlaubt Entwicklern die Integration der Synchronisation, ohne die Standard-UI nutzen zu müssen.
  • Verschlüsselungs-„Secrets“ Diese neuen Secrets ermöglichen eine verschlüsselte Speicherung auf Remote-Servern, sodass man eine private Cloud einrichten kann.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

8 Kommentare

  1. Hallo lieber Sascha,

    Könntest du ggf. in deine Beiträge auch immer die Quelle/n verlinkten? Das wäre super!

    Mfg
    Thomas

  2. Quelle steht unten rechts.

  3. „So soll es ermöglicht werden, dass diverse Apps auf Grundlage von BitTorrent Sync zu realisieren“

    Bittööö?

  4. Oh sorry,(Danke @Fabian für den Hinweis) weder im Feed noch in der mobilen Ansicht der Website wird bei mir die Quelle angezeigt. Dann möchte ich mich bei der @sascha entschuldigen! Könntest du dieses Umstand @caschy mitteilen, damit ggf die Quelle/n auch im Feed und der mobilen Ansicht dargestellt werden?

    MfG
    Thomas

  5. Vergiss dabei auch nicht, den Caschy um eine Re-Funktion in den Kommentaren zu bitten! 😉

    Schön, dass Bittorrent Sync eine Api bekommt. Ich sehe viel Potenzial darin…schade nur, dass die Software nicht zu 100% frei ist. Man kann halt nicht alles haben…

  6. Zitierst du eigentlich nur andere Quellen, oder verstehst du auch selbst, was du hier schreibst?
    „Verschlüsselungs-”Secrets” – Diese neuen Secrets ermöglichen eine verschlüsselte Speicherung auf Remote-Servern, sodass man eine private Cloud einrichten kann.“

    Häh? Wo braucht meine private Bittorrent-Cloud einen Remote-Server???

  7. Das ist mal eine gute Nachricht. Mir fallen gleich ein paar Anwendungen bei denen eine Unterstützung der API einen echten Gewinn darstellen würde.
    Vor allem Apps die aktuell z.B. nur eine Anbindung an Dropbox haben könnten dann auch für Nutzer interessant werden die Dropbox eher meiden.

  8. super, hoffe jetzt findet sich bald jemand der eine symbian belle app für btt sync entwickelt 🙂