Bitter: Googles Suchmaschinenfehler beschert Hotmail-Nutzer unzählige E-Mails

Für uns vielleicht witzig, für David Peck aus Kalifornien eher weniger. Er ist Opfer eines Suchmaschinenfehlers bei Google. Gestern ging es beim Hotmail-Kunden richtig rund, tausende E-Mails sind seitdem bei ihm aufgeschlagen. Mittlerweile hat sich herausgestellt, warum dies der Fall ist. Sucht man bei Google nach Gmail, so bekommt man an erster Stelle Google Mail zu sehen – mit dem Unterpunkt „E-Mail“, den wohl viele Menschen da anklicken. Das Problem? Der Link führt nicht zu Gmail, sondern öffnet derzeit bei vielen den Mail-Editor mit der Mail-Adresse dsp559@hotmail.com. Eben jene gehört zu David Peck, der sich mit vielen, vielen leeren Mails herumplagt.

gmail_-_Google-Suche-2

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

25 Kommentare

  1. Heut läuft wohl einiges schief bei google. Oder pfuscht da die NSA rum?

  2. Er tut mir ja leid, aber WIE kann denn sowas passieren!?

  3. Ist das evtl. eine neue scroogled Aktion von MS? 😉

  4. Wirklich, wie kann das passieren?

  5. Welcher Mail-Editor denn?

  6. Und warum das?
    Welche URL steckt denn hinter dem Link?

  7. ISt doch auf meinem Screenshot zu sehen 🙂

  8. Man könnte die Mail wenigstens hier im Blog zensieren, damit man sie nicht auch noch Bots auf dem Silberteller serviert, ganz besonders wenn es nicht die eigene ist.

  9. Ah, jetzt!
    Danke.

  10. Hm, solche Unterpunkte, bzw 2 klickbare Titel nebeneinander, habe ich noch nie in der Google Suche präsentiert bekommen. Das wirkt auf mich ja schon fast eher wie eine Google Ads Anzeige.

  11. coriandreas says:

    Beim „Über die Schulter schauen“ bei Lehrgängen habe ich mich schon oft gewundert, warum Leute nicht auf den offensichtlich nächsten, weil ersten Link klicken, sondern ganz woanders. Manche suchen und suchen, selbst noch auf der ersten Seite nach der Lösung, dabei ist es oft der erste Link ganz oben. Und auch auf Webseiten findet dasselbe Trauerspiel statt. Das Unterscheiden zwischen den verschiedenen Elementen wie Content, Logins, Werbung und Werbearten kommen viele nicht klar. Zusätzliche Installationen wie AdBlocker kennen diese DAUs gar nicht, bzw. haben Angst davor.
    Fazit: Wenn ich nach Gmail schon suche, dann ist es naheliegend, das Ergebnis mit der grünen Adresse zu wählen, und google.com ist ja auch die Hauptdomain.

  12. coriandreas says:

    @Leif
    Du hast es erkannt, es ist Ad. Aber das sieht nur das geschulte Auge. User, die ungeübt und unerfahren sinn, ich sag nur „Sonntagsfahrer“ kommen auf die verrücktesten Ideen, wo ihr Ziel sei. Leider oft mit unangenehmen Folgen…

  13. @Patrick
    Weil Caschy bestimmt der EINZIGE ist, der davon berichtet…
    Hauptsache mal gemeckert! *seufz*

  14. Ha, ha, haaa. Lustig !

  15. @TwiNN Wenn es andere auch machen, dann ist es ok? Über die Einstellung würde ich mir eventuell mal Gedanken machen.

    @Patrick Natürlich hast du Recht und die Email Adresse sollte eigentlich nicht im Klartext lesbar sein.

  16. Nein @Moritz, wenn es andere schon gemacht haben, vor allem in diesem Umfang und auch direkt bei Google, dann ist es ziemlich egal, meinst du nicht auch? Ich meine, wen durchsuchen Bots eher, Caschy oder Google? Und vor allem, bei einem solchen Fall, der durch die Medienlandschaft geht, glaube ich kaum dass die Mailadresse weiterhin seriös genutzt wird. Da sind irgendwelche Bots die Mailadressen sammeln noch das kleinste Problem.
    Aber wenn es Spaß macht sich über sowas zu echauffieren, dann will ich euch natürlich nicht im Wege stehen.

  17. Schön, dass du die E-Mail Adresse hier auch nennst. Habe der geplagten Person erstmal eine Mail geschickt und ihm mein Mitleid ausgesprochen.

  18. @TwiNN: Du fändest es also ok, wenn man deine Mail einfach so im Web veröffentlicht? Ok, dann gib deine mal, wenn es doch so egal ist.

    Das macht man einfach nicht, Punkt und Aus. Nur weil es andere machen, machts das nicht besser, wenn man es selbst macht.

    Und Bots durchsuchen alles, und ich weiß wovon ich rede. Die Viecher sind ein Übel, die man kaum los wird, und da gibt es noch viel kleinere Seiten die von den belagert werden, also ist „eher Caschy oder Google“ schon mal schlicht Blödsinn.

  19. Traurig, dass man im Internet keine negativen/kritischen Kommentare mehr posten darf, ohne dass jemand meint man würde nur meckern. Finde Patrick hat Recht, man hätte die E-Mail Adresse anonymisieren oder nur teilweise zeigen dürfen.

    Ist doch wie mit der alternativen Energie: jeder will „grünen“ Strom haben aus Windkraft, aber doch bitte kein Windrad in meiner Nähe. TwiNN wäre wohl auch so jemand: Windkraft ja, aber bitte im Garten der anderen 🙂

  20. Haarsträubende Vergleiche…

  21. Ich hoffe der Junge man hat sich eine neue Emailadresse zugelegt. Wenn nicht, empfehle ich ihm eine Emailadresse bei vivaldi.net zu machen. Die Server sind in Island und unterliegen somit dem starken Datenschutz der Isländer.

  22. Fehler da
    Fehler fixen
    Fehler weg
    im Prinzip ganz einfach mal sehen wie lange die Google-Leute für diesen Fix brauchen werden

  23. @Markud: Das war schon gestern von Google gefixt.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.