Bis 2026 könnten 50 % der Haushalte einen Smart TV besitzen

Die Marktforscher von Strategy Analytics haben einen umfangreichen Bericht zusammengestellt, in dem sie auch Voraussagen über kommende Entwicklungen im Markt für Smart TVs treffen. Demnach nehmen sie an, dass bis 2026 mehr als jeder zweite Haushalt weltweit mit einem Smart TV ausgestattet sein dürfte. Zum Vergleich: 2020 ermittelte man, dass ca. 34 % der Haushalte rund um dem Globus über einen Smart TV verfügen würden.

1,1 Mrd. Haushalte (51 %) sollen dann also mit einem smarten Fernseher versehen sein. Smart TVs hätten 2020 bereits für 79 % aller verkauften Fernsehgeräte gestanden. Die internationalen Zahlen werden dabei freilich durch Entwicklungs- und Schwellenländer gedrückt. Blickt man etwa nur auf Westeuropa, dann seien laut Strategy Analytics bereits 80 % der Haushalte mit einem Smart TV ausgestattet. In Nordamerika sollen es sogar 90 % sein.

Eingerechnet sind da wirklich nur die Fernseher, also nicht etwa Streaming-Player wie die Amazon Fire TV, Apple TV oder Google Chromecast mit Google TV, die ja sozusagen aus „dummen“ Fernsehern am Ende smarte Geräte machen können. Tizen sei laut den Marktforschern die am weitesten verbreitete Smart-TV-Plattform. Besonders hohen Zuwachs gebe es aktuell aber bei Android TV und Roku.

Ich selbst hätte dabei generell gar nichts gegen einen „dummen TV“, da ich sowieso meine smarten Bedürfnisse über einen Apple TV 4K decke. Aber viele Nutzer sind sicherlich mit den Apps direkt auf den Fernsehgeräten zufrieden. Wie handhabt ihr das?

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

42 Kommentare

  1. Auch mein Samsung (Smart) TV ist selbstverständlich von jeglichem Netzzugang getrennt. Wozu Updates? Läuft seit Jahren über einem 7.2 Yamaha Receiver mit nem Apple TV dran. Lineares TV schaut bei uns Zuhause nur einer. Und das ist mein Kumpel der nach Weihnachten immer Wintersport schaut 😉 In meinem „Männerbüro“ steht ein 32 Zoll LG Monitor an einem 5.1 Yamaha Receiver mit nem Apple TV dran.
    Die verlogene TV-Hersteller-Clique kann mir gestohlen bleiben. Tausend tolle Schnicks-Schnacks sollen darüber hinweg täuschen dass z.B. Samsung für 1000,- immer noch Edge-LED Geräte verkauft.

  2. Mich verwundert die Meldung. Ich dachte das man das längst erreicht hätte?

    Das größte Problem bei den Smart TVs sehe ich momentan in den Updates und in der Fragmentierung. Jeder Hersteller kocht sein eigenes Süppchen.

    Mein LG hat 4 Jahre Updates vom WebOS bekommen. Jahr 3 und 4 jeweils 1 mal im Jahr. Netflix und Amazon Video laufen noch, denke aber das da demnächst das Aus kommt. Die Apps bekommen seltenst Updates. Disney + kam schon nicht mehr für meinen 2015er LG.

    Am Wochenende habe ich meinem Sohn sein Mi TV P1 eingerichtet. Ein super TV. Hat alles was man braucht. Das neuste Update kam umgehend. Beim GoogleTV Betriebssystem gehe ich von einer langen App Unterstützung aus. Mein Uralt Oneplus X bekommt immer noch App Updates. Ich denke mein nächster wird ein TV mit Google TV sein. Bei LG/WebOS kommen mir viel zu wenig Updates. Meinen TV könnte ich im Prinzip schon austauschen weil es keine aktuellen Apps mehr gibt und die Alten Apps gerade so noch laufen. Die Nutzungzeit von meinem LG waren jetzt gerade mal 6 Jahre. Für ein Gerät in der oberen Preisklasse nicht unbedingt lange. Natürlich habe ich einen Stick dran gesteckt, trotzdem sollte ein Smart TV mindestens einen 8 Jahre langen Nutzungszeitraum haben, sonnst macht „Smart“ kaum einen Sinn, dann lieber ein reines Display kaufen.

    Ich sehe bei den Apps die Hersteller in der Pflicht die entsprechenden Updates bereit zu stellen. LG ist hier definitiv kein Musterbeispiel. Ich hoffe das wenigstens Google hier Updates bieten wird.

    • André Westphal says:

      Das kommt, weil du nur an reiche, westliche Industrienationen denkst – steht ja auch im Beitrag, dass der Anteil dort schon sehr hoch ist. Aber in Schwellenländern und Entwicklungsländern sieht es dann halt doch wieder anders aus, das vergisst man hier in Deutschland leicht.

    • Wolfgang D. says:

      @Legomio „Ich dachte das man das längst erreicht hätte?“

      Bei uns, nur kauft man ‚woanders‘ nicht alle fünf Jahre eine neue Glotze.

      Da wird wohl eher der Markt für Chromecast, Fire TV, stark gewachsen sein – wie ja auch hier im Thread aufgrund der Updatesituation viele in diese Richtung Überlegungen anstellen. Mein Flat FHD Sony muss aber auch mindestens noch 10 Jahre halten, die App für Apple TV gibt es es schon nicht mehr für den. Muss mal schauen, ob die auf der Shield TV verfügbar ist, oder welchem Streamingkasten außer dem Original sonst.

      Hat dein Mi TV P1 denn Sky Ticket, Prime Video, AppleTV App?

  3. Thomas Höllriegl says:

    Ich kaufe nur noch große Monitore und da stecke ich einen entsprechenden Dongle dran. Aktuell ist es Google TV. Fernseher oder SmartTV benötige ich nicht, will ich auch nicht. Ich will Display und SmartTV-Hardware getrennt austauschen können.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.