Bioshock für iOS erscheint noch diesen Sommer als Premium-Game

Bisoshock kennen vermutlich die meisten, selbst wenn Ego-Shooter vielleicht nicht zum bevorzugten Genre gehören. Noch diesen Sommer wird 2K Bioshock for Mobile in den App Store bringen. Wie auch schon bei Civilization Revolution 2 wird es sich dabei um ein Premium-Game handeln, es sollten also keine In-App-Käufe vorkommen. Spielerisch wird man ins kalte Wasser geworfen, Bioshock for Mobile findet in der Art-Deco Unterwasserstadt Rapture statt.

Bioshock_iOS

Eine Mischung aus Adventure und Ego-Shooter wartet auf den Spieler, der dank voller MFi-Controller-Unterstützung auch zu selbigem greifen kann. Die Steuerung auf dem Touchscreen wird ebenfalls optimiert, sodass ein Controller im Idealfall gar nicht nötig sein wird.

Einen genauen Release-Termin gibt es noch nicht, 2K teilt lediglich „diesen Sommer“ und „in Kürze“ mit. Sollte demnach vermutlich nicht mehr allzu lange dauern. Interessant ist noch die genannte Hardware-Voraussetzung. Waren iPad mini und iPad 2 bei „High-End-Spielen“ bisher immer mit aufgeführt, wird Bioshock for Mobile nur auf iPad Air, iPad Mini 2, iPad 4, iPhone 5S, iPhone 5C und iPhone 5 laufen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

13 Kommentare

  1. Hmm, von Shootern auf Touchscreens halte ich eigentlich nicht sonderlich viel… Auch wenn’s ein gutes Spiel ist, aber das zocke ich dann doch lieber auf dem Mac 🙂

  2. Find ich gut wenn AAA Games geportet werden

    Würde ich zwar nie mit TouchscreenSteuerung spielen, aber mit Gamepad oder Screen Mirroring am TV bestimmt toll
    Nett zu sehen zu was heutige Handys in der Lage sind.. Alles außer der Akku…

  3. Von der Grafik her war das Spiel noch nie der Brüller, dafür aber von der Story. Ich weiß nicht wie man das auf einem Smartphone/Tablet nachbilden möchte, da geht doch so viel Atmosphäre verloren.

  4. Ego-Shooter auf Touchscreens sind ein Krampf. Lieber nochmal auf dem PC durchzocken.

  5. Es gibt genug gut gemachte Ports bei denen die Atmosphäre erhalten blieb und die sich gut bedienen lassen. Gerade auf dem iPad. Auf Anhieb fallen mir da Limbo, Xcom, Bastion, alle Final Fantasy und GTA ports, Chrono Trigger, Baldur’s Gate, Plague Inc oder KotOR ein (gefällt mir auf dem iPad fast besser).

  6. Cooles Spiel aber wieso nich für Android?!?

    Ach ja: Gibts sowas wie Premium Siegel auch im Play Store?!?

  7. @Sean K. Woods
    iOS ist für Entwickler immer noch die deutlich attraktivere Plattform, daher wird diese oft zuerst bedient.
    Später irgendwann wenn Entwickler Kapazitäten frei sind wird meistens an einer Android Version gearbeitet und dann mit entsprechender Verzögerung veröffentlicht.

    • iOS ist einfach schneller anzupassen, weil für diese Monokultur nur für eine oder zwei Bildschirmauflösungen programmiert werden muss.

      Es gibt aber auch Spiele, die schneller auf Android ankommen, z.B. Ingress gab’s schon Jahre früher auf Android. 😉

  8. @Lux: Ist wohl auch das einzige populäre Beispiel^^

    iOS ist lukrativer, leichter zu Supporten & vor allem gibt es im Vergleich zu Android so gut wie keine Schwarzkopierer!

  9. Pixelstrudel says:

    Wäre doch die ultimative Techdemo für Android-Geräte mit Tegra K1 Prozessor 🙂

  10. Patrick bausch says:

    Kommt es auch für ipod 5 raus?

  11. Da auf dem iPod 5 kein iOS läuft wohl eher nicht, zudem ist der auch schon 8 Jahre alt! Da wird die Technik auch gar nicht mehr mitspielen!