Biohackers: Deutsche Netflix-Original-Serie startet am 30. April

Ich kann vielen deutschen Produktionen nichts abgewinnen. Da musste dann erst Netflix mit Dark ums Eck kommen, um mich zu überzeugen. Und nun steht ein weiteres Original aus Deutschland ins Haus. Biohackers startet am 30. April auf Netflix. Doch worum geht es in Biohackers?

Was passiert, wenn Studenten hinter verschlossenen Türen mit den Biotechnologien von morgen experimentieren? Biohackers erzählt eine Geschichte von Freundschaft, Liebe und Rache an einer deutschen Universität vor dem Hintergrund revolutionärer Biohacking-Technologie und seiner ethischen Implikationen. Im Mittelpunkt steht das Duell zweier Frauen: Mia, gespielt von Luna Wedler (“Das schönste Mädchen der Welt”, “Dem Horizont so nah”), ist Medizinstudentin im ersten Semester und verfolgt unerschrocken und zielstrebig einen eigenen geheimen Plan. Ihre Gegenspielerin ist die Star-Dozentin und Bio-Wissenschaftlerin Prof. Tanja Lorenz, gespielt von Jessica Schwarz (“Das perfekte Geheimnis”, “Narziss und Goldmund”).

Mia beginnt ihr Medizinstudium an der renommierten Uni Freiburg, doch schnell stellt sich heraus, dass ihr Interesse an revolutionärer Biohacking-Technologie nicht nur wissenschaftliche Gründe hat: Sie will das Vertrauen von Star-Dozentin Prof. Tanja Lorenz gewinnen, mit der sie ein dunkles Geheimnis verbindet. Um den Tod ihres Bruders aufzuklären, begibt sie sich in eine gefährliche Welt voller illegaler Gen-Experimente. Als sie den genialen Biologiestudenten Jasper und seinen geheimnisvollen Mitbewohner Niklas kennenlernt, muss sie sich entscheiden: zwischen ihren Gefühlen und ihren Prinzipien, zwischen Rache für ihre Familie und dem Schutz ihrer neuen Freunde.

Die sechsteilige Netflix Original Serie Biohackers von Showrunner und Regisseur Christian Ditter ( “How to be Single”, “Love Rosie”, “Girlboss”) startet am 30. April weltweit exklusiv auf Netflix. Neben Luna Wedler und Jessica Schwarz spielen Caro Cult, Adrian Julius Tillmann, Thomas Prenn und Benno Fürmann in dem neuartigen Genre-Mix, der nicht nur Hochspannung, sondern auch viel Spaß verspricht – so zumindest die Aussage von Netflix.

Biotechnologie hört sich spannend an, bleibt zu hoffen, dass die Geschichte auch stimmig ist und nicht nur auf das Duell zweier Menschen und das Hin und Her zwischenmenschlicher Gefühle reduziert wird. Reinschauen werde ich auf jeden Fall mal. Mein Gefühl ist aber nicht das beste dabei – aber ich lasse mich da gerne belehren und außerdem sind Geschmäcker verschieden.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

15 Kommentare

  1. Gefühlt „Anatomie 3“

  2. Hoffentlich werden dann auch alle Folgen gleichzeitig freigeschaltet, ansonsten heißt es ja erst einmal warten.

  3. Trailer?

  4. Biotechnologie ist extrem interessant für den Film, wenn es gut recherchiert ist und entsprechend umgesetzt. man kann ja heutzutage mit CRISPR als Genschere schon eine Menge machen.

    Allerdings befürchte ich, dass das in den Sand gesetzt wird, weil die Deutschen es irgendwie einfach nicht auf die Reihe bekommen, eine spannende Krimiserie zu drehen. Ist allzu oft total überladen mit Musik, damit auch der Allerletzte merkt, das es nu angeblich spannend werden soll *augenroll*

  5. Als Biologe bin ich mal gespannt wie realistisch das Ganze sein wird. Bislang kenne ich als biologisch realitsch umgesetzes nur Outbreak, welcher gut recherchiert war. Und lokale Netflixserien sollte man nicht mit sonstigen gleichsetzen. z.B. 3% und der Mechanismus sind sehr gute brasilianische Serien (deutsche Untertitel).
    Ich warte aber,noch auf die Serie die Germanen um 9 A.D. herum.

  6. Don Omerta says:

    Kann ich immer noch nichts abgewinnen, vielleicht liegt es daran, das die Schauspieler aus D-Land nicht Schauspieler können und das Drehbuch gerade mal über Tartort- Nieveau kommt. Die Filme ändern sich aber der Gesichtsausdruck bleibt immer gleich…..

  7. Das klingt ja furchtbarst spannend, sobald ich deutsche Serie höre bekomme ich alleine davon meist schon Übelkeit, und dann auch noch Biotechnologie und Genexperimente? Entweder es überrascht uns alle dermaßen, oder es raucht vollkommen ab, ich vermute aber eher letzteres.

  8. Wie glaubhaft kann eine solche Serie sein, wenn sie in einem Land spielt, dass es über Wochen nicht auf die Kette bekommt, flächendeckend Desinfektionsmittel und Papiermasken vorzuhalten und nachzuproduzieren?

    Aber biohacken, is klar…

    • Warum sollte das Land mehr hinbekommen als die Bewohner? Zur Info, Sterillium, gern genutztes Desinfektionsmittel, ist weltweit mit Lieferengpässen anzutreffen. Papiermasken sin Unsinn, vgl WHO und RKI. Grund: kein Schutz bekannt. Wenn überhaupt sind Papiermasken für Infizierte zu empfehlen, da diese den Speichelflug verringern, für Gesunde hilft es nicht. Mal abgesehen davon, daß Drehbuch schreiben in keinster Weise etwas mit den von Dir erwähnten Punkten zu tun hat.
      Achja, Drachen sind auch nicht glaubhaft, dennoch war Game of Thrones extrem erfolgreich.

      Aber hauptsache poltern, is klar.

  9. DARK ist auf jeden Fall zu empfehlen. Ansonsten sehe ich deutsche Produktionen auch ehr skeptisch. Man denke nur an Amazon mit diesem „blonden Schönling“. Wie hieß er gleich nochmal? Irgendwas mit Schweig… glaub ich. Ehr zum abgewöhnen.

  10. Dark Staffel 1 hatte ich seiner Zeit auch geguckt, weil es so gehyped war. Für mich war die Serie aber überwiegend eher gähnend langweilig. Mit einem deutschen Stranger THings hatte das gar nichts zu tun. Was ich überaus spannend fand war dagegen How to sell Drugs online.

  11. wilfreedo says:

    Biotechnologie? Deutschland ist da aber 5-10 Jahre hinter den USA zurück, also ist das wenig glaubhaft. Dann lieber eine US Uni nehmen mit US Schauspielern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.