Bing in der nächsten Phase: Redesign und mehr Features

Google hat ein neues Logo bekommen, Yahoo ist ebenfalls frischer unterwegs, und nun hat es auch Bing erwischt. Neben einem neuen Logo wurde bei Bing aber mehr umstrukturiert, um die Suche aus allen erdenklichen Situationen so einfach wie möglich zu gestalten. Das neue Bing ist schneller, schlichter und optisch ansprechender als die alte Version.

Bing logo orange RGB

Snapshot, das Pendant zu Googles Knowledge Graph fasst nun die Sidebar-Informationen von Freunden und die tatsächlichen Ergebnisse zusammen. Präsentiert wird das Ganze auf Karten, oder besser gesagt Kacheln? Die Page Zero-Funktion hilft hingegen, die Suche bereits zu erkennen, während der Suchende noch tippt. Diese Suchvorschläge kennt man von anderen Diensten, Bing will es jedoch besser machen.

[werbung] Katy-one_0B8BE8B1

Suchergebnisse, die offensichtlich sind, beispielsweise, wenn man nach dem Wetter einer Stadt suct, werden auf der Pole Position angezeigt. Bing reserviert diesen Bereich für Ergebnisse, von denen es annimmt, dass diese der Suche am besten entsprechen. Das ist nicht bei allen Suchen der Fall, sondern nur bei solchen, die nach bestimmten Kriterien vermuten lassen, dass exakt danach gesucht wird.

 

Auch auf mobilen Geräten präsentiert sich Bing neu. Die Suchmaschine wurde so modifiziert, dass sie auf allen Gerätegrößen die passenden Ergebnisse in passender visueller Aufbereitung ausliefert. Bing soll das perfekte Such-Tool für Geräte von 1,65 Zoll bis 100 Zoll sein.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

22 Kommentare

  1. hässlich….

  2. Erinnert irgendwie an das Commerzbank-Logo…

  3. Auch hier wurden die Fülleffekte vergessen …

  4. @Ben Das habe ich auch gleich gedacht… Mal sehen, ob´s die Commerzbank auch so sieht. 🙂

  5. Heute morgen hab ich auch gedacht, dass das irgendwie nach Commerzbank in kaputt aussieht. Auf dem 2. Screenshots siehts aber etwas besser aus. Aber nen Schönheitspreis wirds bei mir nicht gewinnen.

  6. erinnert irgendwie auch an google drive.

  7. Ich habe noch nie bei Bing gesucht. Aber trotzdem gucke ich jeden Tag auf deren Seite. Einzig und allein wegen der teilweise grandiosen Fotos, die dort täglich neu gezeigt werden!
    Wenn sie die wegnehmen, werde ich die Seite nicht mehr aufrufen – schon gar nicht wegen eines merkwürdigen neuen Auftritts 😉

  8. @Ben + @Philipp Reichelt
    Die gleichen Assoziationen hatte ich auch. Einfallsreich ist was anderes, aber abkupfern gehört ja zum guten Ton.

  9. weil man in den USA die Commerzbank kennt

  10. Sysadmin Margarethe says:

    Endlich. Fügt sich perfekt ein zwischen den anderen aktuellen Logos von MS (xbox, office usw). So sollte keine Logo-Baustelle mehr offen sein. Dienste wurden ja bereits so gut wie es geht komprimiert und wegrationalisiert (Live, Zune etc.)
    Demnächst werden wohl die Nokia Services (ehemals Ovi, jetzt here – in das MS branding überführt).

    Das olle Bing-Logo aus Vista-Zeiten sah auch schon immer echt schäbig aus. Die Wort-Bildmarke wurde straight nach dem aktuellen C.D. mit Segoe-Type gestaltet, damits wie jedes andere MS-Logo aussieht, was für einen Wiedererkennungswert sorgt.

    Es erinnert stark an die flächige Polygongestaltung, wie sie die Stadt Melbourne seit einigen Jahren pflegt, und damit diesen Logo-Trend auslöste:

    http://imageshack.us/a/img46/8492/wj7h.jpg

    http://www.melbourne.vic.gov.au/Pages/default.aspx

    Insgesamt hätte man die aktuelle Logogestaltung etwas anders lösen können, das ordinäre danebenklatschen der Hausschrift wirkt doch etwas langweilig. Das Microsoft-Logo hatte vorher mehr Biss, als das neue mit den 4 Kacheln in Segoe. Etwas mehr Mut, auch zur Typo-Variation je Logo, hätte designtechnisch nicht geschadet, um noch mehr Einzigartigkeit und Originalität für jeden Dienst individuell reinzubringen.

  11. Und es hat Drive gemacht, äh Quatsch, Bing. Ein Schelm, wer dabei an Google denkt!

  12. Sysadmin Margarethe says:

    @ Christopg: Google Drive?
    War das nicht das hier? ;D
    http://www.bing.com/images/search?q=recycling+symbol&FORM=HDRSC2

  13. @Sysadmin Margarethe

    das ist die Mutter aller Logos aus der alle weiteren Logos geboren werden. Das Ende und der Anfang, Alpha und Omega.

  14. Sysadmin Margarethe says:

    @ Christoph, ja, Henne und Ei in einem.

  15. Könnte auch Renault zur Vorlage gehabt haben

  16. Sysadmin Margarethe says:

    Assoziation: Also Google sagt: Ohrstöpsel, Post-it, Banane

    http://imageshack.us/a/img834/1970/0wqy.png

  17. @jmk warum soll man die in USA nicht kennen ? Vielleicht da nicht son big player aber die haben z.b. eine New York Filiale. Spielt aber fürs Logo sowieso keine Rolle, ob die da jemand kennt. Ähnlichkeit ist da.

  18. nur weil das logo gelb ist?

  19. Ich find das redesign gut, das was wir von der Windows 8.1 suche kennen wird jetzt auch auf der Webpage realisiert. Ich benutze zwar Bing zurzeit so gut wie garnicht (außer auf meinem Lumia 920) aber trotzdem ist es ein richtiger schritt zusätzliche Informationen rechts anzuzeigen usw.

  20. Bin ich der Einzige, der nicht an die Commerzbank denken musste sondern gleich die „Verwandschaft“ zum Office-Logo entdeckt hat?
    http://is.gd/8jqR2m

    Während das von Office wohl eine offene (Büro-[?]) Tür darstellen soll, scheint mir das von Bing etwas gurkig. Klar, es soll ein „b“ sein, aber da fand ich doch das alte Logo echt besser

    • Sysadmin Margarethe says:

      @smk
      du bist nicht der Einzige. Optisch passt es ganz klar zum neuen C.D.
      Neben dem „b“ entdecke ich einen Pfeil nach rechts, der „vorwärts“ symbolisiert, oder einen „Play-Button“. Ebenso kann man in der Punze einen Vogel sehen, der davon fliegt, um Freiheit zu symbolisieren. Oder ganz einfach drei räumlich völlig konträre Elemente, die sich zu orientieren versuchen, was die Suchmaschine charakterisiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.