Bilder eines Oppo Kamera-Gadgets mit 10x Zoom aufgetaucht

Sony präsentierte letztes Jahr auf der IFA Komplettkameras, die sich per WLAN mit einem Smartphone koppeln lassen. Mit der QX-10 und QX-100 gibt es zwei Modelle, die sich mit Android- und iOS-Geräten nutzen lassen. Bei Oppo war man von dieser Idee anscheinend angetan und will ein ähnliches Produkt auf den Markt bringen. Fertig ist das Gerät anscheinend schon, zumindest kursieren bereits Bilder von einem Modell mit 10-fach optischem Zoom davon bei Weibo.

Oppo_Cam_2

Wie man auf den Bildern sehen kann, ähneln sich das Produkt von Sony und das von Oppo sehr. Irgendwo logisch, wie soll so eine unabhängige Kamera ohne Display auch anders aussehen. Zu lesen ist die Bezeichnung Smart Lens, die Kamera kann mittels Halterung an einem Smartphone befestigt werden oder auch gesondert genutzt werden. Unklar ist bisher, ob die Kamera nur mit Oppo-Smartphones funktionieren wird.

Oppo_Cam_01

Die Kameras von Sony liefern gute Bilder, schrecken aber viele durch den hohen (wenn auch sicher gerechtfertigten) Preis ab. Vielleicht kann Oppo seine Smartphone-Cam günstiger anbieten, aber das ist reine Spekulation. Auch wann die Kamera von Oppo in den Verkauf gehen soll, ist bisher unbekannt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

12 Kommentare

  1. Finde ich sehr gut! Die Idee von Sony ist wirklich gut und ein paar Alternativen schaden sicher nicht.

    Eine Frage zu den Sonykameras: Macht eine Galaxy Camera oder so ein Sony-Aufsteck-Ding bessere Bilder? (ich hoffe, dass meine Frage erlaubt ist, aber würde mich interessieren)

    Spannend wird dann eigentlich nur noch, ob die Kamera von Oppo auch gute Bilder macht und ob es ein kleineres Modell gibt.

  2. FreeHander says:

    Ich habe schon nicht verstanden, warum Sony dieses Produkt entwickelt hat.
    Bis heute verstehe ich nicht warum das jemand kauft!

    Für das Geld gibt es genügend gute (auch kompakte) Kameras zu kaufen, die
    1. besser handhabbar sind
    2. deren Akku/Batterie länger hält
    3. die bessere Eigenschaften haben
    und
    4. die ohne ein Smartphone funktionieren (wenn ich schon zwei Geräte rumschleppen muß, dann sollten sie auch unabhängig voneinander funktionieren)

    Warum jetzt ein zweiter Hersteller diese (Schnaps)Idee mitmacht läßt mich völlig ratlos zurück.
    Bin ich der einzige, der diess Produkt für absolut sinnfrei hält?

  3. Im letzten Abschnitt wird etwas von einem Preis erzaehlt, aber leider keiner genannt (von der Sony Version). Muss man sich dann auch noch extra raussuchen…

  4. Sascha Ostermaier says:

    @TobiH8: Ob Die Galaxy Camera oder die Sony-Teile bessere Bilder machen, kann ich nicht beurteilen, auf jeden Fall kann man mit den Sony-Dingern meiner Meinung nach kreativer sein. Aus dem einfachen Grund, dass die Bedienung unabhängig davon erfolgt, wo sich das „Objektiv“ befindet. Finde die Dinger auch voll cool, egal ob sie nun von Sony oder Oppo kommen. Aber nur als Spielerei eben preislich nicht sehr attraktiv.

  5. Kann mal jemand die Benutzung vormachen?
    Wie geht das?
    Muss die Optik immer wieder anmontiert werden?
    Wird das Handi nur als wackliger Haltegriff missbraucht?
    Wo werden die Bilder gespeichert?
    Wenn ich den Klemmbügel sehe; das teure Teil würde ich dem nicht anvertrauen.
    Sehr seltsam.

  6. Die Sony QX100 Linse macht bestimmt bei weitem bessere Bilder als die Samsung Galaxy Camera. Die QX100 basiert ja auf der Sony RX100 Mk2. Not even a contest…

  7. @Sascha @superior
    Vielen Dank für die Antworten!
    Ich muss mir das dann mal überlegen, ob ich 100€ mehr für das Sonyspielzeug ausgebe oder die Galaxy Camera kaufen sollte. Interessanter ist wohl wirklich die Kamera von Sony… (aber auch deutlich schwieriger mitzunehmen)
    @FreeHader Sicher gibt es bessere Kompaktkameras, aber so eine Kamera wird von Leuten wie mir gekaufty, die etwas Androidbasiertes möchten, da sie gerne bestimmte Androidfunktionen nutzen möchten.

  8. @Freehander Ich kann dir nur zustimmen!

  9. Richtig spannend wird das ganze, wenn die Hersteller dann noch von dem kreisrunden weg kommen – dann kann man das Objektiv nämlich völlig getrennt von der Bedieneinheit aufstellen und ist so viel flexibler.

  10. coriandreas says:

    Oh ne, ich kanns einfach nicht glauben. Leben wir tatsächlich im 21. Jhdt.? So nicht. Wann kommen denn endlich die Liquid Lens Technologie (Varioptic/Seiko)? So ein Quatsch kommt mir nicht ins Haus.

  11. Kennt eigentlich jemand die Sony DSC-WX80? Da hat man eine kompakte Kamera und kann die Fotos direkt per Wifi auf das Smartphone pushen und dann von dort weiterschicken. Es funktioniert einfach nur genial und man muss nicht mit so einem komischen Kamerablock herumhampeln. Es ist eigentlich eine Sony QX in einem vernünftigen Gehäuse.

  12. Hallo!
    Ich hab die Kamera für 269€ gekauft, seit heute gibt es sie aber schon für 229€,
    Wenn man sieht, was die Rx100mkII kostet, kann man nur sagen: Wahnsinnspreis.
    Ich sehe die Kamera nicht als Handyknipse, sondern als vollwertige und trotzdem leichte Kamera: leicht- 140g, vollwertig: 1″ Sensor, bei einer Blende von 1,8.

    Die Kamera macht (ohne Stativ) unglaubliche Fotos bei Dunkelheit. Portraits sind sehr gut, schöne Tiefenschärfe…m
    Dazu kommt: die Trennung von Bildschirm und Objektiv erlaubt es, zb. die Kamera unauffällig aufzustellen, und eine Strassenszene zu fotografieren, ohne das die Leute ausweichen oder es bemerken. Man kann Street photography komponieren. Mit dem IPad (als Sucher und antippbarer Fokus) ein Traum.

    Ich habe noch nie so einfach gute Bilder hinbekommen wie mit dieser Kamera.
    Die Nex wandert in die Bucht…

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.